MENUMENU
Camp
suche

Reit DayCamp Lübars

7-12 Jahre

Hoch zu Ross im Norden Berlins

Camp buchen

Termin auswählen

Sammeltransfer

Teilnehmerin/ Teilnehmer

1. Kind
Geburtstdatum
Vorname
Nachname

* Geschwisterrabatt: 14,99 Euro ab dem zweiten Kind.
Nicht kombinierbar mit weiteren Rabatten. Der höhere Rabatt gilt.

weiteres Kind hinzufügen

Versicherung

Reiserücktrittkostenversicherung ohne Selbstbehalt, Reiserücktrittkosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Abschlussfrist: Bei Buchung der Reise, spätestens jedoch 30 Tage vor planmäßigem Reiseantritt. Maßgebend für den Versicherungsschutz sind die Versicherungsbedingungen der Würzburger Versicherungs-AG.

Erziehungsberechtigte/ Erziehungsberechtigter

Sonstiges
Vorname
Nachname
Straße/ Haus-Nr.
PLZ/ Ort
Vorwahl
/
Telefonnummer
Vorwahl
/
Mobilnummer
E-mail

Bezahlung/ Lastschriftverfahren

Kontoinhaber
Kreditinstitut
IBAN

Hinweis: Die Anzahlung von 50,– bei DayCamps, 150,– Euro bei SprachCamps und 200 Euro bei Sprachreisen wird nach Erhalt der Reisebestätigung eingezogen, der Restbetrag ca. vier Wochen vor Reisebeginn.



Gläubiger-Identifikationsnummer DE59OLE00001110624
Mandatsreferenz WIRD SEPARAT MITGETEILT

Ich ermächtige die Oskar lernt Englisch GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Oskar lernt Englisch GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Sonstiges

Bemerkungen/ Wünsche

* Pflichtfelder

Alles richtig?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!

Zusammenfassung

Bitte lesen Sie diesen wichtigen Hinweis zum Datenschutz.

Vielen Dank für Ihre Buchung!

Ihre Daten sind bei uns angekommen und wir werden uns schnellst möglich um alles weitere kümmern. Sie erhalten innerhalb der nächsten 10 Minuten eine Bestätigung per Email, bitte schauen Sie auch in Ihrem Spam/ Junk Ordner nach ob die Email versehentlich aussortiert wurde.

Viel Spaß auf der Reise, Ihr Oskar lernt Englisch Team!

Zusammenfassung
  • Englische Sprachferien in Berlin
  • Ohne Übernachtung
  • Montag – Freitag 08.30 Uhr – 17.30 Uhr
  • Nur muttersprachliche Betreuer
  • 20 Unterrichtseinheiten Englisch
  • Keine Englisch-Vorkenntnisse erforderlich
  • Drei Stunden Reitunterricht, Theorie und Pferdepflege pro Tag
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Reithelme müssen mitgebracht werden
  • Zusätzlich kreative Workshops
  • Erwerb von Reitabzeichen möglich
  • Und vieles mehr

Im Reit DayCamp Lübars dreht sich vormittags alles rund ums Pferd. Der Reiterhof bietet die besten Bedingungen mit einer Reithalle, einem Dressur- und Springplatz und einer Galoppbahn. Während Anfänger an der Longe ihre ersten Schritte hoch zu Ross machen, dürfen die Fortgeschrittenen sich sogar auf die Galopprennbahn wagen.

Natürlich stehen neben dem Reiten und Führen auch Theorie, Pferdepflege, Füttern und Stallarbeiten auf dem Programm. Und wenn ihr wollt, könnt ihr auch ein Reitabzeichen ablegen (vor Ort zu zahlen).

Allgemeine Informationen übers Reiten in Berlin finden sich auch auf unserer Seite Reiterferien Berlin

 

BeschreibungCamportLeistungenEnglischBetreuer

Reit DayCamp Lübars

Hier dreht sich vormittags alles rund ums Pferd. Der Reiterhof bietet die besten Bedingungen mit einer Reithalle, einem Dressur- und Springplatz und einer Galoppbahn. Während Anfänger an der Longe ihre ersten Schritte hoch zu Ross machen, dürfen die Fortgeschrittenen sich sogar auf die Galopprennbahn wagen.

Natürlich stehen neben dem Reiten und Führen auch Theorie, Pferdepflege, Füttern und Stallarbeiten auf dem Programm. Und wenn ihr wollt, könnt ihr auch ein Reitabzeichen ablegen (vor Ort zu zahlen).

Nachmittags geht es dann mit dem Englischunterricht weiter und je nach Zeit und Laune können wir noch basteln oder uns sportlich betätigen.

Der kinderfreundliche Reiterhof

der bekannten Berliner Reiterin und Reitlehrerin Andrea Feye befindet sich im Herzen von Lübars im Norden Berlins. Einem Ort, der von zahlreichen Farmen und Reiterhöfen geprägt ist und mit seinen Straßen aus Kopfsteinpflaster ein bisschen wirkt, wie aus einer anderen Zeit. Das Camp ist gut mit dem Auto und öffentlich mit der S-Bahn/Bus (bis S Waidmannslust, Bus 222 Alt-Lübars) zu erreichen.

Anschrift:
Reiterhof Lübars
Alt-Lübars 5
13469 Berlin

Unsere Leistungen im Reit DayCamp Lübars

Aktivitäten

  • Reitunterricht und Pferdebetreuung (3 Std. / Tag), Reitabzeichen ablegen möglich, jedoch nicht im Camppreis enthalten (vor Ort bar zu zahlen)
  • Alle Eintrittsgelder und Leihgebühren

Betreuung

  • Betreuung durch qualifizierte englische Muttersprachler
  • Deutschsprachige Campleitung

Verpflegung

  • Warmes Mittagessen
  • Berücksichtigung von diätischen, vegetarischen und religiösen Essenwünschen möglich
  • Obst- und Gemüsesnack am Nachmittag, Wasser zur freien Verfügung

Englisch lernen

  • Englischsprachkurs mit 20 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
  • Einstufungsgespräch und Abschlusszertifikat (mehr Informationen s. Reiter Englisch)
  • Campsprache: Englisch
  • Keine Vorkenntnisse erforderlich

Nicht im Preis enthalten

  • Gebühren für die Prüfung des Reitabzeichens
  • Reithelm muss mitgebracht werden

Englisch im Reit DayCamp Lübars

Im Camp unterrichten ausschließlich muttersprachliche, gut ausgebildete Lehrer. Sie begleiten als Betreuer die Teilnehmer und sprechen nur Englisch mit ihnen (mit Ausnahmen). Aber keine Sorge, du wirst alles verstehen und viel Spaß haben. Und wie nebenbei dein Englisch verbessern.

  • Unsere Lehrer/ Betreuer sind ausschließlich qualifizierte und erfahrene englische Muttersprachler. Sie kommen aus allen Ländern der englischsprachigen Welt.
  • Einstufungsgespräch zu Beginn des Camps
  • Durch die lockere und spielerische Gestaltung der Einstufung entsteht erst gar keine Testatmosphäre.
  • Gruppengröße von maximal 12 Teilnehmern
  • Aufteilung in homogene Gruppen entsprechend Alter und Vorkenntnissen
  • Unterrichtsmaterial nach Alter und Vorkenntnissen
  • 20 Stunden (à 45 min.) Englischunterricht pro Woche (bei 5-Tage Camp)
  • Unterricht grundsätzlich am Nachmittag, bestehend aus Theorie und Projektarbeit
  • Tolle Lernatmosphäre
  • Unterricht nach der bewährten und erprobten Oskar lernt Englisch-Methode
  • Unterstützung und Ergänzung des Unterrichts durch Englisch als Campsprache (Immersion)
  • Englisch in Aktion. Die Teilnehmer verlieren die Hemmungen zu sprechen.
  • Teilnahmezertifikat

Meinungen unserer Campbesucher ( 38 )

38 Kids haben dieses Camp bewertet und durchschnittlich 4.4 von 5 Sternen vergeben.

Der Unterricht mit *** war lustig. Vielen Dank
ES ist für Kinder die Spass am Reiten un dan der Sprache haben sehr gut geeignet.
Viel zu wenig Umgang mit Pferden und Reiten selbst.
Ich fand es schön. Mir hat das Reiten am besten gefallen. Ich habe auch dieses mal viel Englisch gelernt. Ich fand die Betreuer nett. Ich fahre in den Osterferien wieder hin. :)
Englischzeit prima, aber Hände weg von diesem Reiterhof für ältere Kinder! Während die Jüngeren an der *** reiten durften, haben die Großen geackert. Bei eingelegten Trinkpausen - bei 30 Grad durchaus notwendig - folgten bissige Kommentare der Mitarbeiter des Hofes. Ansonsten hagelte es herablassende Bemerkungen, was die Reitfähigkeiten anging - von Motivation und Freude am Reitsport nichts zu spüren.
Ich fand das Camp toll. Die Betreuer waren sehr nett und auch die Reitlehrerinnen waren sehr freundlich. Das Reiten sowie das Englisch lernen hat mir sehr viel Spaß gemacht.
hat Spaß gemacht!
Eine tolle Ferienbeschäftigung mit Lerneffekt!
Für alle Kinder, die Reiterfahrung sammeln und erweitern wollen. Sprache wird unkompliziert und spielerisch vermittelt. Stärkt das Selbstvertrauen.
Organisation und Umsetzung waren super! Unser Kind hat sich sehr wohl gefühlt. Wir empfehlen Oscar -Englisch Daycamp guten Gewissens weiter.
Ich würde es anderen Kindern empfehlen.
Ich würde diese Woche allen Interessierten Kindern am English in Verbindung mit dem Pferd weiter empfehlen.
Super Ponyhof, viel Spass für kleine Reiter und dazu coole native speakers mit viel Sinn für Humor!
Meinen beiden Töchtern (9+11J, Reiten seit 3 Jahren) hat das Reit-DayCamp in Lübars ganz gut gefallen. Besonders der EnglischUnterricht war gut und seitdem trauen sie sich mehr zu sprechen. Dafuer gibts 5 Sterne. Der Reitunterricht war ganz ok. Sie haben etwas gelernt, aber die Einteilung der Pferde war nicht nachvollziehbar (kleine Maedchen grosse Pferde, grosse Maedchen kleine Ponys, Anfaenger schwierige Pferde, Fortgeschrittene lahme Ponys ..) was ihnen etwas den Spass genommen hat. Fuers Reiten also 3 Sterne. Dass das Reitabzeichen innerhalb der letzten Reitstunde stattfand und trotzdem nochmal zusaetzlich ***€ gekostet hat finde ich grenzwertig. Ebenso, dass der Kurs mit 25 Teilnehmerkindern wirklich riesig war. Das Essen war absolut niedrigste Qualitaet und auf Allergien (obwohl rechtzeitig angegeben wurde keine Ruecksicht genommen: "Oh, Du darfst keine Milch essen. Hm, na dann haben wir heute nichts fuer Dich zum Essen!") FAZIT: Es hat meinen Kindern zwar Spass gemacht, aber wir werden das Reitcamp in Lübars nicht nochmal buchen oder empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt leider nicht.
Ich habe eine sehr lernreiche Woche erlebt und bin sehr zufrieden. Die Lehrkräften waren sehr nett und sympatisch. Ich kann gerne "Oskar lernt Englisch" empfehlen.
Tolle Organisation, sehr nette Betreuer. Eine saubere schöne Reit-Anlage. Unserer Tochter hat es gut gefallen, sie hat viel dazu gelernt u.möchte gern nächstes Jahr wieder dabei sein. Vielen Dank und großes Lob an ALLE.
Super! Für Eltern die kein Englisch sprechen ist es etwas schwierig alles zu verstehen, da wirklich fast nur Englisch durch die Muttersprachler gesprochen wird. Meiner Tochter hat es sehr gut gefallen. Sie kommt gerne wieder.
Das Camp eignet sich für Kinder, die gerne Reiten und auch etwas beim Reiten lernen wollen (es waren aber ausschließlich Mädchen da, so dass Jungen lieber mit einem Freund teilnehmen sollten)
Sehr gutes Reitercamp in einer hervorragenden Reitschule im Norden Berlins - für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren sehr geeignet
Schön war, dass englische Vorkenntnisse nicht unbedingt notwendig waren ,um am Camp teilzunehmen und um sich dort zurecht zu finden.
Sehr gute Betreuung und viel Kontakt zu den Pferden und auch die "Arbeiten" drum herum die so anfallen.
Schöner Reiterhof, guter Reitunterricht, nette Englischlehrer.
Ich empfehle das Oskar lernt Englischcamp, weil man damit spielerisch seine englischkäntnisse aufbessern kann.
Die Kombination von Reiten und Englisch war super. Auch die Betreuerinnen waren sehr nett und offen. Vor Ort gab es lt. meiner Tochter zu wenig zu trinken.
Das Camp hat grundsätzlich Spaß gemacht, jedoch war der Anteil am Reitunterricht/Beschäftigung mit Pferden niedriger als angegeben.
Die Einteilung in Gruppen sowohl beim Reiten als auch beim Englisch je nach Fähigkeiten und Kenntnissen ist sehr gut. Das Camp ist sehr gut für Reitanfängerin geeignet, für sehr fortgeschrittene Reiter (ab Reitabzeichen 6 und besser) stellt es keine Herausforderung mehr dar.
Der Kontakt zu den Pferden und auch mit der Sprache englisch wurden von meiner Tochter sehr gut angenommen
Mein Kind hat das ReitDayCamp sehr genossen. Wir würden es auf jeden Fall weiter empfehlen.
Das Camp ist eine tolle Sache für Kinder und Jugendliche - sehr zu empfehlen
***
Für reitbegeisterte Kinder hervorragend, weil das Reiten und die Nähe zu den Pferden nicht zu kurz kommt.Da der Reitunterricht auf Deutsch stattfindet, und ebenso das Drumherum der Vorbereitung und Nachbereitung, war der englische Lernerfolg eher mäßig. Doch das war auch nicht der Fokus unserer Tochter :-)Es hat viel Spaß gemacht!
Gute Alternative zu Camps mit Übernachtung
Sehr gutes Angebot, gute Betreuer und Reitlehrer, und super Zusammenarbeit und glückliches Kind
Ich würde das am weiter empfehlen.
Rundum toll, meine Tochter hat beides, d.h. Reiten und Englisch sehr genossen und möchte unbedingt wiederkommen!
Sehr gute Vorbereitung sehr gute Betreuung vielen Dank
Meiner Tochter hat das Reitcamp viel Spaß gemacht. Der Reitunterricht war sehr professionell (allerdings nicht in Englisch). Die Englischlehrerinnen sehr engagiert und die Kombination prima. Die Verpflegung war anfangs nicht ausreichend (meine Tochter isst nicht viel, kam sehr hungrig nach Hause), das besserte sich dann. Sie möchte das Reitcamp wieder besuchen.
Ein super tolles Camp. Ganz viele Grüße an *** und mein Lieblingspferd ***.