MENUMENU
Camp
suche

Abenteuer- und ActionCamp Zorge

10 -15 Jahre

Abenteuer in den Bergen

Camp buchen

Termin auswählen

Sammeltransfer

Teilnehmerin/ Teilnehmer

1. Kind
Geburtstdatum
Vorname
Nachname

* Geschwisterrabatt: 24,99 Euro ab dem zweiten Kind.
Nicht kombinierbar mit weiteren Rabatten. Der höhere Rabatt gilt.

weiteres Kind hinzufügen

Versicherung

Reiserücktrittkostenversicherung ohne Selbstbehalt, Reiserücktrittkosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Abschlussfrist: Bei Buchung der Reise, spätestens jedoch 30 Tage vor planmäßigem Reiseantritt. Maßgebend für den Versicherungsschutz sind die Versicherungsbedingungen der Würzburger Versicherungs-AG.

Erziehungsberechtigte/ Erziehungsberechtigter

Sonstiges
Vorname
Nachname
Straße/ Haus-Nr.
PLZ/ Ort
Vorwahl
/
Telefonnummer
Vorwahl
/
Mobilnummer
E-mail

Bezahlung/ Lastschriftverfahren

Kontoinhaber
Kreditinstitut
IBAN

Hinweis: Die Anzahlung von 50,– bei DayCamps, 150,– Euro bei SprachCamps und 200 Euro bei Sprachreisen wird nach Erhalt der Reisebestätigung eingezogen, der Restbetrag ca. vier Wochen vor Reisebeginn.



Gläubiger-Identifikationsnummer DE59OLE00001110624
Mandatsreferenz WIRD SEPARAT MITGETEILT

Ich ermächtige die Oskar lernt Englisch GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Oskar lernt Englisch GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Sonstiges

Bemerkungen/ Wünsche

* Pflichtfelder

Alles richtig?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!

Zusammenfassung

Bitte lesen Sie diesen wichtigen Hinweis zum Datenschutz.

Vielen Dank für Ihre Buchung!

Ihre Daten sind bei uns angekommen und wir werden uns schnellst möglich um alles weitere kümmern. Sie erhalten innerhalb der nächsten 10 Minuten eine Bestätigung per Email, bitte schauen Sie auch in Ihrem Spam/ Junk Ordner nach ob die Email versehentlich aussortiert wurde.

Viel Spaß auf der Reise, Ihr Oskar lernt Englisch Team!

Zusammenfassung
  • Englische Sprachferien in Deutschland
  • Mit Übernachtung
  • Nur muttersprachliche Betreuer
  • 16 Unterrichtseinheiten Englisch
  • Keine Englisch-Vorkenntnisse erforderlich
  • Waldwanderung mit Hüttenübernachtung
  • Schluchtüberquerung
  • Bogenschießen
  • Riesenleiter + GPS
  • Und viele mehr

In diesem Camp im Harz fühlt sich wohl, wer Lust auf viel Bewegung hat und gespannt auf täglich wechselnde Herausforderungen ist. Im Mittelpunkt des Abenteuer- und ActionCamps steht die Gruppenerfahrung. Das gemeinsame Bewältigen von aufregenden Abenteuern und actiongeladenen Unternehmungen im Team spielt die Hauptrolle. Macht euch auf faszinierende Erlebnisse gefasst, die euch euren gewohnten Alltag vollkommen vergessen lassen.

 

BeschreibungCamportLeistungenEnglisch

Abenteuer- und ActionCamp Zorge

Das Camp

Hier wartet ein abwechslungsreiches Programm mit Navigationsspielen auf der Suche nach dem „Schatz“ in der Wald- und Flurlandschaft, Schnitzeljagd im Wald, dem Erklimmen der Riesenleiter und Bogenschießen auf euch.

Natürlich sind wir dabei ganz viel draußen an der frischen Luft. Der Außenbereich des ehemaligen Jugendwaldheims grenzt an den Wald, ein direkter Weg führt uns dort hinein – das nutzen wir für tolle Wanderungen und spannende Schatzsuchen mit GPS.

Eine 18 Meter lange Kletterleiter und eine Schluchtüberquerungsstelle warten darauf, von uns erobert zu werden: Ein Abhang tut sich auf, der Blick verengt sich, das Herz rast. Diese Schlucht muss bezwungen werden auf dem Weg zum ultimativen Survival-Erlebnis. Nur mit konzentrierter Teamarbeit und gegenseitigem Vertrauen ist das zu schaffen.

Das Highlight der „Harz-Camps“ ist unsere Wanderung zu einer rustikalen Hütte, in der wir übernachten. Dort gibt es weder Strom noch fließendes Wasser, so dass jeder mit anpacken muss, damit es für alle trotzdem warm und gemütlich wird. Bei Lagerfeuer und Kochen auf dem Gaskocher kommt Camping-Feeling auf. Da macht unser Abenteuer- und ActionCamp seinem Namen alle Ehre.

Bei aller Lust auf Abenteuer und Action bleibt bei unterschiedlichen Mannschaftssportarten oder beim Herumtoben in der Natur genügend Zeit, die eigene Spielfreude auszuleben.

Zum spaßvollen Abschluss eines erlebnisreichen Tages wartet schließlich das täglich wechselnde Abendprogramm auf euch. Wir treffen uns am Lagerfeuer, genießen den Sternenhimmel oder tanzen in der Disko in die Nacht.

Erlebnistage Zorge

Den kleinen Ort Zorge findet man im Südharz im Landkreis Osterode. Ungefähr 1000 Einwohner leben in diesem staatlich anerkannten Luftkurort. Dort steht das Haus „Walther Freist“. Es wird von „Erlebnistage“, einem Stiftungsverein mit 30-jähriger Erfahrung in der Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen betrieben und steht uns während unserer SprachCamps exklusiv zur Verfügung.

Unsere Leistungen im Abenteuer- und ActionCamp Zorge

Aktivitäten

  • Bogenschießen, Riesenleiter, Schluchtüberquerung
  • Waldwanderung mit Hüttenübernachtung
  • Abendprogramm: Disko, Lagerfeuer, Talentshow
  • Alle Eintrittsgelder und Leihgebühren
  • Betreuung durch qualifizierte englische Muttersprachler
  • Deutschsprachige Campleitung

Unterkunft und Verpflegung

  • 6 Übernachtungen in Mehrbettzimmern
  • Vollpension mit Frühstücksbuffet, Mittag- und Abendessen
  • Berücksichtigung von diätischen, vegetarischen und religiösen Essenwünschen möglich
  • Obst- und Gemüsesnack am Nachmittag, Wasser zur freien Verfügung

Englisch lernen

  • Englischsprachkurs mit 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten + Konversationseinheiten während der Hütten-Expedition
  • Einstufungsgespräch und Abschlusszertifikat (mehr Informationen s. Reiter Englisch)
  • Campsprache: Englisch

Nicht im Preis enthalten

  • Taschengeld
  • Reiserücktrittskosten- bzw. Reiseabbruchversicherung

Englisch im AbenteuerCamp Zorge

Im Camp unterrichten ausschließlich muttersprachliche, gut ausgebildete Lehrer. Sie begleiten als Betreuer die Teilnehmer während des gesamten Camps und sprechen nur Englisch mit ihnen (mit Ausnahmen). Aber keine Sorge, du wirst alles verstehen und viel Spaß haben. Und wie nebenbei dein Englisch verbessern.

  • Unsere Lehrer/ Betreuer sind ausschließlich qualifizierte und erfahrene englische Muttersprachler. Sie kommen aus allen Ländern der englischsprachigen Welt.
  • Einstufungsgespräch zu Beginn des Camps
  • Durch die lockere und spielerische Gestaltung der Einstufung entsteht erst gar keine Testatmosphäre.
  • Gruppengröße von maximal 12 Teilnehmern
  • Aufteilung in homogene Gruppen entsprechend Alter und Vorkenntnissen
  • Unterrichtsmaterial nach Alter und Vorkenntnissen
  • 16 Stunden (à 45 min.) Englischunterricht pro Woche + Konversationseinheiten während der Biwak-Expedition
  • Unterricht grundsätzlich am Vormittag, bestehend aus Theorie und Projektarbeit
  • Tolle Lernatmosphäre
  • Unterricht nach der bewährten und erprobten Oskar lernt Englisch-Methode
  • Unterstützung und Ergänzung des Unterrichts durch Englisch als Campsprache (Immersion)
  • Englisch in Aktion. Die Teilnehmer verlieren die Hemmungen zu sprechen.
  • Teilnahmezertifikat

Meinungen unserer Campbesucher ( 1308 )

1308 Kids haben dieses Camp bewertet und durchschnittlich 4.5 von 5 Sternen vergeben.

****
Fussballspielen und Englisch lernen. Hier macht das viel Spaß.
Tolles Haus am See. Würden unseren Sohn jeder Zeit wieder anbelden!
Ich kann Majuwi sehr empfehlen.
8 h waren meiner 7 jährigen tochter zu lange. Sonst hat es ihr gefallen. Für die Eltern war nicht so ganz nachvollziebar, was an Englischunterricht gegeben wurde.
War super!
Weiterempfehlen: Nein, Programm zu dürftig.
Zu empfehlen um Englischkenntnisse zu vertiefen und zu verbessern. Teamfähigkeit erserben-erfahren. Spaß unter Gleichgesinnten.
.....
Ich fände es gut das dass Englisch mit dem Sport verbunden wurde.
Unter dem Gesichtspunkt, dass es nur Spaßreiten war, war das Camp i.O.. Reittechnisch gelernt hat man wenig. Schade.
Konzept und Durchführung waren einwandfrei. Die Kinder haben sich wohl gefühlt und dabei noch viel gelernt - nicht nur englisch.
Meiner Tochter(13) hat das Bike und ClibCamp sehr gut gefallen.
Wenig Platz zum Schlafen, keine Knoten-, Seemannskunde, Action/Fußballsielen o.ä. an Land wie angekündigt. Hat insges. Spaß gemacht.
Das Freizeitangebot war nicht so vielfältig wie angekündigt. Es gab entgegen den Angaben der Veranstalter keine Möglichkeit, zwischen Frühstück und Abendessen an Getränke zu kommen, weil der Raum abgeschlossen war. Die Kinder mussten sich von ihrem Taschengeld Getränke kaufen, die eigentlich im Preis inbegriffen waren!
Viel Beach, wenig guter Unterricht
Tolles Freizeitangebot für die Kinder, sehr nette, professionelle Betreuung, Verbesserung der Sprache aufgrund intensiver Förderung durch Muttersprachler, Empfehlenswert für Kinder, um erste Spracherfahrungen zu sammeln und Spaß und Freude für das Schulfach Englisch zu entwickeln
Mir hat das Camp sehr gut gefallen. Die Councselor waren sehr nett. Der Englischunterricht hätte etwas schwieriger sein können. Ich habe viel Spaß gehabt. Es war alles super organisiert. Ich habe viele neue Freundinnen gefunden. Ich komme auf jeden Fall wieder!
Ich würde das Camp allen empfehlen. Es macht einfach Spass, den ganzen Tag zu segeln und dabei noch weitestgehend englisch zu reden.
Ich hatte Spa
Sehr guter Tagesablauf, Lernen und Sport gut miteinander verbunden. Den Kindern hat es sehr gefallen
Unser Kind fand das Camp gut und hilfreich.
Das Segelcamp war sehr gut organisiert, die Anreise mit der Regionalbahn klappte tadellos. Mein Sohn hat den Segelschein erworben und war rundum zufrieden.
Es war ein wirklich schönes Camp. Einziger Kritikpunkt unseres Sohnes (11 Jahre) war, dass man auf einer schönen Nordseeinsel war und nicht ein einziges Mal baden gehen konnte, weil vormittags, wenn das Wasser da war, war Unterricht. Am Nachmittag war Ebbe. Am Abend war kein Rettungsschwimmer mehr da. Schade! Die sprachliche Weiterentwicklung ist absolut unstrittig. Es wurde so viel englisch gesprochen, dass unser Sohn beim Abholen sofort sagte, bitte jetzt erst einmal kein Englisch mehr! 😄😄😜 Wir fahren auf jeden Fall wieder mit Oskar lernt Englisch! Danke!
Das Essen wurde durch die Kinder wiederholt kritisiert ("tiefgefrorenes Brot").
Die Organisation der Veransteltung ist reibungslos abgelaufen. Das Camp befindet sich 400 m vom Strand im OT Wyk, in der Hauptstadt der Insel. Den Kindern hat insbesondere das Abendprogramm und die netten Betreuer gefallen. Das Katamaranfahren war ein Highlight. die Kinder fanden es schade, dass sie im Meer nicht einfach baden konnten. Es ist schwer zu sagen, ob es möglich ist, die Fremdsprache in einer Woche zu verbessern, wohl die Einstellung dazu. Wir würden dieses Camp weiter empfehlen.
Ich zitiere meinen Sohn: "Das Beachcamp war so mittel gut." Was immer das heißen mag, Jungs sind da kommunikativ ja etwas sparsam.
Es war ein sehr schönes Camp und ich würde es weiterempfehlen.
Es wurden mehrere Wassersportarten angeboten. Unterkünfte waren sauberund wohnlich. Essen war sehr gut. Englisch je nach Test für Kinder abgestimmt.
*** wurde sehr freundlich begrüßt und gleich auf Englisch angesprochen. Die Betreuer kümmerten sich sehr rührend, auch als etwas Heimweh aufkam. Wir kommen wieder!
Coole Location mit tollen Betreuern. *** hatte sehr viel Spaß am Surfen und hat sogar die Prüfung bestanden. Will nächstes Jahr wieder ins Majuwi!
Föhr war suuuuper! Katsegeln hat *** riesig viel Spaß gemacht. Hätten wir garn nicht gedacht, da er sonst nicht der Supersportler ist.
siehe erste seite
Bewertung bezieht sich auf Camp im Schloß Boizenburg.-völlig inakzeptable Zustände, betreffsSauberkeit der Räumlichkeiten, Kissen Matratzen versifft, Essen Mangelhaft Camp Leitung scheinbar überfordert und inkompetentDie Bewertung beruht nicht allein auf Aussagen unseres Teilnehmenden Kindes, sondern aus meiner Beurteilung und Besichtigung während des bringens und abholens und weiterer nötiger Telefongespräche während des Camps, bezüglich unschöner Vorfälle mit Ungeziefer.Preis Leistungs Vergleich mit anderen Camps absolut Mangelhaft.
xxx
Immer wieder gerne
Das ZirkusCamp ist für sportlich motivierte Kinder die gern etwas ausprobieren und sich was trauen genau das Richtige. Mein Sohn hat Diabolo gelernt und nun wird zu Hause fleißg weitertrainiert. Englisch konnte mein Kind noch gar nicht. Er geht erst in die erste Klasse. Aber nun kann er die Zahlen bis 20 und einige Tiere. Wichtig ist ein entspannter Start in die Sprache in einem muttersprachlichen Sprachbad. Das hat er vollends bekommen. Herzlichen Dank für die tolle Woche! Nächstes Jahr bestimmt wieder...
Das Mittagessen schmeckte gar nicht. *** war ganz toll als Betreuerin. Ich habe viel gelernt und hatte auch viel Spaß im Camp.
Betreuung und Mittagsversorgung waren wieder mal klasse. Gerne wieder!
Die Betreuung war sehr gut. Leider war die Mittagsversorgung nicht optimal (Essen oft kalt ,kleine Portionen, unfreundliche Bedienung). Der Reiterhof hat aber ausreichend Snacks (Obst,Müsliriegel) und Getränke bereit gestellt.
Grundsätzlich war das Camp gut organisiert und das Freizeitangebot ansprechend. Für Kinder, die das Gymnasium besuchen oder besuchen werden, halten wir den Englischunterricht jedoch nur bedingt geeignet. Schriftlich zu leicht, Konversation zu wenig.
Reitlehrer gehen zu wenig auf Wünsche der Kinder ein, das Führen geübter Reiter führt zu Frustration der Kinder, dafür hohe Sicherheit gegeben. Großes Kind ( 11 J.) will da nächstes Jahr nicht mehr hin, eher für kleinere Kinder bis 9 J. geeignet.
Tolles abwechslungsreiches Camp mit intensiver, freundlicher Betreuung!!
Die Zirkusaktivitäten und die Trainer waren toll!
Alles prima, ich hatte viel Spaß!!
Tolle Location, die Zeit viel zu knapp, aus den ERzählungen der Kinder heraus, mit Ausnahme des Essens alles i.O.
Toller Ort, direkt an der Ostsee gelegen. Marie berichtete sehr begeistert von den Aktivitäten und dem Abendprogramm.
Mein Sohn hat sehr begeistert von dem Filmprojekt berichtet. Insbesondere *** war klasse!
sehr gut
sehr gut
Die Aktivitäten waren prima. Am besten gefiel Powerkiten. Schade, dass es das nur an einem Nachmittag gab (wie angekündigt :-) )
Der Zirkus war super und die Vorstellung auch. Die Trener waren nett und es hat sehr fiel spaß gemacht zu üben.
Super Camp, nette Betreuer, toller Englischunterricht - 5 Sternen
Es hat mir sehr gut gefallen und ich hatte viel Spaß.
Ich mag die Englische Sprache gerne und habe hier die Gelegenheit sie zu sprechen, ausserdem mag ich alles was mit Film und Technik zu tun hat, daher empfehle ich da Camp meinen Freunden mit diesen Interessen.
sehr gute und engagierte Englisch- und Segellehrer!
Tolles Action-Camp mit vielen Wassersportaktivitäten. Stand Up Paddeling, Surfen, Kiten und Geocaching- das ist Sommerprogramm, dass ankommt. Leider ließ die Essensqualität zu wünschen übrig.
Camp zu bewehrten.
Der Ausflug ins Strandbad war schön.
Ideal als Einstieg und Vorbereitung auf die Schule, spielerischer Umgang mit Englisch - toll und jederzeit weiter zu empfehlen!
Sehr, sehr cool weil man neue Leute trifft und gleichzeitig seine Englisch Kenntnisse verbessert, ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder hingehen :)
Es hat alles gut geklappt und war gut organisiert.
Super Betreuer! Interessantes Programm! Gute Verpflegung! Glückliche und stolze Kinder!
Es war wunderschön. Ich hatte sehr gute Consuler ( Hello ***! Here is ***! :D) und war sehr zufrieden. Das Englisch konnte ich gut verstehen und hab auch meins aufbessern können. Wiederholungsbedarf besteht! Surfen hat sehr Spaß gemacht! Tolle Lehrer!
Betreuer nett und zugewandt Sport gut
Die Kinder hatten viel Spaß und dies nicht nur in den Unterrichtsstunden.
Eher nichts für Erfahrene Tänzer. Aber das Theater war unglaublich. Vor dem Camp hätte ich niemals gedacht das Kinder innerhalb von 4 Tagen ein ganzes Theaterstück aufstellen können, und dann noch auf Englisch aber mir wurde das gegenteil bewiesen. Ich fand es super *** hat jeden Tag mit einer mitreißend guten Laune begonnen das man gar nicht mehr anders konnte als lachen. Es hat echt super viel Spaß gemacht und ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei.Es war einfach echt krass. Ich finde kein anderes Wort dafür.
*** ist immer noch begeistert, wenn sie vom Camp erzählt. Besonders gut hat ihr das Sportprogramm gefallen und das der Unterricht nicht so trocken wie in der Schule war.
Unseren Sohn gefiel es sehr gut. Insbesondere die Betreuer waren sehr nett und sehr cool. Nur das Essen ... aber das kennen wir ja von zu Hause.
Mein Sohn war nach der Woche auf dem Day Camp zufrieden.
***: Die Lehrer waren voll gechillt und gut drauf, der Englisch-Kurs hat voll Spaß gemacht, das Essen war lecker, die Unterkunft ok, das Programm prima. Ich hatte viel Spaß und möchte nächstes Jahr wieder mitkommen, mit meiner Freundin.***: Voll geil, dass der Englischlehrer auch auf "Metallica" steht! Der war echt locker. Surfen war cool, Englisch ganz in Ordnung. Das Essen war lecker, ich hätte nur gern etwas mehr Zeit gehabt. Zum Beispiel, um mir nochmal nach zu holen. Ich habe gut geschlafen und die Busfahrten waren ok. Schade, dass ich jetzt zu alt bin und es keine Camps für ältere gibt.
Ich wollte einfach mal englisch reden, ohne dass ich Angst haben musste, dass ich Fehler mache und andere lachen. Ich denke, dass ich mich jetzt auch trauen werde in der Schule mehr zu sagen. Gerne komme ich wieder, denn die Betreuer sind nett und die Kinder, die kennengelernt habe, werde ich hoffentlich noch mal wieder treffen.
-kein abwechslungsreiches Beiprogramm ( GPS Coaching hat sehr gefehlt ) -Kanutrip war aber schön -Lagerfeuer mit zuvielen Personen und kein Stockbrot für uns -Zeit für Schokoladenmanufaktur hat gefehlt
Besser hätte es nicht sein können! Das Schloss Boitzenburg ist wunderschön und beeindruckend, liegt herrlich eingebettet zwischen Wald und See auf einer sehr gepflegten Anlage mit freilaufenden Ziegen. Ein (Kinder-) Traum! Die Lehrer/Betreuer sind einzigartig gewesen. Lebensbejahend, freundlich, offen, emphatisch, dennoch einen festen Rahmen vorgebend, gebildet...einfach perfekt! Wir sind zutiefst dankbar für das erlebte Paradies, das ein leben lang nachwirken wird! Fantastisch!
Die Kinder waren den ganzen Tag beschäftigt. Somit kam keine Langeweile auf. Meine Beiden waren begeistert.
Es war super, das Essen hat gut geschmeckt und die Betten waren auch gut.
Mein Sohn war wirklich total begeistert von dieser Woche!
Ein Surfcamp in Deutschland würde ich nicht noch einmal buchen. Man ist doch zu sehr vom Wetter abhängig.
Mein Sohn isz zum zweiten mal mit Oskar lernt Englisch verreist. Nette Betreuer, guter Unterricht und viel Action am Nachmittag.
Kinder hatten sehr viel Spaß. Insbesondere Powerkiten kam sehr gut an. Gerne wieder.
Sehr spannendes Camp, Schloss Boitzenburg ist wirklich sehr schön! Ich grüße *** :)
Mein Sohn berichtete: Cooles Camp mit coolen Betreuern. Am besten war *** aus Neuseeland. Aber noch besser die Show am letzten Abend - und alles auf Englisch.
Das Camp hat meiner Tochter ausgesprochen gut gefallen. Insbesondere, dass es dort eine Fussballtrainerin gab. ***, du wart spitze! In Englisch scheint ihr das Camp einen Schub gegeben zu haben, denn sie hat angefangen, einfache englische Geschichten zu lesen. Vielen Dank an das ganze Team.
Ich habe den Schein bestanden! Super!!!
siehe erste Angaben
Unkompliziert, spannend und zuverlässig
Alles war sehr auf die Kinder bezogen, unsere Tochter hatte spaß am lernen.
Mein Sohn war rund um zufrieden. Zimmer, Essen, Betreuer, Englisch und Fußball alles Bestens! Leider wurde die in der Reisebeschreibung angekündigte Berlin Rallye nicht durchgeführt. Gerade für Kinder die nicht aus Berlin sind schade.
Ein großer Sprung im Reiten und Englisch-Sprechen ist nach dem Camp zu verzeichnen. Ideales Alter: 8 - 10 Jahre Jederzeit zu empfehlen!!!!!
Sehr gut
Es war alles so, wie man es sich wünscht.
keine chemischen Experimente wie auf homepage angekündigt
alles super
Gutes Camp
Einfach total geil!!!!!!
sehr schönes Programm
practiacl and good edcutaional sessions for the participants
Es wurde langweilig da wir zu wenig erforscht haben( zu wenig Abwechslung).
Gut und beinahe perfekt.
Ich hatte für mein Kind das Science Camp gebucht - irgendwie ging das schief, so dass er im Sport und Kreativ Camp gelandet ist - daher 1 Stern Abzug. Ansonsten war das Angebot sehr gut.
Siehe in der allgemeinen Beurteilung
Danke.
Ichfand es sehr schön.
Das Reitcamp war gut. Nur die Fortgeschrittenen Reiter und Reiterinnen wurden bevorzugt, denn sie hatten ein Pferd für sich alleine und die Anfänger mussten sich ein Pferd teilen und konnten so nur die Hälfte der Reitstunde reiten.
Entsprach den Erwartungen voll. Pferde für bessere Reiter nicht ganz so gut geeignet.
Entsprach den Erwartungen voll. Sehr abwechselungsreiches Programm.
Nach einer Woche Englisch und Reiten, teilte *** mir mit, dass er zu 2% Prozent froh sei, dass das Camp vorbei ist und zu 98% sehr traurig! Die 2%, weil man(n) jetzt länger ausschlafen könnte in den Ferien:-) *** hat die heutige Präsentation sehr viel Freude gemacht, er mochte seine Lehrerin *** sehr. Er findet, er versteht jetzt viel besser Englisch und er könne, seiner Meinung nach, auch besser sprechen. Das Essen, obwohl Allergiker und somit Extra-Essen, im Restaurant "Scheune", fand er so ausgezeichnet, dass er bis dato der Meinung ist, dass dieses am meisten kosten würde. Die Reitlehrerin *** und auch ihre beiden Helferinnen haben ihm auch gut gefallen und er findet, dass er sehr gut reiten gelernt hat, ebenso viel Theorie über Pferde. Und er wird auch seine Lieblingspferde sehr vermissen, die zähle ich jetzt nicht auf. *** plant schon die nächsten Ferien mit *** und Co.... Tausend Dank an alle von Oskar und auch vom ***, dass Ihr Euch so viel Mühe gegeben habt, mein Kind richtig glücklich und zufrieden zu machen!!!!
Das Camp verdient definitiv seinen Namen. Die Jungs + Mädels waren ständig in Bewegung und haben viel Neues gelernt. Der Betreuer *** hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Auch bei mir, als ich ihn am Bus kennenlernte.
Unsere beiden Kinder konnten gar nicht aufhören, von "ihren" Pferden zu erzählen. Sogar im Englischunterricht wurde übers Reiten gesprochen, was sehr gut ankam. Der Reitstall war ok, etwas rustikal, eben Reitstall!
Bin zum ersten Mal geritten, kam aber gut klar. Die Reitlehrerin war sehr nett und hat mir immer gut geholfen. Der coolste Betreuer war *** aus Australien, auch wenn der nicht beim Reitcamp war. Ostern komme ich wieder nach Boitzenburg!!!
Super Camp in toller Lage, direkt am Wannsee. Auch wenn der Zaun auf den ersten Blick stört, war ich doch beruhigt, dass die Kids nicht einfach ans Wasser konnten. Betreuer machten sehr kompetenten und erfahrenen Eindruck und kümmerten sich rührend um die Kinder. Gesamtnote: 1+
Ich war mit allem zufrieden :)
Der Qualität ist wunderbar.
Es wurden verschiedene Techniken beigebracht. Es wurden verschiedenste Objekte angefertigt. Englisch kam auch nicht zu kurz. Alles hat gefallen. (Teilnehmerin)
Die Sportaktivitäten sind wirklich gut und vielfältig.
Es war alles sehr schön. Ich empfehle es allen die mit Freude Englisch lernen wollen😃
Meiner Tochter hat das Reitcam in Pankow sehr gut gefallen. Der Englischunterricht mit den Spielen und Liedern hat ihr Spaß gemacht. Ebenfalls der Umgang mit den Pferden. Nur das Mittagessen hat ihr nicht ganz so geschmeckt, warum, wollte sie mir aber nicht sagen. Sie will in den Sommerferien wieder bei diesem Reitkurs mitmachen.
Betreuer waren sehr nett
Unterricht und Reitercamp waren toll.
Super
Das Reiten war toll und der Englischunterricht sehr gut! Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis!
Mein Sohn hatte viel Spaß und hat gar nicht gemerkt wieviel Unterricht er hatte. Es war eine super Erfahrung für ihn, dass Schule auch Spaß machen kann. Die Betreuer waren sehr nett und einfühlsam. Das Essen war lecker und die Freiräume zum Spielen ausgewogen.
Sehr gute Betreuung durch Muttersprachler, die fast ausschließlich Englisch reden, sehr nette andere Teilnehmer im Camp, gute Stimmung und insgesamt eine gelungene Ferienwoche.
Sehr gut
Dem Alter entspechend.
Super
Es hat sehr viel Spaß gemacht. Die Kinder und Lehrer waren sehr nett. Ich habe das Gefühl, dass ich im Englischen viel gelernt habe. Ich finde, dass ich jetzt im Englischunterricht in der Schule sicherer geworden bin. *** (9 Jahre)
Unserer Tochter hat es sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht. Allerdings wurde leider Nachmittags beim ZirkusCamp, nicht wie angegeben, Englisch gesprochen. Deshalb war der Englischlerneffekt etwas wenig. Aber die Hauptsache war: Unserer Tochter hat es sehr gefallen und viel Spaß gemacht.
Zirkusworkshop hat den Kindern sehr gut gefallen. Die Vorstellung war ganz toll, große Klasse! Es wäre schön, wenn man im Vorfeld informiert wird, welche Zirkusdisziplinen angeboten werden, denn von dem, was auf der Homepage stand, wurde einiges nicht angeboten, die Kids haben sich aber darauf schon gefreut.
Ich habe meine beiden Mädchen, bei 9 Jahre, das erste mal alleine in den Urlaub geschickt. Beide sind gut gelaunt und viel erzählend aus dem Urlaub zurückgekommen. Selbst Englisch wurde im Nachhinein noch geübt.Die Betreuung war gut, das Tanzangebot auch.Beide haben viele Freundinnen gefunden. Das einzig problematische war die Entfernung des Camps von NRW, aber den Aufwand war es wert.
Cool, richtig lustig und die Lehrer waren nett.
Die Einteilung der Englischlektionen am Vormittag und die Zirkusarbeit am Nachmittag war gut. Auch dass zwischen den Lektionen Obst angeboten wurde, war toll.
Tolle Erfahrung für die Kids!
Super Camp, Tolle Leute/Trainer bestimmt wieder
Das Camp war hervorragend. Ich hatte viel Spaß und Theater und Tanz sind wirklich cool gewesen. Das nächste Camp ist schon gebucht.
Das Camp ist allen Kindern in allen Altersgruppen zu empfehlen
Sehr zufrieden!
Das Filmcamp auf der Freusburg kam sehr gut an. Unsere Tochter war das erste Mal allein im Ferienlager und hat bisher nur fotografiert.Sie war sehr begeistert und erzählte (zu unserem Erstaunen) sehr viel über das Camp und das Filmen. Wir freuen uns auf die fertigen Aufnahmen!
Interessante Inhalte motivierte Betreuer
Mein Sohn hatte sehr viel Spaß. Will im Herbst wieder ins FilmCamp.
Super war, dass es nur eine kleine Gruppe war. Der Leiter hat verständlich (auf Englisch) erklärt und das Filmen und Themen suchen hat viel Spaß gemacht.
Die Betreuung war sehr gut und professionell. Die Kinder hatten viel Spaß und haben dabei auch was gelernt.
Das Camp war sehr gut. Unsere Tochter hatte viel Spass und einiges an English dazugelernt.
Tolle Aktivitäten!
Eine Zusammenfassung seitens Oscar nach dem Camp vom Leiter desCamps bzw des Workshops mit evtl ein paar Fotos wäre wünschenswert.
Für Kinder mit geringen Sprachkenntnissen sowie für Kinder mit guten Vorkenntnissen geeignet.
Wer Spaß daran hat sich Geschichten auszudenken, Dialoge zu schreiben und danach auswendig zu lernen und vor oder hinter der Kamera umzusetzen und das alles auf Englisch, der ist im Filmcamp richtig! Das Schloss, der Wald und die Tempel waren eine tolle Location, der Ausflug zur Schokoladenfabrik, die Abkühlung im See, die Disko und die Talentshow waren unvergessliche Momente! Danke für alles, eure ***
Es sollte jeden Tag ein Treffen der Kinder mit den Tieren erfolgen und mehr Dialoge zwischen den Kindern in englischer Sprache. Meine Tochter hat zu wenig Englisch gesprochen. Die Betreuung und das Essen sowie die Bastelarbeiten waren super.
Ich würde das SegelCamp weiterempfehlen. Die Kombination aus Segeln und Englisch finde ich super. Meinem Sohn hat es ausgesprochen gut gefallen.
Wir hatten gehofft, dass die Hürde Englisch zu sprechen, abgebaut würde. Es wurde ja angekündigt, die Campsprache sei Englisch - allerdings wurde doch nur Deutsch gesprochen. Deshalb war es dann doch "nur" ein Englischkurs mit anschließendem Segeln.
Das Programm war toll und abwechslungsreich, nur das Essen war mäßig.
Der Englischunterricht war sehr gut und spielerisch gestaltet. Die Teamer waren alle sehr nett. Leider gab es nicht wie angekündigt Obst und Gemüse sowie Getränke zur freien Verfügung, lediglich Wasser. Auch waren wir von 5 Nachmittagen 3 am Strand ohne besonderes Programm. Das war dann doch etwas enttäuschend.
Genau richtig für kleine und große Schurken, die sich für Englisch im Alltag interessieren.
Das Segelcamp hat unserer Tochter viel Freude gemacht. Sie sagt selbst, sie hätte bei *** viel mehr Englisch gelernt als in der Schule. Alle Lehrer waren sehr kompetent und auch herzlich im Umgang mit den Kindern.Die größte Freude war der Segelschein am Ende der Woche. Verbesserungswürdig wäre nur das Essen. Das angekündigte Buffett gab es nicht, ohne Brotbüchse von zu Hause, wäre unser Kind nicht satt geworden. Das ist nicht schlimm, man muss es nur wissen und kann sich nicht auf die Verpflegung vor Ort verlassen.
Die Idee einen Segelkurs mit Englischunterricht zu verbinden ist sehr gut. Die Location war sehr gut gewählt. Das Essen war nicht optimal. Die Betreuung der Kinder war sehr nett. Weiß aber nicht, ob nicht jeder mein Kind hätte abholen können?! Aber ansonsten würde ich den Kurs auf jeden Fall weiterempfehlen.
Bewertung: siehe Blatt 1
Das Katamaran Segeln war für Fortgeschrittende und Anfänger toll
Kind war so weit zu frieden
Es ist alles sehr gut gelaufen und viele Sachen waren besser als erwartet, jedoch wurde zu wenig Wert auf das Englisch sprechen gelegt.
Wir hatten viel Spaß im camp und die Betreuer waren sehr nett, aber für ein englischcamp haben wir zu wenig englisch gesprochen.
Würde es weiter empfinden
Es hat sehr viel Spaß gemacht, die verschiedenen Filme zu drehen.
Gut organisiert, gut geeignet für Kinder zwischen 8-10, sehr unkompliziert
Gutes Segelcamp, Englischsprächige Anteile am Vormittag kamen allerdings z.T.zu kurz (viele Betreuer sprachen auch Deutsch)
Gut
Gut
nie wieder
Sportprogram war sehr abwechslungsreich.
Meine Tochter war sehr begeistert und freute sich jeden Morgen auf Englisch und Tennis. Englisch? Ja, auch auf den Englischunterricht. Einziges Manko: Die Woche ging viel zu schnell vorbei. :-)
Gute Location, leckeres essen, nette Teacher, tolle Ideen und coole Spiele. So machen Ferien Spaß!
Die Ideen der Betreuer waren originell, die Kinder hatten reichlich Spaß und Bewegung. Das Mittagessen war hervorragend, die Pausensnacks hätten etwas abwechslungsreicher sein können.
Ich finde die Betreuer waren sehr nett, das Malen hat mir gut gefallen. English war auch gut, meine Gruppe hat ein Theaterstück vorbereitet. Am aller besten hat mir Klettern im Wald gefallen. Viele Grüße an ***
Camp in der Domäne *** bietet viel Abwechslung: Zeit an der frischen Luft, Umgang mit Natur und Tieren, spielerischer Umgang mit der englischen Sprache, abwechslungsreiche Projektarbeit.
Tennis: super Englisch: super Essen: gut Fazit: Sehr gute Idee Englisch mit Tennis zu verbinden und hervorragend umgesetzt.
Super
Bessere Schlechtwettervarianten ( Ersatzprogramm) überlegen. Ansonsten tolles Programm. ***, eine altersgerechte Schöne Anlage.
Bester Direktor *** . Es passte alles
Unser Sohn war von der Camp-Atmosphäre begeistert. Er als kein profi-Spieler hat gern Tennis gespielt und fand auch ganz toll, dass Englisch-Sprechen ihm dort viel leicht fällt, als in der Schule.
Beach war gut, Sport auch, Action solala
Herforagend
Das Reitcamp war toll. Obwohl Englisch nicht mein Lieblingsfach ist, hat auch das Riesen-Spaß gmeacht. Und die Reitstunden waren unschlagbar.Ich werde im nächsten Jahr wieder teilnehmen.
Mein Sohn fand es super. Zwischendurch gab es einen kleinen Hänger, aber am Ende hätte er gerne weitergemacht. Beim Abendessen fragte er immer nach englischen Begriffen und versuchte erst Sätze zu bilden. Mit 6 Jahren!!!. Das Camp ist sehr zu empfehlen.
Unser Sohn war sehr zufrieden!
Mir hat es sehr sehr gut gefallen... Ich kann es nur weiterempfehlen... Mehr kann ich dazu noch sagen
-tolles Camp -nette Trainer -viele Aktivitäten -gute Organisation -reibungsloser Ablauf -eine Wiederholung für nächstes Jahr ist schon geplant!
Hat super viel Spass gemacht, war eine echt coole Zeit
Die tolle Zirkusshow am Ende zeigte alles, was meine Tochter in der DayCampwoche erlebt hat: jede Menge Spaß, begeisternde und nette Betreuer, viele neue Freunde und jede Menge mehr englisches Verstehen und Sprechen. Jederzeit wieder. Thank you ***!
Das Englisch Camp auf der ***burg gefiel mir sehr gut. Die Betreuer waren sehr nett und organisiert. Ich würde es für Kinder empfehlen die gerne Filme drehen und sich dafür interessieren, natürlich sollte man auch ansatzsweise Englisch sprechen-Das wäre hilfreich um mit den Betreuern sich zu verständigen. Ich würde es weiter empfelen
Ganz kurz war fantastisch. .. super
Auf Homepage und in der Broschüre wurde es proffesioneller angeboten, dadurch höhere Erwartungshaltung - Durchführung eher laienhaft, aber nett und liebevoll
Betreuer waren cool. Filmcamp hat sehr viel Spaß gemacht.
Camp hat gut gefallen, dass Reiten War am besten. Betreuer waren überwiegend nett und hilfsbereit.
Englischer Unterricht, der im Gegensatz zur Schule sogar viel Spaß macht, und Action in der Freizeit, dabei deutliche Verbesserung der englischen Aussprache, sehr empfehlenswert!
Unsere Tochter ist 14 Jahre alt und besucht das Gymnasium, Bi-Lingual. Sie war hier im Camp deutlich unterfordert. Die angegebene Campsprache Englisch konnte aufgrund des jungen Altersdurchschnitts (7-15 Jahre) nicht gesprochen werden. Ein Lerneffekt, den wir uns versprochen hatten, wurde nicht erzielt, da viele der Kinder noch kein Wort Englisch gesprochen haben. Die Betreuung war "stets bemüht", konnte aber am Sachverhalt nicht viel ändern. Die Unterrichtsstunden waren für unsere Tochter nicht lehrreich, weil auf Anfängerniveau. Die Unterbringung der Kinder in 8-Bett-Zimmern war nicht sinnvoll, da der Altersunterschied zu groß war und zu deutlicher Unruhe in der Nacht geführt hat. Hier wurde aber Abhilfe geschaffen. Die Verpflegung war durchschnittlich, eben Jugendherberge. "Rausgerissen" hat unsere Bewertung der Punkt "Kunst + Kreativität". Hier war die Beschäftigung entsprechend der Beschreibung.
Mein Sohn sollte mehr Spaß, oder überhaupt Spaß an Englisch finden, das hat sehr gut geklappt. Er wollte das Segeln kennenlernen, das hat auch sehr gut geklappt. Empfehlen würden wir das Segelcamp für Jungen und Mädchen von 9-14 Jahren.
War alles super.
Surfkurs super, Surflehrer und Oskar-Betreuer sehr nett und engagiert; Unterbringung akzeptabel, Mittagessen mäßig, Frühstück und Abendbrot aber super. Vier parallele Camps im gleichen Haus war grenzwertig.
Tolles Camp.
super
Ich fand die Reise toll, ich habe schnell viele Freunde gefunden und auch das Reiten hat viel Spaß gemacht
Ein durchdachtes Konzept. Meine Tochter (8 Jahre) war zwar teilweise mit den Englischeinheiten überfordert, weil zu Komplex für ihr Vorwissen, aber hat nicht den Mut und Spaß mitzumachen verloren. Für jedes Kind geeignet, das Spaß an Herausforderungen und Lust hat Neues zu Entdecken und zu Lernen.
Sehr gut
nette Betreuerinnen
war ok
Nette Besatzung
Klassenkameraden könnte das Camp auch gefallen
Unsere Tochter war vom Reitcamp begeistert. Sie hat schnell Freundschaft geschlossen mit anderen Kindern und mit den Pferden. Die angebotenen Mahlzeiten haben wohl sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für die liebevolle und stets verantwortungsvolle Betreuung! Wir kommen sicherlich wieder.
Ich würde das Camp jedem empfehlen, der auch in den Ferien etwas für seine Englischkenntnisse tun möchte. Spaß und Action kommen dabei auch nicht zu kurz.
Segeln super, Engliscunterricht hätte differenzierter sein können
gern wieder
*****
Die Tennistrainer waren nett. Der Unterricht sportartspezifisch und fachlich kompetent geleitet. Eine individuellere Betreuung bei der Anzahl der Trainer und den unterschiedlichen Voraussetzungen der Kinder nicht möglich.
Das Reitcamp war ein voller Erfolg. Es ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene Reiter geeignet.
Spaß beim Englisch, Spaß beim Zirkus und am Ende eine tolle Show!
gut organisiert
Jugendlichen mit Spaß am Segeln und deren Eltern.
Das reiten war super und jeder der spaß am reiten hat sollte das reitcamp nehmen
war okay
Lustiges Team. Englisch als Verständigungsmittel regelmäßig nutzen. Windsurfkurs war sehr gut , hat alles umsezten können.
Selbständigeres Englischsprechen gelernt. Selbstbewußt und selbständig werden. Freizeitaktivitäten waren gut. Im Unterricht mochte er am liebsten die Schauspielactivitäten.Kricket hat sportlich am besten gefallen. Kind hat es trotz Unterricht als Urlaub empfunden. Ziel erreicht.
War ein für alle entspanntes Camp, leider für meine Tochter nicht das Wunsch-Camp, aber sie hatte trotzdem Spaß und Lernerfolge
Englisch war prima, Reiten : ungerechte Einstufung, unterschiedliche Reitdauer in den Gruppen
Das Training bei *** war gut und wir hatten viel Spaß besonders an seinen Überraschungsbällen. Habe auch neue Tennis Freunde gefunden
Unserer Tochter (11 Jahre) hat es sehr gut gefallen. Die Betreuer/innen waren sehr nett und kompetent.Wir können das Theater- und Tanz Camp weiterempfehlen.
Gut ausgesuchte Segelschule mit sehr netter Segellehrerin.
Das Camp war toll. Englisch hat Spaß gemacht und Nate war sehr nett. Die Workshops waren klasse. Sport ist nicht so mein Ding, war aber auch ok.
Die Befragung erscheint mir viel zu kompliziert
meinem Sohn hat es sehr gut gefallen
Gestaltung , Programm und der Zugang der Betreuer zu den Kindern sehr gut; es waren wirklich neue Erfahrung im Sinne Bewegung und Abenteuer zu erleben
Es war interessant!
Die Idee ist gut, die Mitarbeiter alle nett und umgänglich. Mangelhaft war jedoch die Verpflegung. Wurst- und Käsescheiben sowie Brot waren abgezählt. Bei Bedarf wurde auch nicht nachgelegt. Grundsätzlich musste man sich einmal festlegen, ob man Vegetarier ist oder nicht. Das hieß dann aber auch, dass man Fleisch essen musste oder eben nur die Beilage. Die vegetarischen Gerichte gab es nur für vorher benannte Vegetarier. Wer einfach wenig Fleisch essen wollte, hatte keine Alternative.
Ferien war super. Viel gelernt, ohne Stress. Betreuerteam sehr nett und hifsbereit. Anlage super, Essen auch.
- Surfen wurde gut erklärt - Hinfahrt zur Surfschule mit dem Fahrrad ist auch gut (laufen wäre zu weit)
Nette und engagierte Trainer,abwechslungsreiche Tagesgestaltung, Englischunterricht War gar nicht so einfach! ;)
Im Ganzen gut
Auch nicht ganz so sportliche Kinder hatten Ihren Spass und der Ehrgeiz wurde geweckt.
Englisch war toll! Der Reitunterricht nahm wenig Rücksicht auf Anfänger, die Kinder wurden nicht motiviert!
Gutes Produkt
Es war ein Supercamp! Vielen Dank!
Aktivitäten waren super!
Theater auf Englisch ist echt cool.
Mir hat es sehr gut gefallen! Sowohl Akrobatik als auch das Englisch.
Der Reiterhof scheint ein wenig in die Jahre gekommen zu sein... Kinder haben ausschließlich draußen gelernt, bei Regen saßen sie under einer Überdachung. Die Bauwagen von denen in der Beschreibung die Rede ist, dienen lediglich dazu die Sachen abzustellen... Zu mehr sind sie auch nicht zugebrauchen. Das Mittagessen war auch nicht gut.... Zum Reiten gibt es zu sagen das der Unterricht nicht wie beschrieben so stattfand das eine Gruppe morgens Englich hat und die anderen reiten und nachmittags wird getauscht. Es war stehst die gesammte Gruppe auf dem Reitplatz... Zwei Kinder haben sich ein Pony geteilt, das hieß also das immer die Hälfte der Kinder warten musste bis es wieder an der Reihe war. Dies hatte ebend auch zur Folge das ich den reitplatz zu voll fand und sich leider nicht in kleinen Gruppen darum gekümmert wurde wie das mit dem reiten funktioniert. Auch den Ton der Reitlehrer fand ich nicht immer angebracht... Ein gutes hab ich aber.... Die Englischlehrer waren sehr bemüht und sehr nett....
Ein super Camp für Kinder, das anfängliche Heimweh war schnell vergessen.
Das Schauspielern hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Das Segelcamp war sehr schön.
Es war sehr gut!
Super Camp, toller Unterricht, klasse Stimmung
Super für Kinder, alles richtig gemacht
Die Betreuer haben viel mit uns gemacht.
Tolle Vorbereitung, Tolles Team, viele bleibende Erinnerungen Essen ist verbesserungswürdig ☺
Das Kind war sehr glücklich auch seinen Geburtstag im Camp feiern zu dürfen. Die Teamer hatten sich auch eine Überraschung ausgedacht. Immer wieder! ist die Reaktion meiner drei Jungs gewwesen, in 3 verschiedenen Camps.
Tolles Camp. Viel Spaß gehabt. Danke an alle Betreuer. Komme nächstes Jahr wieder. ***
Englisch war zufriedenstellend, vor allem auf Grund der problematischen Jungen, die zum Teil den Englisch Part vollkommen aus dem Tritt brachten. Segeln war sehr gut und der Lehrer setzte sich entsprechend durch. Vielen Dank an das Team vom Segeln.
Wir hatten total viel Spaß. *** war super!
Ich finde es sehr gut, da es direkt an der Ostsee liegt und man jeden schönen Tag in der Ostsee baden darf. Allerdings macht dieses Camp nur bei schönwetter Spaß...
Zerum ist eine echt tolle Location mit super Strand. Klettern hat richtig Spaß gemacht!!!
siehe erste Bewetung
War alles gut und wir würden auch wieder buchen
siehe ersten ausführlichen Kommentar!
Ich verwendete Oskar lernt English für die Auffrischung der Englisch Kenntnisse. Ich empfehle dieses Projekt nach den Ferien fürKinder die ihre Englisch KKenntnisse auffrischen wollen und zugleich Spaß und Action haben wollen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Service und der Programmgestaltung. Ich kann das Camp nur weiterempfehlen! 😉
Diverse Sportarten wurden in zu großen Gruppen durchgeführt, so dass sich lange Warteschlangen bildeten. So macht Bogenschießen nicht wirklich Spaß! Fußball wurde, trotz Wunsch (zugegebenermaßen von Jungs), nicht angeboten, was schade ist, da wir alle wissen, dass Jungs mittlerweile das benachteiligte Geschlecht sind; phasenweise können die Kinder ja auch mal getrennt werden.
-alles super gewesen
Hat den Kids Spass gemacht, war lehrreich und gut organisiert!
Das Camp hat eine traumhafte Lage aber das angepriesene Angebot gab es in extrem abgesteckter Version, schade!
Die Qualität des Englischunterrichtes war in der Gruppe unseres Sohnes nur mäßig. War er aus den Jahren zuvor anders gewöhnt.
Das Schiff und die Betreuer waren super. Leider war ein Kind ein "Störenfried", der jüngere Kinder auch geschlagen hat, geraucht hat und somit die Stimmung verschlechtert. Die Betreuer hatten versucht, mit dem Kind zu reden, aber leider ohne Erfolg.
Das BauernhofCamp kam sehr gut an. Insbesondere der Schaf/Woll-Workshop war klasse. Die Betreuer kümmerten sich sehr fürsorglich. Schon beim Kennlernen hatte ich ein gutes Gefühl, dass sich Tag für Tag bestätigte.
Die Bauernhofaktivitäten waren cool. Am besten gefiel der Wollworkshop und das Buttermachen.
Ein wunderbares Schiff, das seinem Namen alle Ehre macht. Toll, dass wir Eltern am Anreisetag das Schiff erkunden konnten und so einen Eindruck gewannen, wo unser Kind untergebracht sein wird. Einfache, aber liebevolle Einrichtung, wären selbst gern mitgefahren.
Die Kombination aus Sport und Englisch lernen ist toll!
Spiel & Spaß ohne Ende !!!Das Camp war super, die Betreuer spitze und das Wetter traumhaft.So macht auch Englisch Spaß, noch dazu, wenn es sehr ungezwungen einfach angewendet wird. Sprachhemmungen gibt es nicht und davon profitiert man.Mein Sohn würde auf jeden Fall noch einmal fahren. Es war eine wunderschönen Woche.
war eine super woche-nächstes jahr kommen wir wieder-ist wirklich zu empfehlen.lieben dank an das super betreuer team
Das Reitcamp ist eine wunderbare Mischung aus Englischunterricht und Reiturlaub. Mit sehr viel Engagement haben sowohl Englisch- als auch Reitlehrer für eine perfekte Erlebniswoche bei den reitbegeisterten Mädchen und Jungen gesorgt. Leider verging die Zeit viel zu schnell.
Wir Eltern waren mit der Organisation sehr zufrieden und würden es auf jeden Fall weiterempfehlen.
Die Kombination aus spielerischem Lernen (englische Sprache) und körperlicher Forderung (Tennis) finden wir sehr gelungen sowie vor allem unsere Tochter (8 J.) fand es super!
Spaß und Lernen in einem
Manchmal langweilig, man hat nur 2 richtige Aktivitäten gemacht.
Unsere Tochter hatte großen Spaß und ihr aktiver Wortschatz hat sich enorm vergrößert. Vielen Dank für diese schöne Woche!
Strenge Reitlehrer, sonst super!
Hat Spaß gemacht.
Nähe zu Hertha wurde leider nicht genutzt!
Mir hat das Camp gut gefallen. Besonders gut hat mir der Strand gefallen und die Sandburgencompetition. Die Gemeinschaft war spitze, die Betreuer waren nett. Sogar das Essen war gut. Ich kann jetzt auch schon besser Englisch reden. Danke!
Tolle Experimente und ein besserer Englischunterricht als in der Schule!
Die Unterrichtseinheiten waren von Inhalt und Länge genau richtig. Mit den Betreuern habe ich mich gut verstanden. Das Filmprojekt hat Spass gemacht.
Andere Vorstellungen vom Reitunterricht. Liegt aber nicht am Camp, sondern daran, dass es unterschiedliche Reitstile gibt. Wer Therapiereiten gewohnt ist, wird hier nicht so glücklich.
Reiten für Anfänger super. Englisch kam, aber leider viel zu kurz.
****
Ich würde das Produkt niemandem empfehlen.
War gar nicht so einfach, aber hat super viel Spaß gemacht. Sehr nette Betreuer, coole Surflehrer. Guter Englischunterricht.
Die coolsten Ferien meines Lebens!!!
Gut organisiert, leckeres Essen, tolle Aktivitäten, nette Camp-Betreuer.
Mein Sohn *** hatte viel Spaß und konnte sein Englisch verbessern. Lieblingsprojekt war Buttermachen.
Tolles Camp mit viel Spass. Die Direktorin Emma war klasse, wie auch die anderen Betreuer, die ich kennenlernen konnte. Mein Sohn Paul hatt viel Spaß und konnte obendrein sein Englisch verbessern.
kein Kommentar
Tolle Aktionen und super nette nativ Speaker. Der Kahn ist top und der Kapitän mega oool drauf. Gerne wieder!
Englisch und Segeln - prima Kombi. *** hatte viel Spaß und lernte wie nebenbei englisch. Wir kommen wieder.
Die Tanzlehrerin muss super gewesen sein. Meine Tochter schwärmte noch lange von ihr.
Tennis und Englisch - für Körper und Geist gleichermaßen. Die Mischung ist super, da den ganzen Tag Tennis sicherlich zu viele wäre und den ganzen Tag Englisch auch.
Richtiger Kunstunterricht - ich war beeindruckt von den Werken, die mein Sohn mit nach Hause brachte.
Katsegeln ist super klasse. Betreuer waren cool, Unterkunft ok und Englisch sehr gut.
Sehr schön!!!!!!!!!
lehrerin war streng. Pferde gehorsam
Die Burg war ganz toll, die Betreuer sehr cool und nett, insbesondere ***. Englisch gefiel mir auch. Am besten fand ich das Katapult.
Schöne Mischung aus Strand, Sport und Englisch.
Dieses Camp ist etwas für Kinder, welche gut oder aber auch eher schlecht im Englisch sind.Sie helfen wirklich alle gut und unterstützen die Kids. Meine sind richtig aufgeblüht. Wichtig war auch, das es sich um ein junges Team gehandelt hatte.
Dieses Camp ist etwas für Kinder, welche gut oder aber auch eher schlecht im Englisch sind.Sie helfen wirklich alle gut und unterstützen die Kids. Meine sind richtig aufgeblüht. Wichtig war auch, das es sich um ein junges Team gehandelt hatte.
Das Abenteuer- und ActionCamp würde ich vor allem Mädchen und Jungs empfehlen die gerne Sport machen und gerne in der Natur bzw. draußen sind. Es hat sehr viel spaß gemacht nur um die Herbstzeit würde ich Handschuhe, Schal, Mütze und sehr warme Sachen mitnehmen weil es sehr kalt war. Trotzdem hat alles sehr viel spaß gemacht und es war sehr cool man hat neue Freunde und Bekanntschaften gemacht und ich würde es auch gerne nochmal machen. Außerdem war die gruppe sehr nett und cool genau so wie die Betreuer.
hat mir sehr gut gefallen
Ht mir sehr gefallen! Betreuer waren nett und ich hoffe,dass der Film schnell kommt!
Unsere Tochter war vom Actioncamp begeistert. Der Tag war super durchorganisiert und es hat ihr sehr viel Spaß gemacht. Die Betreuer waren sehr nett und haben sich sehr um die Kinder bemüht.
Unsere Tochter will noch einmal an einem Camp teilnehmen.
Die Aktivitäten sind sehr spannend und abwechslungsreich.
Wir buchen in den nächsten Ferien wieder.
Meiner Tochter hat das Camp großen Spaß gemacht, es war gut organisiert und die Betreuer sehr engagiert.
***
Prima Sportangebot auf Schloss ***.
Das Team ist super nett. Reiten war einfach super. Leider kommt englisch in diesem Camp einfach viel zu kurz. Max drei Stunden.
Unsere Tochter hatte sehr viel Spaß auf dem Camp. Von Elternseite hat das Camp leider nicht die Professionalität erfüllt, die nach den sehr guten Vorbereitungsunterlagen hätten erwartet werden können. Die sehr sorgfältige Dokumentation von Taschengeld und übergebenen Unterlagen (und Kindern) wurde leider sehr lax gehandhabt: so war z.B. die Taschengelddokumentation nicht vorhanden, das Taschengeld aber auch nicht; es wurde um Postkartenporto gebeten und auch eine Karte geschrieben, die dann aber nicht versandt wurde; Elternpost kam nicht an, da der Briefkasten nicht geleert wurde. Alles in allem ein schönes Unterhaltungscamp, das aber keinen übermäßigen pädagogischen/didaktischen Wert hatte.
War alles toll
Sind begeistert, wieviel Spaß Englischlernen unserem Sohn machen kann.Oskar lernt Englisch unterrichtet fantasie- und liebevoll, die Muttersprachlichkeit der Lehrer macht es dazu noch autentisch. Die Camps sind toll organisiert und bringen jede Menge Spaß für die Kinder.In seiner Schule hatte unser Sohn mit Englisch viel Pech, Ausfälle und Schwierigkeiten mit dem Stoff, der nicht ansprechend vermittelt wurde.Oskar lernt Englisch ist unsere Rettung! Dank Oskar ist unser Sohn in Englisch selbstbewußt geworden, Englisch macht ihm jetzt Spaß und er hat mächtig dazugelernt und aufgeholt. Ein Oskar-Camp ist besser als 1000 Einzel-Stunden herkömmliche Nachhilfe.Keine schönere Art seine Ferien zu verbringen als in den O:L:E- Camps.Danke! So toll, dass es Euch gibt!
Das Sport- und ActionCamp hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben viele verschiedene Sportarten geübt bzw. gemacht. Das Camp habe ich meinen Freunden weiterempfohlen und auch natürlich berichtet. Das Camp hat mir was gebracht und zwar, dass ich mich mehr im Unterricht melde.
Aktivitäten haben unserem Kind gefallen.
war alles sehr schön! Kinder würden wieder kommen.
Es hat meiner Tochter sehr viel Spaß gemacht, da man englisch spielerisch gelernt hat und sie hat sich auch mehr getraut zu sprechen und wenn sie es nicht wußte danach zu fragen
Toll
Ich kann weiter empfelen.
Produkt als solches super!
Alles war super!
liebenswerte Betreuung, Essen prima, leider keine Mittelklasse fürs Englisch und fürs Reiten
Sehr gut
Meine Kinder waren begeistert und sprachen noch lange davon.
Entspannte Pferde, coole Betreuer: Alles sehr gut.
Tolle Mischung an Aktivitäten. Mein ansonsten eher unsportlicher Sohn wurde sogar zum Mitmachen animiert. Englisch kam auch sehr gut an.
Wie immer sehr gut!!
Tolle Experimente. Kamen sehr gut an. Vielen Dank an *** für die tolle Betreuung. Wir kommen bestimmt wieder. Mit Übernachtung beim nächsten Mal!
Super projekte
Zu wenig Experimente. Erwartung war, dass Mikroskope, Gläser, Lupen da sind, mit denen geforscht werden kann. Das Essen hat auch nicht so gut geschmeckt. Die Betreuer aber waren sehr nett, die Spiele haben meistens Spass gemacht. Der Englischunterricht war toll.
Das Camp hat meiner Tochter sehr gut gefallen. Schöne Mischung aus drinnen udn draußen und tatsächlich sehr viel Englisch. Gerne wieder!
Unser Sohn (7 Jahre) hat zum ersten Mal an einem Oskar-lernt-englisch-Camp teilgenommen. Perfekt war das Camp für sein Englisch! Er hätte gerne noch etwas mehr "geforscht und entdeckt" und bis 17 Uhr war ihm in den Ferien eindeutig zu lang. Gerne wieder! Im Sommer testen wir ein Sport-Camp!
wenig reiten, viel Spaß, wenig neues gelernt, Sprache etwas gefestigt
Mein Sohn sagt: "Alles ist super! Das Quartier, neben dem ***, ist klasse. Das Essen schmeckt und ist reichlich. Die Übernachtungskinder( Nightcamper) waren alle richtig nett! Ja, wir haben auch Englisch gelernt und viel gesprochen! Viele Grüße an ***, du warst super! (***, 13 Jahre)
es war sehr gut anzuschauen dass man immer englisch sprach.der zusätzliche unterricht passte deswegen perfekt dazu.aber die bedeutung der englischen sprache(insbesondere der viele Unterricht)sollten meiner meinung nach mehr in maßen gehalten werden.
Sehr gutes Angebot, gute Betreuer und Reitlehrer, und super Zusammenarbeit und glückliches Kind
Very good!
Sehr schöne Mischung aus Reiten und Englisch. Beim Bringen und Abholen lernte ich junge, freundliche und offene Betreuer kennen, die meine Tochter stets auf Englisch ansprachen. Sehr zu empfehlen!
Ich würde das am weiter empfehlen.
Rundum toll, meine Tochter hat beides, d.h. Reiten und Englisch sehr genossen und möchte unbedingt wiederkommen!
Ganz toll!
sehr gute Vorbereitungen sehr gute Betreuung vielen Dank
Sehr gute Vorbereitung sehr gute Betreuung vielen Dank
Die Freusburg ist klasse, das Camp super und Englisch hat Spaß gemacht und anscheinend was gebracht.
allet jut! sehr sehr nettes team!
Die Inhalte des Unterrichts entsprachen denen für Anfänger, aber nicht denen für Sechstklässler. Für Sprachanfänger ist dieses Camp sicherlich etwas. Die Betreuer waren nett und sind auch toll mit den Kindern umgegangen.
Unsere Tochte wollte nur noch Englisch auf der Rückfahrt sprechen.
Ich fand die Woche sehr gut und das englisch lernen würde durch die englischen Muttersprachler sehr einfach gemacht! Die Zimmer, das Essen und die Betreuer waren alle sehr super! Komme gerne noch einmal wieder und kann das Camp nur empfehlen.
War super
Ich würde es durchaus gleichaltrigen Schülern (9) empfehlen, aber auch älteren.
Es war toll. Nette Betreuer, nette Mädchen auf dem Zimmer, tolle evenings und tolle Ausritte.
Das Schloss und die Anlage ist fantastisch, ein Märchentraum. Die Kinder fühlten sich sehr wohl und hatten viel Spass. Beim Englisch und den Aktivitäten.
Meiner Tochter hat das Reitcamp viel Spaß gemacht. Der Reitunterricht war sehr professionell (allerdings nicht in Englisch). Die Englischlehrerinnen sehr engagiert und die Kombination prima. Die Verpflegung war anfangs nicht ausreichend (meine Tochter isst nicht viel, kam sehr hungrig nach Hause), das besserte sich dann. Sie möchte das Reitcamp wieder besuchen.
sehr gut
Mein Sohn hat an Selbstvertrauen im Umgang mit der Sprache gewonnen. Wir können das Sprachcamp nur weiterempfehlen. Danke auch an die Betreuer, ihr habt den Spaß an der Sache vermittelt.
Ein super tolles Camp. Ganz viele Grüße an *** und mein Lieblingspferd ***.
länger wachbleiben!!!!!!!!sonst ok
Ich komme wieder!
Ort: Schöne, gepflegte Alte Villa. Der Park endet direkt am Großen Wannsee. Aber Sicherheit durch Zaun/ Gitter. Camp: Mein Sohn war sehr angetan und erzählte viel von den Workshops und den Betreuern. Betreuer: Sehr nett und kümmernd. Hatten viel zu tun mit einem schwierigen Kind, bekamen es aber gut in den Griff. Englisch: Die Betreuer sprachen fast nur Englisch mit den Kinder, schon beim Bringen und beim Abholen. Fazit: in allen Punkten zu empfehlen
*****
Camp war gut organisiert
es hat viel Spaß gemacht und ich konnte mal im Westernsattel reiten da bekommt man mal ein gefühl für andere Sättel als Englische Sättel
zur Organisation allgemein: der Internetzugang für persönliche Daten hat leider nicht funktioniert und es gab diesmal leider auch keine Vorab-Infos zum Camp. zum Camp selber: schöne Location, interessante Führungen, das Essen war o.k., *** war prima!
Tolles Ferienerlebnis am Wannsee. Die Experimente waren super.
eher für jüngere Kinder geeignet, Sohn war etwas enttäuscht, hatte sich "kreativere Dinge" als überwiegend Bilder malen vorgestellt
Auch für nicht-Reiter geeignet, wer schon erfahren ist, wird nicht genug gefördert, Kinder hätten gern ein "eigenes" Pferd gehabt und nicht eins teilen müssen. Betreuer gehen super auch auf jüngere Kinder ein, motivieren, auch wenn Englischkenntnisse gering sind, Kinder hatten viel Spaß bei den Spielen, Essen ausreichend gut.
Obwohl *** die Domäne von etlichen Familienbesuchen kannte, gefiel es ihm sehr gut und er hat vieles neues entdeckt. Auch im Englisch. Übers Essen gab es erstaunlicherweise keine Meckereien. Besonders hervorzuheben ist die Campdirektorin ***, die einfach klasse war.
Am besten gefiel der Workshop vom Schaf zur Wolle. Aber alles andere war auch sehr gut. Schade, dass die Hühner so wenig Eier gelegt hatten. Aber so ist halt die Natur.
Uneingeschränkt empfehlenswert! Ein tolles Team, welches die Kinder motiviert und mitreißt! Lernen mit Spaß ohne zu merken, dass in den Ferien gelernt wird!
war gut
Wir hatten viel Spaß. Abm besten gefiel das GPS Quest. Viele Grüße an ***. Du bist super.
Reiten auf Schloss *** war wieder klasse. Many thanks to ***.
Der Kunstkurs hat richtig Spaß gemacht und ich habe viel gelernt. viele Grüße an ***, du warst super!
Ich hatte viel Spass und habe viel gelernt. Super war die Goldsuche.
Kompetente und freundliche Reitlehrer, gepflegte Reitanlage mit umgänglichen Pferden.
Tolles Camp und tolle Betreuer!
Meinem Kind hat es keinen Spass gemacht.
Englischlernen mit Spass-super Betreuer- sehr nett abwechslungsreich, spaßig, viel gelernt Essen schlecht
Empfehle ich uneingeschränkt
Ich würde es weiterempfehlen, weil: - tolles Angebot, - nette Betreuer, sie haben immer für fun gesorgt - Filme machen war toll, ich habe viel gelernt und Spaß dabei gehabt. Das Essen war nicht so toll.
Wir würden dies Kindern empfehlen, die Interesse am Filmen haben
Hilfestellung für Ihre Bewertung: » Wem würden Sie das Produkt empfehlen? allen, die ihre Kinder in den Ferien unterbringen müssen und die einen Motivationsschub für Englisch brauchen. » Was halten Sie von der Qualität des Produktes? Programm und Betreuung waren wohl klasse, mein Sohn war sehr angetan. Was er wirklich gelernt hat, lässt sich allerdings nicht nachvollziehen. Ist aber vielleicht auch nicht nötig.
Alles toll bis auf die Fahrräder.
Mir hat das Camp auf der Wegscheide sehr gut gefallen. Wir hatten sehr viel Spass und haben eine Menge gelernt.
Das FilmCamp war sehr gut organisiert. Die Betreuer waren kompetent und sehr, sehr nett. Das Essen war lecker.
Ich würde das Tanz und Theater nicht noch einmal wählen, weil die Tänze viel zu kindisch waren aber ich würde gerne noch mal ein anderes Camp ausprobieren
tolles camp
Das ist doch genau das, was die Kids heute wissen wollen: Wie drehe ich einen Film?! Mit VIEL Witz, Engagement und Ideen wird die mediale welt gekonnt Szene gesetzt. Das englisch sprechen macht Spaß, auf der Burg Freiheit geniessen ... herrlich!
Meine Tochter ist super zufrieden, würde sehr gerne nächstes Jahr wieder kommen :-)
teilweise wenig motivation
Es war toll
Das Beach-, Sport- und Action-Camp in Born hat meinem Sohn super gut gefallen. Nette Betreuer, viele neue Freunde und spielerischer Umgang mit der Fremdsprache ... Was will man mehr :-)
Overall the camp was nice
Sehr empfehlenswert
Ein tolles Feriencamp, viel Englisch, viel Spa
Geeignet für alle Kids, die gerne englisch reden wollen, sicher aber noch nicht so richtig trauen und die sich gerne draußen bewegen.
Segeln war prima
Unserem Sohn hat es sehr gut gefallen! Die Muttersprachler, die spielerisch die englische Sprache vermittelt haben sowie die Segellehrer waren immer sehr freundlich und hilfsbereit! Einfach SPITZE!
Ist für jeden zu empfehlen, der Spaß an Wasser und an Englisch hat.
*****
Einfach ein tolles Konzept mit super Betreuern. Einfach toll.
bestens gewesen. zwei begeisterte Kinder zurück bekommen. toll
Segeln war prima und Essen hat auch super geschmeckt
***
Der Kurs war toll! Alle waren ganz nett und lieb und die Kids waren begeistert.
Surfkurs war klasse, die Prüfung ist zu schaffen.
Wir waren zum ersten Mal in einem Oskar Camp. Und waren sehr zufrieden, bzw. unser Sohn. Wir lernten sehr sympathische, interessante und engagierte Betreuer kennen, die *** sofort auf Englisch begrüßten und ihm sogleich die ersten Antworten entlockten. Fazit: sehr zu empfehlen.
Es wurde nur etwa die Hälfte des Tages Englisch gesprochen, den Rest des Tages Deutsch. Das finde ich für ein Sprachcamp zu wenig. Das Essen war auch nicht sehr toll. Die Betreuer waren aber sehr freundlich.
Fußballtraining war super. Abwar was nice.
Alles prima! Wir würden es weiter empfehlen.
Mehr Personal bei dem Segelkurs.
Hat mir sehr viel Spaß gemacht .
****
Super Essen Super Campmitarbeiter Super Surfkurs Super Englishunterricht Gern wieder !!!!!! :-)
Super Austragungsort- klasse Location!!
Es war unglaublich Schön, ich hatte viel Spaß beim Surfen und ich habe tolle Leute kennen gelernt. Allerdings hatte ich ( wie viele andere auch) erwartet das die Surfstunden auf Englisch und nicht auf Deutsch wären. Trotzdem war es klasse!
Wir können Oskar-lernt-Englisch wirklich weiterempfehlen. Organisatorisch hat alles super geklappt,die Kinder wurden toll versorgt und hatten viel Spaß. Was beim Englischlernen hängen geblieben ist, wird sich zeigen. Die Betreuer haben auf jeden Fall nur Englisch gesprochen.
Auch bei Regentagen würde gute Aktionen angeboten. Waren eine super Gruppe und hatten viel Spaß
Tagesplanung war sehr gut. Strandaktionen laut Website erfolgten nicht alle. Regentage waren gut organisiert. Essen war lecker. Zimmer und Duschen sauber. Zimmerduschen könnten teils grösser sein, da einige Zimmer sehr kleine Duschkabinen haben. Würde das Camp nochmal wiederholen.
es hat alles sehr gut geklappt und viel Spass gebracht.
Englischcamp 1 Stern, da fast nur im Englischunterricht Englisch gesprochen wurde Sport und Action 5 Stern sehr viel Spass und vielseitig
Wasser und Sportangebot klasse, aber kein Englisch sprechen dabei. Englisch fast nur im Unterricht und daher keine Weiterempfehlung als Sprachcamp!
Alles bestens organisiert und sehr zufriedene Kinder!
Wir waren sehr zufrieden mit dem Camp. Unsere Söhne waren das erste Mal im Camp, und Beide sind gerne hingegangen. Es waren tolle Aktionen von der Familienfarm *** dabei. Der Englisch-Unterricht und die netten Spiele haben Ihnen auch gefallen, und besonders dankbar sind wir *** und ***, den beiden Betreuerinnen, für ihre offene, lustige und liebe Art. Sie haben sich sehr individuell um die Kinder gekümmert (z.B. bei einer kleinen Verletzung) und einen tollen Camp-Abschluss gestaltet mit einer kleinen Aufführung durch die Kinder, einer Fotoshow, einem persönlichen Abschiedstext und auch noch ein paar Süßigkeiten. Werden wir daher auf jeden Fall weiterempfehlen und für kommende Ferien auch wieder in Betracht ziehen.
Wir waren sehr zufrieden mit dem Camp. Unsere Söhne (9 und 10 Jahre) waren das erste Mal im Camp, und Beide sind gerne hingegangen. Es waren tolle Aktionen von der Familienfarm *** dabei. Der Englisch-Unterricht und die netten Spiele haben Ihnen auch gefallen, und besonders dankbar sind wir *** und ***, den beiden Betreuerinnen, für ihre offene, lustige und liebe Art. Sie haben sich sehr individuell um die Kinder gekümmert (z.B. bei einer kleinen Verletzung) und einen tollen Camp-Abschluss gestaltet mit einer kleinen Aufführung durch die Kinder, einer Fotoshow, einem persönlichen Abschiedstext und auch noch ein paar Süßigkeiten. Werden wir daher auf jeden Fall weiterempfehlen und für kommende Ferien auch wieder in Betracht ziehen.
Super camp
Das Reiten war für unsere Tochter sehr schön. Sie hat reiten gelernt. An der Campbetreuung hat sie nichts auszusetzen gehabt (was für ihr Alter ein großes Lob ist). Zur Versorgung mit Getränken und Mahlzeiten haben wir uns bereits geäußert und um Bearbeitung gebeten. Hierfür gibt es klare Abzüge. MfG ***
Alles schön, bis auf die Qualität des Mittagessens. Abendessen lag zu fruh, denn nach zwei Stunden Pause und Programm hatten die Kinder erneut Hunger. Betreuung, Programm, Unterkunft alles einem solchen Camp angemessen und adäquat.
Ich hatte viel Spaß auf dem Schiff. Betreuer und Crew waren sympathisch. Auch wenn die Kojen etwas klein waren, haben wir uns wohl gefühlt. Englisch verstehen und sprechen war kein Problem.
Gerne würde ich es an meine Freunde weiter emfehlen.
Der Segelkurs war klasse, der Englisch Kurs hätte abwechslungsreicher sein können, weniger Arbeitsblätter, mehr sprechen.
Klasse Fahrt nach Zerum, lohnt auf jeden Fall, am Besten selbst zu erleben! Laut Aussage meiner Tochter sind alle Kinder mit viel Eifer und Spaß dabei gewesen. Sind auf dem Rückweg vom Ausflug um die Wette gepaddelt.
Insgesamt war das Programm sehr abwechslungsreich, Betreuer sehr nett, Habe einiges gelernt
Die Trainer waren sehr freundlich.*** hatte Englisch bei *** und hat sehr motiviert gelernt. Die fröhliche Atmosphäre hat allen Kindern gut getan.
Spaß am Englischunterricht, noch mehr Spaß an den Wassersportaktivitäten, coole und nette Betreuung*** An der Verpflegung kann noch gearbeitet werden.
Ich finde die Mischung aus Englisch und Zirkus sehr gut, habe das Trapez genauer kennen gelernt, hat viel Spaß gemacht. Nette Lehrer und leckeres Essen!
Das Zirkuscamp ist für jeden etwas! Ganz kleine Kinder und ganz große arbeiten hier zusammen eine Zirkusvorstellund für Ihre Familien vor und haben volles Mitbestimmungsrecht! Keiner wird zu etwas gezwungen und jeder hat die Chance sein bestes zu geben! Die Vorstellung war richtig toll! Es wurde eine kleine Geschichte erzählt...einfach Klasse bei so kurzer Zeit! Auf Englisch wurde eine Campführung gemacht, das fördert das Selbstbewußtsein und den unbeschwerten Umgang mit der Englischen Sprache!
Meine sonst sehr aufgeschlossene Tochter (10) war das erste Mal und auf eigenen Wunsch bei einem Camp dieser Art. Leider hat sie sich als Englisch-Anfänger dort nicht besonders wohl gefühlt, was unter Anderem daran lag, dass ausgerechnet die einzige weibliche Betreuerin (von insgesamt drei Betreuern) kein einziges Wort Deutsch konnte. Das ausgerechnet diese dann auch noch den Englisch-Anfänger-Kurs leitete, ist für mich völlig unverständlich! Schade auch, dass ohne jegliche Begründung keine Abschiedsaufführung des eingeübten Tanz-Theaters für die Eltern stattfand (das stand sogar im Prospekt). Gut gefallen hat meiner Tochter das Tanzen selbst und der Tagesablauf insgesamt (Aufteilung von Lernen und Pausen)
Super tolle Burg mit viel Action und Spaß.
Mein Sohn kannte bei seiner Anreise keinen, hat sich aber schnell integriert und wohlgefühlt. Essen solala und im Englisch-unterricht hat er nicht wirklich was dazu gelernt, aber er hatte im ganzen eine schöne Woche.
Allen die mehr Selbstbewustsein aufbauen wollen in der Anwendung der eng. Sprache.
das Camp selbst hat großen Spaß gemacht! Leider ist vorab die Email mit wichtigen Infos zum Kursablauf, Treffpunkt, Zeiten, etc. im Spam gelandet. Eine vorangegangene Mail von mir, wo sich die Kinder am ersten Tag treffen ist nicht beantwortet worden, so dass unsere Tochter am falschen Ort war und erst durch Rumtelefonieren klar wurde, wo sie hin muss. das muss professioneller werden! Danke und viele Grüße, ***
An- und Abholung für Selbstfahrer unkoordiniert, kein Alternativprogramm für wetterbedingt ausgefallenes Segeltraining (nur 2 Segeltage). Leistungsniveau der Teilnehmer am Englischkurs sehr unterschiedlich, daher kein Lernerfolg. Unterkunft und Verpflegung gut, Betreuer engagiert.
- Essen: geschmacklos, Obst stand nicht immer zur Verfügung (obwohl dies so angekündigt war), und wenn, dann war es viel zu wenig Obst. Salat war viel zu wenig. Brötchen waren alt oder latschig, Marmelade viel zu süß, die Wurst beim Abendbrot sah alt und unappetitlich aus. Getränke waren zwar da, aber ätzend (stilles Wasser, Hibiskustee und Pfefferminztee kaum mit Geschmack). - Unterkunft: die Zimmer waren ok, auf den ersten Blick sauber, aber unter den Betten lag dicker Staub. Matratzen waren schon sehr durchgelegen. In den Schränken hat es stark gerochen. Die Burganlage selber war sehr schön. Allerdings Fußballtore ohne Netz sind was für „Vielläufer“... - Betreuer: im großen und ganzen ganz nett, allerdings mit sehr wenig Durchsetzungskraft. Eine Reaktion auf Fehlverhalten von Kindern kam häufig viel zu spät. Es wurde viel geschrien, mega laute Musik auf den Gängen und Jungs auf den Mädchen-Gängen und Mädchen-Zimmern waren ein täglicher Ist-Zustand . - Unterricht: Langweilig und eintönig, weil immer nur Lieder angehört wurden und dazu Lückentexte ausgefüllt wurden. Die erklärte Grammatik im Unterricht, kannten die Kinder bereits. Schöner wären mehr Grammatik-Übungen und Sprechen im Unterricht gewesen. Es wurden nicht immer alle Kinder mit in den Unterricht einbezogen. Die Kinder haben wenig Englisch gelernt, dafür haben sie den Betreuern im Unterricht Deutsch beigebracht. Da hätte der Betreuer auch mal „die Bremse ziehen müssen“. Es wäre gut, wenn genügend Stifte für die Betreuer zur Verfügung stehen würden, damit an allen Tagen Lehrmaterial vorhanden ist. - Freizeitprogramm: Alternativprogramm für schlechtes Wetter, wäre gut gewesen. Bei Regen stundenlang ein Geo-Caching durch Gestrüpp und abseits von Wegen zu machen, ist sinnlos. Ebenso ein Katapult bei Regen zu bauen, war unnütz. Gelobt wurde der Klettergarten und das Bogenschießen. Sportspiele am Montag waren auch ok. - Freie Zeiten: wurden sehr in die Länge gezogen, sodass viele Kinder sehr lang an ihren Handys saßen. Eine Gemeinschaft kann so nicht zustande kommen. - Ankunft/Abfahrt: Hier war alles gut organisiert. Der Campleiter hat alles geregelt.Resümierend müssen wir leider sagen, dass das Camp überhaupt nicht unseren Erwartungen entsprochen hat. Wir haben einen nicht unerheblichen Beitrag bezahlt, und hätten dafür schon etwas „mehr“ erwartet. Das ist sehr, sehr schade. Zukünftig wird unser Kind nicht noch einmal ein Sprachcamp von Oskar-Lernt-Englisch besuchen. Sie hat leider - bereits nach diesem ersten Sprachcamp - die Nase voll von Camps.
Ein großer Spaß auch für jüngere Kinder.
***
Hat sehr viel Spaß gemacht. Coole und nette Betreuer. Viele Grüße an *** you are the best!
Rundum gut und mit einem Segelschein nach Hause gekommen.
Mein Sohn würde jederzeit wieder hinfahren.
Kinder hatten sehr viel Spaß bei Camp. Sie möchten es wieder mal machen!
Das Segeln war super!!!
Eine Woche mit viel Spaß und eine beeindruckende Vorstellung am Ende der Woche. Ganz nebenbei auch noch das Englisch verbessert.
Alles super
Day Camp genutzt, um die vorhandenen Englisch-Kenntnisse "alltäglich" werden zu lassen. Förderung des Spechens auch bei gruppeninternen Aktivitäten. 1 Punkt Abzug, weil Nachmittags häufig aus Bequemlichkeit unter den Schülern Deutsch gesprochen wurde. Lehrer nett, gut, freundlich und hilfsbereit. Sehr gute Campleiterin.
Mir hat das Reiten sehr viel Spaß gemacht. Die Betreuer wären cool. Mein Englisch könnte ich verbessern. Viele Grüße an das ganze Team.
Meine Tochter war begeistert, obwohl sie vorher etwas Bedenken hatte. Das Programm ist wunderbar für allgemein sportliche Kinder. Das Meer ist nur wenige hundert Meter von der Villa mit Park entfernt. Die Betreuer haben sich sehr einfühlsam gekümmert.Sie haben die Aktivitäten dabei bestmöglich an das Wetter angepasst. Das Englisch war optimal auf Freude an der lebendigen Sprache ausgerichtet. Es war alles in allem eine Supererfahrung für meine Tochter und wir werden nächstes Jahr sicher wieder buchen, wenn die Zeiten zu meinem Urlaub passen.
*****
Sport, Starnd, Sonne und Englisch - eine gute Mischung.
Von seiten des Camp-Besuchers: Das Surfen war sehr gut. Das Haus war gut nur die Zimmer hätten sauberer sein können. Das Englisch Projekt war mittel gut. Das frühe Aufstehen war nicht gut. Die Pflichtteilnahe an den Abendveranstaltungen war nicht gut. Von seiten der Eltern: Die Orga und die Lokation waren sehr gut. Die Bring- und Abholzeiten für Selbstfahrer ausserhalb des Einzugsgebietes HH / Berlin waren sehr schlecht zu realisieren und sind der einzige Grund das es vermutlich keine Wiederholung geben kann.
gutes Camp und tolles Programm, super Betreuer. Die Pausen waren manchmal etwas zu lang
Meiner Meinung nach war es toll,jedoch war die Verständigung zwischen Kindern und Betreuern manchmal etwas schwierig.
Das Segeln hat mir sehr gut gefallen. Ich würde es gerne nochmal machen.
Kinder die schon englisch sprechen und sicherer werden wollen
Für Kinder und Jugendliche die ihre englisch Kenntnisse erweitern und festigen wollen.
Das Programm gefiel mir sehr gut, am besten das GPS Spiel. Die Betreuer wären cool. Am Anfang fiel es mir etwas schwer, Englisch zu sprechen. Aber es wurde von Tag zunTag immer besser.
Sehr zu empfehlen :-) Die Kinder hatten Spaß und ganz nebenbei lernen sie die wichtigste Sprache und werden selbstständiger. Vielen Dank
Die Formalitäten zur Buchung liefen problemlos. Meine Tochter hat sich bei Ankunft im Camp gleich aufgenommen und wohl gefühlt. Der "Englischunterricht" wurde optimal in das Ferienprogramm integriert, so dass ihr jeder Tag Spaß bereitete.
Es hat viel Spaß gemacht!
Sehr Empfelenswert
Suuuper - vor allem die Spiele am Strand
Ich fand es gut ,da das Programm perfekt getimet war
Das Camp ist einfach weiter zu empfehlen.Super nette Leute.
Es war ein gutes Camp, hat Spass gemacht, gerne wieder.
Keine Mängel!!! Alles SUPER:-)
Da die Organisation, die Stimmung und die Englisch Lehrer sehr gut waren, würde ich unser Kind jederzeit erneut für das Camp anmelden!
Die Erfahrungen werden für die Schule veerwendet.
Wir würden unseren Sohn jederzeit wieder zu einem Camp anmelden, denn er hatte viel Spaß, lernte neue Leute kennen, war von den Betreuern begeistert und hat auch Spaß am Lernen gehabt. Vielen Dank dafür.
Ein sehr guter Segelkurs. Die Segellehrer gingen auf die Kinder ein und gaben den Segelschülern viel Selbstvertrauen und sehr gute Segelkenntnisse. Ein sehr guter Einstieg in den Segelsport.
Meine Söhne hatten eine schöne Woche voller Erlebnisse. Viele gelernt und viel gelacht. Das Camp-Team sowie Tennistrainer sind einfach klasse. Betreuung und Essen war sehr gut.
Mein Kind hatte tagsüber viel Spaß. Leider war es mit deutlich älteren Kindern in einem Zimmer, die abends/nachts sehr lange wach waren und laut waren. Ein Wechsel in ein anderes Zimmer war nicht möglich. Mein Kind hatte daher sehr viel Heimweh abends, da es nicht einschlafen konnte. Es wäre wünschenswert, auf eine altershomogene Zimmeraufteilung zu achten und düse auch einzuhalten (die größeren Kinder haben sich noch vor Ort zusammengetan)!
Mein Kind hat das ReitDayCamp sehr genossen. Wir würden es auf jeden Fall weiter empfehlen.
Das Camp hat Spaß gemacht und die Unterrichtseinheiten waren gut. Es war abwechslungsreich und die Betreuer sehr kompetent. Wir empfehlen es weiter.
*
Ich fand beim Sportcamp super, dass wir uns das eine Mal zwischen Fußball, Volleyball, Tischtennis, und Basketball entscheiden konnten.
sehr schönes camp, habe viel gelernt und viel spass gehabt
*****
Es war sehr schön aber man hätte auch in der freien Zeit mehr Möglichkeiten bieten können. Spielebox fehlt. Fußball, Volleyballnetz...
Unser Tochter hat viel über die Tiere und das reiten gelernt
Ich finde das Camp gut, aber wir konnten nicht immer selber filmen. Das hätte ich gern allein gemacht.
Das Abenteuer- und ActionCamp war super. Der Teamleiter *** und die Betreuerinnen *** haben die Kinder sehr gut motiviert, Englisch zu sprechen. Schriftliche Übungen wurden alle korrigiert und durch motivierende Kommentare unterstützt. Meine Söhne (13 und 11 Jahre) wollen im nächsten Jahr wieder mit diesem Team auf die Freusburg. Danke
Tolle Tage auf dem Reiterhof. Klasse location!
Es war sehr toll
Sowohl der angebotene Englischunterricht als auch die Angebote im Bereich Forschung und Entdeckung waren altersgerecht und ccol
Man kann es allen Kindern empfehlen, die gerne in der Natur sind und im Englisch besser werden möchte. Die Betreuer waren sehr bemüht und nett. Es kam wenig Heimweh auf.
es war immer was los und es war keine Langeweile. Wir haben viel erlebt und hatten viel Spass.
Das Camp hat mir geholfen, meine Englischkenntnisse zu verbessern. Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen.
Das Camp war super.
Super
Meine Kinder waren total begeistert
Die Betreuer sind nett und lustig. Wir hatten viel Spaß....Die Sprache (English) wurde gut umgesetzt. Ich habe viel gelernt...
Meine Tochter war sehr begeistert. Das sagt doch alles!
Das Camp ist eine tolle Sache für Kinder und Jugendliche - sehr zu empfehlen
Positiv ist, dass sich unsere Tochter menschlich weiterentwickelt hat, weil sie ohne Freundin/Klassenkameraden von zu Hause weg war. Die Location ist cool.Die Zimmer hätten sauberer sein können (dicker Schmutz unter den Betten). Das Essen war sehr gut. Der Sprachunterricht war unserer Meinung nach gerade noch zufriedenstellend.
Ein wirklich sehr schön gelegenes Haus, mit vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Mein Sohn (7 Jahre) war sehr begeistert. Auch wenn das Wetter (Sommerferien) nicht ganz so wie gewünscht ausgefallen ist, kam keine Langeweile auf. Und obwohl er mit etwas Abstand der jüngste im Camp war, so hat er doch für diesen Zeitraum Freundschaften schließen können. Leider kann ich nicht beurteilen, ob er in dieser Woche was Gelernt hat, doch kam er zurecht und hatte seinen Spaß.
Unsere Kinder kannten die ***Fabrik schon von vielen privaten Besuchen. Sie hatten trotzdem viel Spaß und haben neues gelernt. Die Mischung aus Englisch und abwechselungsreichen Aktivitäten ist eine sehr gute Idee.
Das Camp war super abwechslungsreich. Die Campleiterin dieses Camps war sehr nett und aufgeschlossen. Der Creativität waren keine Grenzen gesetzt. Immer gerne wieder!
Das ReitCamp gefiel mir super gut. Toll war der Ausritt am letzten Tag. Viele liebe Grüße an ***!!!
***
ich würde nächstes mal wenn es so viele sind zwei gruppen machen. Es war ja gut dass 2 leute sich ein pony geteilt haben aber es waen trotzdem noch so viele da konnte man gar nicht so viel machen und wir hatten ja genug zeit. Ales in allem war es gut :)
Es standen für die Anzahl Schüler nicht genügend Catamarane zur Verfügung
Das Camp am Wannsee war gut organisiert. Die chancellors waren klasse! Meine Kinder haben die Woche genossen.
Für reitbegeisterte Kinder hervorragend, weil das Reiten und die Nähe zu den Pferden nicht zu kurz kommt.Da der Reitunterricht auf Deutsch stattfindet, und ebenso das Drumherum der Vorbereitung und Nachbereitung, war der englische Lernerfolg eher mäßig. Doch das war auch nicht der Fokus unserer Tochter :-)Es hat viel Spaß gemacht!
Das Abenteuer-Camp auf der Freusburg war super. Die Betreuer waren sehr nett, und es gab viele tolle Aktionen. Die Jugendherberge ist sehr schön, das Essen super.
Liebevolle Betreuer, ein unterhaltsames Programm und Englisch. Sowie eine tolle Abschlussvorstellung. Fazit: Sehr gut
Super tolle organisatorische Durchführung, vor allem mit dem Abschluss des Surf Schein zu erlangen ist sehr gut. *** fand es mega toll, er möchte nächstes Jahr wieder hin fahren, jedoch nur mit einem Freund zusammen, diesmal waren wohl viele befreundete Kinder dort, so dass der Anschluss etwas schwierig war. Es waren sehr schöne Ferien.
Weil ich reiten, entspannen, Englisch lernen konnte und die Erzieher super waren!
Sehr angenehme Betreuer, kümmernd und immer freundlich. Meiner Tochter gefiel es sehr.
Ich wurde das Reitcamp auf jeden Fall weiter empfehlen
Der sportliche Anteil hätte größer sein können(Action).
Workshop hat Spaß gemacht. Essen war nicht so toll.
Das Reiten sowie der Englisch-Unterricht haben unserer 11jährigen Tochter sehr gefallen und sie theoretisch wie praktisch weitergebracht.
Mir hat das Theater persönlich besser gefallen als das Tanzen,aber beides war interessant. Beim Tanzen fand ich es toll,dass man seinen Namen Tanzen durfte und beim Theater,dass jede Person seinen eigenen Text zu dem Thema entwerfen konnte.
Das Camp war rundum eine tolle Sache. Schloß *** war sehr schön, wenn auch mit vielen Treppen. Die Pferde und Reitanlage waren in gutem Zustand. Der Englisch Untericht war sehr kreativ und nicht langweilig gestaltet. Das einzige Manko war die spärliche Versorgung mit Mineralwasser, da gibt es noch Verbesserungspotential.
Mein Kind fand den Englisch UNterricht super! Den Reitunterricht fand sie eher mittelprächtig. Beim Englisch-Verständnis hat ihr das Camp sehr geholfen. Sie fand auch die Betreuer super cool! Die einfach Ausstattung in den Räumen hat ihr nichts ausgemacht. Dennoch der Hinweis: die Matratzen gehören erneuert!
Das Sportangebot häötte umfangreicher sein können
Die Workshops kamen sehr gut an. Insbesondere wohl die ***. Englisch machte ihm auch Spaß. Die Betreuer die wir beim Bringen und Abholen kennenlernten sehr freundlich, interessiert und offen.
Alles gut
Es hat mir gefallen das wir in der Woche viel Wind hatten.Das die Lehrer sehr nett waren. Das wir uns so ausgetobt haben. Viele Grüße an ***. Viele Grüße ***
Tolle Organisation, abwechslungsreiches Programm, sehr nette Campbetreuer
Englisch+Tennis-Tolle Kombination, perfekt umgesetzt.
Teachers; good Food: bad; iT Cannot be that all kids get vegetarian food!!
gutes Camp
Fremdsprachanfänger zu empfehlen
Der Kurs hat mehr Spaß gemacht als Schule, aber wie viel er gebracht hat, muss sich noch zeigen. Die Betreuer waren nett, nur manche Aktivitäten waren langweilig.
Es war sehr cool und hat Spaß gemacht. Ich kann dieses Camp nur weiterempfehlen. Man bekommt auch neue Freunde, wenn man alleine fährt.
Sportangebot ist toll. Für Eltern lässt es sich nicht nachvollziehen was im "Englischunterricht" stattgefunden hat. Die von meinem Sohn mitgebrachten 3 Seiten (nur teilweise befüllt) erscheinen mir mehr als dürftig.
Unserer Tochter hat das Camp gut gefallen. Sie hat ein wenig Englisch gelernt. Gern hätte es noch etwas mehr mit den Pferden sein können. Sie möchte gern wieder mitmachen.
Alles toppi, sogar das Essen.
Reiten war sehr gut, es hat viel Spaß gemacht. Man kann es empfehlen.
Alles super.
Zimmer-super, Essen-gut (Das Abendessen könnte vielseitiger sein und vielleicht auch warm..) und Grundstück des Landschulheims Wannsee (Blumenfisch) ist groß und gut. Das Programm des Sport - und Kreativ Camps ist vielseitig und hat Spaß gemacht!
Zimmer-super, Essen-gut (Das Abendessen könnte vielseitiger sein und vielleicht auch warm..) und Grundstück des Landschulheims *** ist groß und gut. Das Programm des Forscher- und Entdecker-Camps ist vielseitig jedoch für etwas ältere Kinder (ich bin 11 Jahre alt) könnte es anspruchsvoller sein.
Cooles Camp mit viel Spiel und Spaß. Mir gefiel das Konzept, den ganzen Tag englisch zu reden, so wiederholt und erweitert man ständig seinen Wortschatz. Alle Lehrer waren jung und gut drauf. Der coolste von allen war ***, absolut sportlich und lustig. Verbesserungswürdig ist die Verpflegung. Das Camp ist absolut empfehlenswert!
Tolles Camp!
Kindern, die gerne Tanzen.Die Qualität war OK.
Für die Kinder war eine ganz neue Erfahrung, und sie fülten sich gut aufgehoben. Es hat sehr viel Spaß gemacht und haben viel gelernt.
Der Kontakt zu den Pferden und auch mit der Sprache englisch wurden von meiner Tochter sehr gut angenommen
Besonders gut hat gefallen: das Abendprogramm, die Betreuer, die Atmosphäre im Camp. Nicht so gut gefallen hat: die Sperrstunde (nach dem Abendprogramm war nur wenig Zeit, sich mit anderen Teilnehmern noch auszutauschen).
Wirklich nette Lehrer die freundlich auf die Kinder eingegangen sind. Fachkundiger Unterricht der Spass machte, tolle Experimente und viel Spass und lachen am Nachmittag. Glückliche Kinder- tolles Camp !
****
Hatte alles gepasst für die Kinder.
Gute Alternative zu Camps mit Übernachtung
Alles Bestens!
Es ist für jeden geeignet der Pferde mag und gerne Englisch sprechen möchte.
Das Sport und Kreativcamp ist wirklich zu empfehlen. Unser Kleiner Sohn ist mit 6 Jahren noch ein wenig jung gewesen, aber Dank der fantastischen Bedingungen hat es ihm sehr gut gefallen.
Organisation war gut, allerdings fehlten mir einige Dinge auf der Fahrt ( Baden vom Schiff aus, Schulung von seemännischen Fähigkeiten, Knotenkunde, Navigation, Segelkunde)
- Kinder haben Grundkenntnisse des Segelns erhalten - Spaß am Wassersport wurde geweckt und Selbstbewusstsein gestärkt - Erfolgserlebnis weil in nur 5 Tagen sogar der Optischen gemacht werden konnte
Sehr gute Idee, Englischunterricht mit einer netten Freizeitbeschäftigung zu verbinden. Kompetente und freundliche Betreuerinnen und Betreuer. Gute Organisation.
Ich würde es Kindern empfehlen, die Freude am Bootfahren haben und das Leben an Board eines Segelschiffes kennenlernen möchten.
Das Camp hat meinem 10-jährigen Sohn sehr gut gefallen - er fand es "cool" und ist jeden Tag gerne dort hin gegangen. Ausserdem liegt das Camp günstig an der S-Bahn, so dass er ab dem 2. Tag alleine nach Hause kommen konnte.
Abwechslungsreiches Programm, wird gut auf Englisch erklärt, Ergäbzungen auf Deutsch, macht Spaß
hat großen Spaß gemacht
Der Englisch-Unterricht war sehr gut, sehr nette Betreuer, es hat Spass gemacht. Der Segel-Unterricht hätte mehr Spass genacht, wenn der Segel-Lehrer freundlicher mit den Kindern umgegangen wäre. Verbesserungsvorschlag; das Theorieheft zur Segelprüfung sollte gleich am ersten Tag angeboten werden.
Das Segeln hat Spaß gemacht.
Können es jedem empfehlen der sich für Wassersport begeistert und gerne mit Freunden am Bodden und Ostsee ist, mit anderen Worten für kontaktfreudige Wasserratten sehr gut geeignet😉
Das Sport- und Acction Camp hat sehr viel Spaß gemacht und war auch sehr abwechslungsreich. Der Englischunterricht war sehr gut und hat einige Einzelthemen anschaulich verdeutlicht. Die Betreuer waren sehr aufmerksam und nett.
Mein Kind wollte, dass wir unsere 38-Fuß-Yacht verkaufen und uns eine *** holen. Ich denke das sagt alles aus.
Unterkunft, Erzieher, Kinder und Pferde waren super.
Das ist eine Woche mit viel Spaß und Fussball gewesen. Die Organisation war etwas chaotisch und verbesserungswürdig. Auch die Einteilung in die unterschiedlichen Lerngruppen war unklar und m.E. nicht leistungsdifferenziert. Der Unterricht war eher dürftig. Ein paar Arbeitsblätter und eine gebastelte Maske. In 4 Tagen! Beim nächsten Mal erwarte ich mehr Leistung für mein Geld.
Englischlehrer waren super nett.
English-Camp war gut da unser Kind sich in einer kleineren Gruppe mehr zu sagen traute. Der Sprachwortschatz selber wurde aber nicht erweitert.Die Freizeitaktivitäten und die Unterbringung waren gut bis sehr gut.
Eine fantastische Zeit voller besonderer Momente, die Sommerferien konnten nicht schöner sein... So ein liebevolles und motiviertes Team, super Atmosphäre und dazu noch Spaß am Englisch gewonnen- Thank you for a terrific time!! With kindest regards ****
Meine Tochter war begeistert und möchte im nächsten Jahr wieder teilnehmen.
Unserem Sohn hat es auch beim 2. Mal super Spaß gemacht! Es war perfekt organisiert, die Betreuer waren nett und freundlich, gerne wieder!
Das Campri richtet sich an Kinder mit Grundkenntnissen in Englisch. Die vermittelten Englischeinheiten waren sehr gut. Mein Sohn könnte viel mit den Schulunterricht nehmen und anwenden!
Ich würde so einen Kurs nochmal besuchen. Mir hat das Reiten Spaß gemacht und die Trainer waren sehr nett.
Sehr zu empfehlen !
Das Tanzen kam sehr gut an, beim Theater wurde wohl wenig altersgerecht improvisiert.
Der Tanzbereich war sehr gut. Die Betreuer waren sehr engagiert, die Stimmung war gut. Das Theaterstück war wenig anspruchsvoll (***). Es war wenig abgestimmt auf die Altersgruppe (sie sagt "es war zu kindlich"). Hier müsste stärker auf die Altersgruppe eingegangen werden.
I will recommend the camp to all my friends, it was an excellent experience.
Das Sport- und KreativCamp hat sehr viel Spaß gemacht.
Viel Spass für die Kinder und abwechslungsreiches Angebot an Aktivitäten.
Ich habe als Mutter den Eindruck, dass die Fahrt meiner Tochter mit der *** nicht der Ausschreibung entsprach. Dass die Kinder das Schiff gesegelt haben, zum Beispiel, habe ich so nicht herausgehört. Deck schrubben ja, aber richtig Segel setzen? Mir scheint, das Boot ist trotz guter Windverhältnisse mehr unter Motor als unter Segel gelaufen. Sind die Kinder beim Rudergehen, Segelmanövern, Wachegehen wirklich einbezogen worden? Und ich habe auch meine Zweifel, dass das Englischsprechen wirklich einen nennenswerten Anteil hatte. Ich hörte nur von 5 Sätzen, die die Kinder pro Tag aufschreiben sollten. Haben die angekündigten nautische Workshops wie Knotenkunde, Navigation und Wetterkunde wirklich stattgefunden? Meine Tochter sagt, dass diese Workshops nicht stattgefunden haben. Ich habe versucht, mit der Firma nach der Reise und vor Abgabe einer Bewertung in Verbindung zu treten. Meine Mails wurden nicht beantwortet.
sehr interessanter Englischunterricht entsprechend der Alterstufe,Betreuer Muttersprachler, sehr guter Umgang mit den Kids,Spiel und Spaß in der Freizeit,rundum zufrieden
Alles war hervorragend.
Sehr gut
tolle Spiel im Wald Talentshow
hat mir sehr gut gefallen
Einfach nur klasse... mein Sohn (13) kam unheimlich zufrieden zurück:)
Dem Kind hat das Reitcamp sehr gut gefallen.
Eine tolle Möglichkeit für Kinder und Jugendliche, ihr Schulenglisch in der täglichen Kommunikation anzuwenden und ggfs. Hemmschwellen zu überwinden. Nette junge Betreuer. Beim Segelcamp liegt der Schwerpunkt auf dem Sprechen, Schüler, die eher Nachhilfe im Schriftenglisch bräuchten, sollten ein Camp mit Unterrichtsstunden wählen. Für uns war es optimal und genau das, was wir gesucht hatten. Spaß und Abenteuer standen im Vordergrund, die Sprache wird nebenher geübt und gefestigt.
Reiten mit selbständiger Pferdepflege und zwei Kinder teilen ein Pony war Spaßreich aber sicherlich nicht um seine Reitkünste zu verbessern- Der Spaßfaktor war aber riesig groß!
Ich habe viel Englisch gelernt.
Das Schiff ist in einem guten Zustand und man konnte dadrauf eine tolle Zeit trotz Sturm verbringen.
Die Betreuer waren sehr nett und freundlich. Ich war unterfordert in der unterrichtsgruppe und hätte mir gewünscht, dass es mehr Gruppen gegeben hätte.
Bei einer homogeneren Gruppe wäre der Unterricht wahrscheinlich etwas intensiver ausgefallen. Für 12 Jährige wäre etwas mehr Forderung wünschenswert gewesen. Abwechselungsreich war es wohl trotzdem.
alles war sehr gut.
****
Sportliche Aktivitäten waren prima
Tolles Angebot für die Kinder mit abwechselungsreichem Programm
Insgesamt war meine Tochter zufrieden mit dem Tagescamp in Berlin. Bei dem Zirkusangebot hatten sie und ihre Freundin viel Spaß, und auch die Aufführung war sehr gelungen. Die Zirkustrainer haben also sehr gute Arbeit geleistet.Das Englischangebot war nicht so umfangreich, wie angegeben. Es gab keine 4 Stunden Englisch am Tag (ich schätze eher 3 Stunden), und auch was sie am Ende an Arbeitsblättern mit nach Hause gebracht hat, war sehr wenig. Ihre Englischtrainerin war sehr freundlich und schien engagiert, allerdings auch sehr jung... Die Kinder fanden sie sehr nett.Das Essen kann ich allerdings nicht positiv beurteilen: Zweimal gab es eine scharfe Sauce / scharfes Chili, von dem die beiden Freundinnen nichts gegessen haben. Das heißt sie haben dann Reis oder Nudeln pur gegessen. Da fehlte wohl ein (alternatives) Gemüse. Süßer Joghurt als Nachtisch muss nicht sein, zumal es auch noch eine Schatzsuche mit Süßigkeiten gab. Das Essen sollte vollwertiger sein. So wurde es zumindest angekündigt.Daher leider nur "befriedigend"! Wenn 20 Stunden Englisch in der Woche angekündigt sind, dazu vollwertiges Essen, sollte das auch umgesetzt werden.
Alles super, gerne wieder! Tennis und Englisch top. Nur das Essen war leider nicht so der Hit!
Nach unseren Erfahrungen würde ich das Camp als Spaßfaktor weiterempfehlen. *** ist selbstbewußter geworden. Wenn wirklich englisch gelernt werden soll, würde ich davon abraten.
Kind und Eltern rundum zufrieden
Die Woche in der Wegscheide war sehr, sehr schön. Viel Spass gehabt, neue Freund*innen gewonnen und auch frische Luft geschnappt! Die Betreuer waren Spitze, ***
Alles hat sich oft wiederholt von Tag zu Tag?! Aber sonst coole Ideen waren schon dabei!!! :)
Toller Reit -DayCamp...... Alles war super.
Ich empfehle das Oskar lernt Englischcamp, weil man damit spielerisch seine englischkäntnisse aufbessern kann.
Sehr gute Vorabinformation, viel Spaß für die Kinder.
Essen war besser als am ***, Zeit am.Pferd war toll,,,gerne auch länger Reithalle sehr schön,,alles sehr sauber,,,sehr nette Betreuer,,,, GRUSS an ***
Meine Tochter, 7 Jahre war begeistert. Sie liebt Pferde und der Camp hat ihre und unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Junge, engagierte Muttersprachler, engagierte Reitlehrerin, tolles Essen, durchweg gelungener Reit Camp.
es hat unserer Tochter sehr viel Spass gemacht
Die Kinder wurden sehr nett und kompetent betreut. Der Reitunterricht (für die Anfänger) fand 1:1 statt, so dass die Kinder auch schnell Erfolgserlebnisse hatten und auch der Englischunterricht machte den Kindern viel Spaß
Die Kombination von Reiten und Englisch war super. Auch die Betreuerinnen waren sehr nett und offen. Vor Ort gab es lt. meiner Tochter zu wenig zu trinken.
Es war eine spannende Mischung der Angebote.
Ich fand das Camp sehr gut, hätte mir nur etwas mehr Englisch Stunden - vorallem mit Grammatikübungen - gewünscht. Betreuer und Spiele waren spitze :-)
Ich benutze das dort gelernte Englisch in der Schule oder bei meinem Cousin in den USA. Ich würde das Camp jedem empfehlen der Spaß an der Englischen Sprache hat oder Schwierigkeiten mit seinem Englisch hat.
Das Camp hat grundsätzlich Spaß gemacht, jedoch war der Anteil am Reitunterricht/Beschäftigung mit Pferden niedriger als angegeben.
Die Einteilung in Gruppen sowohl beim Reiten als auch beim Englisch je nach Fähigkeiten und Kenntnissen ist sehr gut. Das Camp ist sehr gut für Reitanfängerin geeignet, für sehr fortgeschrittene Reiter (ab Reitabzeichen 6 und besser) stellt es keine Herausforderung mehr dar.
Einfach spitze, sehr empfehlenswert!
reiten war für fortgeschrittene Reiter langweilig Englisch war gut bis auf einen bestimmten Betreuer dieses Jahr
Draußenaktivitäten waren schön, Programm abwechslungsreich trotz schlechten Wetters,Englischprogramm war O.K
Meinem Sohn hat es so gut gefallen, dass er wieder daran teilnehmen möchte.
Kind hatte viel Spaß und lernte beim Spielen die Sprache. Betreuer top!
Wäre schön, wenn mehr teilnehmen würden, wir waren nur zu viert :(Der Film ist aber trotzdem cool geworden.
Wir waren sehr zufrieden. Und es war auch nicht das letzte mal.
Danke!
es wurde uns empfohlen und wir empfehlen es gern weiter
Hat viel Spaß gemacht
War ok
Die Kinder lernten viel über den Bauernhof. Super sauberer und liebevoll geführter Bauernhof für Kinder jeder Altersklasse.
Kein ausgebildetes Personal.... kein Konzept.
Essen und Reiten gut, Englisch zurückhaltend
Meine Tochter war begeistert
Sehr gutes Reitercamp in einer hervorragenden Reitschule im Norden Berlins - für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren sehr geeignet
Meine Tochter hat seh viel Spaß gehabt. Die Erzieher waren toll und die Aktivitäten und Workshops vielfältig.
Der Englisch-Unterricht könnte etwas strenger sein, der "Reit"-Teil war sehr gut.
Really nice camp advisors who created a great team spirit. My son always came home smiling with a day of happy outdoor-activities behind him and a lot of motivation to speak Eglish !
Tolle Anlage in Berlin, sehr gute vorabinformationen, unser Sohn hat sich sehr wohl gefühlt.
gut
Essen sehr gut, beim Reiten und beim Englischunterricht viel gelernt, Sohn (10) kommt gerne wieder zum Reitcamp
Sehr nette aufmerksame Betreuer, geräumige Zimmer, Sohn (12) kommt gerne wieder nach Wannsee
Einmal tolles Camp. Super Betreuung. Die Kinder lernen spielerisch und sie sind jedesmal begeistert.
Meiner Tochter hat es super gut gefallen und sie hatte auch als Mädchen viel Spaß.
Das Camp war wieder einmal super. Die Betreuer waren super nett, freundlich und super sympathisch. Wenn man ein Problem hatte konnte man zu den Betreuern gehen und mit ihnen darüber reden. Das Verhältnis zwischen den Betreuern und den Kindern war sehr gut. Beim Reiten war es wieder super cool, da wir zweimal ausgeritten sind.Etwas Kleines ist zu bemängeln->Beim Mittagessen konnte man sich nichts nachholen. LG an alle Betreuer(besonders ***), Eure ***
Es hat Spaß gemacht und der Lehrer war sehr nett und konnte auch meinen Bruder, der kaum Englisch konnte, gut mit einbinden. Aber es fehlte ein bißchen an Abwechslung. Evtl hätte auch ein Songtexte erarbeitet werden können.
Klasse!
Danke für eine tolle Woche mit ***, *** und ***! Football is great :)
Gute fachliche Anleitung, gute Stimmung, hoher Spaßfaktor.
Es gab sehr lange Wartezeiten zwischendurch bis das Programm begann oder man essen holen durfte. Das Essen war kalt, wenn man dann endlich holen durfte. Aber das Programm war trotzdem gut. :)
Das Abenteuer- und Actioncamp war gut, da die Kinder auch im Freizeitbereich mit den Betreuern englisch gesprochen haben. Die angebotenen Aktionen waren altersentsprechend, dürften aber noch häufiger angeboten werden. Ein Camp für aufgeweckte und sportliche Kinder, die ihr Englisch verbessern möchten.
Domäne *** bietet ein tolles Umfeld mitten in der Stadt. *** arbeitet mit den Betreuern der Domäne zusammen. Es war ein tolles, abwechslungsreiches Programm. Die Kinder waren am 1. Tag noch etwas verhalten, aber ab Tag 2 begeistert. Die Tiere, die Bastelein, alles kam sehr gut an. Englisch darf man nicht überbewerten!
Schön war, dass englische Vorkenntnisse nicht unbedingt notwendig waren ,um am Camp teilzunehmen und um sich dort zurecht zu finden.
Die Teamer waren super drauf, es hat super viel Spaß gemacht und man lernt viele neue Leute kennen.
Mein Sohn war sehr zufrieden und er wurde gemäß seiner Vorerfahrung gut in die Reitgruppe integriert. Es hat ihm Freude bereitet.
perfekter Service
Die Zimmereinteilung und Zuteilung in die Kurse (Englisch, Reiten) war gut. Es kam keine Langeweile auf, da wir immer Programm hatten (Reiten, Brettspiele, Talentshow vorbereiten, Lagerfeuer, Nachtwanderung, Spielzeit usw.). Ich bin noch jünger und war das erste Mal alleine verreist, es hat alles prima geklappt. Gerne möchte ich wieder dorthin und meine tollen Campbetreuer *** treffen. Daaaaanke !!!
Sehr gute Betreuung und viel Kontakt zu den Pferden und auch die "Arbeiten" drum herum die so anfallen.
Die Anmeldung für das Camp mit Englisch war einfach und hat gut geklappt. Unsere Tochter war sehr zufrieden und würde sofort wieder fahren; nur sie würde gerne mehr "Reitstunden" haben. (Man kann nicht alles haben) Auch das "Rahmenprogramm" hat ihr gut gefallen. Wir waren zufrieden.
Es war alles super. Die Leiter waren alle sehr freundlich und es war nicht angespannt oder so, wenn man sich mit ihnen unterhalten hat. Das drehen und am Schluss die Ergebnisse zu sehen war cool. ***
Es war sehr schön und ich komme gerne wieder. Danke an *** Great Job !!
Ich hatte sehr viel Spaß und es kam gar keine Langweile auf. Jedes Abenteuer und auch die Spiele fand ich toll. Der Unterricht war OK und ich kann jetzt ein bisschen besser sprechen.
Der Reitunterricht fand nicht in der englischen Sprache statt. Die Toiletten waren vom Geruch her zu bemängeln. Das Essen war sehr gut.
Super toll!!!
Mein Sohn war sehr sehr mit dem Camp und den Aktivitäten zufrieden.
Großartig. Hat mir viel Spaß gemacht.
Die Töchter waren sehr begeistert, das Reiten hat viel Spaß gemacht und auch der Ausritt ins Gelände hat ihnen sehr gefallen.
Die Sport- und Aktivwoche hat unserem 13jähreigen Sohn sehr gut gefallen und er möchte am liebsten gleich wieder zum nächsten Camp.
Weil die Betreuer sehr toll waren.
Ich fand das Kanufahren und das geocaching am besten!
+das ganze Team war toll +ich habe viel gelernt +dass wir unser Gelerntes auch den anderen zeigen konnten +dass wir gelernt haben wie wir uns vorher dehnen müssen +dass wir viele Pausen hatten +dass wir vieles spielerisch beigebracht bekommen haben+++liebe Grüße an das ganze Camp , empfehle es auf jeden Fall weiter und komme wieder
Sehr schönes Camp. Viele spannende Aktivitäten. Gute, kümmernde und sehr engagierte Betreuer. Unsere Tochter war begeistert und möchte unbedingt wiederkommen.
*****
noch mehr in englisch sprechen
Mein Sohn kam begeistert wieder und fragte sofort, ob er nochmal in ein Camp fahren könne. Das Filmprojekt hat ihm großen Spaß gemacht, es sei sehr professionell gewesen. Den ganzen Tag Englisch zu sprechen, fand er schnell "ganz normal". Vor allem die Betreuer fand er nett, die Abendgestaltung ebenso. Ich freue mich sehr, dass es so eine positive Erfahrung für ihn war und bin sicher, dass er nochmal in ein Oskar Camp fahren wird.
Unsere Tochter hat schon zum zweiten Mal am Camp teilgenommen, um in entspannter Atmosphäre ihre Englischkenntnisse zu festigen. Für uns stand im Vordergrund, dass sie mehr Sicherheit im Umgang mit der Englischen Sprache bekommt, was sie auch bekommen hat. Daher würden wir das Camp definitiv empfehlen.
Klettern war toll und Gold suchen war ein spannendes Abenteuer.
+ tolle Location + super Trainer + Kids waren mit dem Essensangebot sehr zufrieden + Unterricht und Freizeitprogramm hat Spaß gemacht
Sehr schön
Super organisiert, sehr viel Spaß gemacht
Schöner Reiterhof, guter Reitunterricht, nette Englischlehrer.
Meinem Sohn hat es viel Spaß gemacht - das vorab. Der Bauernhof ist schön zentral und in einem sehr guten Zustand. Es gibt einige Toere (Hühner, Schweine mit Ferkeln, Pferde etc.) und ist für Kinder, die Freude an Tieren haben, super. Hier aber auch schon der erste Kritikpunkt: Ich hätte mir wesentlich mehr Kontakt zu den Tieren für die Kinder gewünscht (füttern, säubern/putzen, Eier sammeln, reiten, etc.). Großer Kritikpunkt ist das scheinbar kaum genießbare Essen in dem Restaurant *** gewesen. Sehr schade!! Schön wiederum waren die Präsentation am letzten Tag und die vielen handwerklichen Arbeiten. Aber auch hier: Warum wurden die Möglichkeiten auf dem Bauernhof nicht stärken eingebaut? Zudem habe ich leider das Gefühl, dass die Sprache Englisch etwas intensiver hätte gefördert werden können. Alles in allem wirklich ein schönes Camp, aber andere Oskar-lernt-Englisch-Camps haben deutlich mehr überzeugt.
Super! Für Eltern die kein Englisch sprechen ist es etwas schwierig alles zu verstehen, da wirklich fast nur Englisch durch die Muttersprachler gesprochen wird. Meiner Tochter hat es sehr gut gefallen. Sie kommt gerne wieder.
Das Camp war super, hat sehr gefallen. Vielen Dank!
Das Camp war super😊wir können nur weiterempfehlen. Danke schön für das tolle Erlebnis.
Das Camp eignet sich für Kinder, die gerne Reiten und auch etwas beim Reiten lernen wollen (es waren aber ausschließlich Mädchen da, so dass Jungen lieber mit einem Freund teilnehmen sollten)
Liebe Grüße an *** und ***, die besten Betreuer auf der Welt :-),es waren sehr schöne Tage mit euch. Ich hatte viel Spaß im Majuwi und komme gern wieder. Vermisse euch.
Essen bzw Auswahl hat wohl nicht immer geschmeckt . Schatzsuche haette besser sein koennen.
Mir hat das Camp supergut gefallen, und ich fand das Essen echt lecker. Die Aktivitäten waren gut vorbereitet, perfekt organisiert, und haben sehr viel Spass gemacht. Die Betreuer waren ebenfalls sehr freundlich, nett und hilfsbereit Dafür möchte ich mich bedanken. Es war einfach eine tolle Erfahrung. Ich würde es gerne noch einmal machen.
Meine Tochter war dieses Jahr sehr enttäuscht, da keine großen Wert auf die Camp-Sprache Englisch gelegt wurde, genau dafür waren wir aber bereit, wesentlich mehr Geld zu bezahlen, als für ein herkömmliches Ferienlager. Ungewöhnlich war außerdem, das die Kinder ständig Zimmer, Waschräume und Toiletten selber putzen mussten.
alles toll
Alles prima!
Es war sehr unterhaltsam und der Tanz war super. Die Harmonie in der Gruppe war klasse.
Lustig
Die sportlichen Aktivitäten haben viel Spass gemacht und waren abwechslungsreich. Die Gruppe war ebenfalls sehr gut.
Sehr abwechslungsreich und kreativ Sehr viel Spaß
es war alles rundum toll
Schöne Ideen und kurzweilig für die Kinder
Unsere drei Jungs fanden das Englisch-Camp auf der Wegscheide klasse und haben dort bereits mit anderen Teilnehmern verabredet, sich im nächsten Sommer dort wieder zu treffen. Herzlichen Dank an die Betreuer für ihr großartiges Engagement!
Alles lief prima u mein Sohn war begeistert .
Meinen Sohn (7 Jahre) hat das Camp super gefallen, sowohl die Englisch lessons als auch das Segeln.
Super!
Zur Auffrischung geeignet.
Die Betreuer waren sehr nett und es wurde nie langweilig.
Fynn ist 8 Jahre hat sehr viel gelernt will wieder kommen
Es hat unserem Sohn wieder (er war zum zweiten Mal im Forscher- und Entdecker Camp in Wannsee) super viel Spaß gemacht. Unterricht und Freizeitaktivitäten waren für ihn so fließend, dass er den Unterricht gar nicht als "Schule" wahrgenommen hat und er ohne Stress viel gelernt hat - besonders natürlich im mündlichen Bereich. Alles in allem ein sehr positives Erlebnis und sicher zu wiederholen (ob wieder ein Forscher- und Entdecker Camp oder erst einmal ein anderes werden wir sehen.)
Organisation war sehr gut. Planung und Informationen sehr gut. Teamer waren sehr nett. Es hätten durchaus mehr unterschiedliche Aktivitäten angeboten werden können. English Unterricht hätte inhaltlich mehr sein können. Es gab zu wenig zu Essen. Z.B. ist Stockbrot kein Ersatz für ein Abendbrot und dann hat es nicht mal für alle gereicht...
Meinem Sohn hat es super gefallen! Die Arbeitsmaterialien die ich zu Hause einsehen konnte waren spannend und anschaulich. Das Rahmenprogramm einfach spitze. Am tollsten fand mein Sohn das Abseilen von der Burgwand. Aber auch alles andere hat ihn beeindruckt und er möchte auf jeden Fall nächstes Jahr wieder ein Oskar Camp besuchen. Was ich als Mutter noch sehr beruhigend fand: Meinem Sohn wurde immer geholfen und für jedes Anliegen fand sich ein offenes Ohr und oft wurde später auch nochmal rückgefragt, ob diesbezüglich nun alles in Ordnung sei. Ich würde meine Kinder jeder Zeit wieder dem Odkar-Team anvertrauen.
Wir waren rundum zufrieden,weiter so.
Das Camp ist auch schon für kleinere Schulkinder geeignet.
Um englisch zu verbessern empfehlenswert, Lage des Camps ansprechend. Das Camp selbst sehr einfach und recht wenig Platz für den Einzelnen.
Das Kunst- und kreativ Camp hat mir sehr gut gefallen. Annie war klasse und ich hatte viel Spaß. Nina konnte super gut zeichnen, von ihr habe ich viel gelernt. Das Englisch Sprechen war gar nicht schwer und ich hatte eine schöne Zeit auf Schloss Boitzenburg.
In meinem Englisch- Reitcamp in Born habe ich sofort sehr viele tolle Freundschaften geschlossen. Ich bin in Englisch viel sicherer geworden und das Arbeiten mit den Pferden und das Reiten hat grossen Spass gemacht.Auch die Betreuer und Betreuerinnen waren sehr nett. Würde ich jederzeit wieder machen.
Wie beschrieben alles super!
Das Camp war gut, Essen hat geschmeckt und die Kinder hatten viel Spaß und nette Betreuerinnen gehabt. Sie wollen nächstes Jahr nochmal mitmachen und dass spricht für sich. Einige Verbesserungsvorschläge haben sie trotzdem: - Wenn es in 2 Gruppen/ Schichten gegessen wird, muss das Buffet aufgefüllt werden. Die „kleinen“ haben nach den Jugendliche gegessen und es war nicht mehr alles da oder nicht in ausreichende Menge - Vormittags sollte auch den Inhalt der Arbeitsblätter besser erklärt werden. Sie haben zwar viel English gehört und auch gesprochen aber nicht immer die Arbeitsblätter verstanden weil es vorher über das Thema keine „echte Unterricht“ stattgefunden hat. Teilweise hatten sie deswegen das Gefühl, nicht neues gelernt zu haben.
Schade, dass die Segelschule am letzten Tag geschlossen hatte und die Prüfung nicht abgelegt werden konnte. Ansonsten hat unser Sohn ein neues Hobby gefunden. Es hat ihm sehr viel Spaß gemacht.
Bis auf die Ballspiele war alles perfekt - vor allem das Bogenschießen!
Super für sprachbegeisterte Kids und Eltern, die ihre Kinder in einem Sprachcamp gut fördern lassen wollen.
mein Sohn fand es sehr lustig, es war eine enge Gemeinschaft und die zur Verfügung stehenden Zimmer waren zufriedenstellend
Es war sehr gut. Die Betreuer haben sehr viel angeboten Z.b.eine Fahrradtour,Kanufahrt.
Empfehlenswert für alle Kinder, die durch ihre Unsicherheit in der Schule keine bis wenig Lust haben, sich am Englischunterricht zu beteiligen. Das Selbstvertrauen ist dadurch gestiegen!!!!
Das Abenteuer- und Action Camp ist sowohl für Jungen als auch für Mädchen toll, das Freizeitangebot sehr abwechslungsreich.
Die Fahrt über Born kam unserer Tochter schon lang vor! Aber sonst war Sie sehr zufrieden. Viele liebe Grüße an Daisy von Mathilda!
Als Englischcamp erfolgreich.
Liebes Team, ihr habt alles super gemacht. Ich habe mich bei euch wohlgefühlt. Super Betreuer !!!Danke an alle Betreuer !! ***
jederzeit immer wieder
Die Betreuer waren alle sehr nett Sehr gute Mischung zwischen spielerisch Englisch lernen und Unterhaltung / Freizeitspaß.
Netter Empfang, tolle Organisation, guter Unterricht und tolles Action-Angebot!
Unsere Tochter möchte wieder dorthin, habe die Organisation auch Bekannten empfohlen
Absolut empfehlenswert! MEiner Tochter (13 J.) hat es riesigen Spaß gemacht! Sie ist nächstes Jahr wieder dabei!
Die Experimente waren spannend und lehrreich. Die englische Sprache stelle hierbei kein Problem dar. Liam war ein klasse teacher. Unser Sohn freut sich bereits auf das nächste Camp. Die Örtlichkeiten am Wannsee sind optimal. Teambuilding wurde groß geschrieben und hat wunderbar funktioniert.
Mehr Sport. Mehr Aktionen in der Umgebung. Für uns als Eltern wäre schön gewesen,wenn es zwischendurch Fotos von den Tagen auf der Webseite zu sehen gewesen wäre. So ist man irgendwie dabei u. sieht das es seinem Kind gut geht.Als Anregung zu sehen. Für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen wie meine Tochter zu empfehlen.
Das Basteln und Malen hat meiner 6-jährigen Tochter besonders gut gefallen. Auch die Unternehmungen. Das Essen hat ihr geschmeckt. Die Betreuer fand sie gut.
siehe Wannseecamp
Für alle die basteln und Kreativ sein wollen, war nicht so viel Sport dabei.
Empfehlenswert um Kinder mit der Sprache vertraut zu machen und ein testen für Sporachreisen in den englischsprachigen Raum.
Mir hat alles viel Spaß gmacht und eigentlich war die Zeit die ich mit dem anderen beim musizieren verbracht habe die schönste Zeit im Camp
****
Das Filmcamp war toll. Meine Tochter würde wieder in ein Oskar Camp fahren. Sie empfihlt es Kindern, die sich für das Filmemachen interessieren, gern Englisch sprechen und sich gern auf Burgen aufhalten.
Ich fand es im Sport und Action Camp sehr schön und es hat mir viel Spaß gemacht. Auch das wir nicht immer etwas anstrengendes gemacht haben sondern auch zum Beispiel Yoga. Allerdings fand ich es nicht so sonderlich angenehm als wir im strömenden Regen raus sind.
Es hat Spaß gemacht.
Manchmal war es ein bisschen unorganisiert, aber ansonsten hatte ich echt viel Spaß.
Englisch und Segeln ist eine sehr gute Kombination
Meiner Tochter hat das Reitcamp viel Spaß gemacht. Abwechslungsreiche Spiele, das Reiten und als tägliches Highlight, das Mittagessen im Restaurant, bedeuten, dass sie nächstes Jahr wieder am Reitcamp teilnehmen möchte. Einfühlsame, sehr gute Kinderbetreuer/-innen.
Super Camp
Mein Sohn (12 Jahre) war zum ersten mal in einem Camp. Er war vor Beginn sehr skeptisch ob es ihm gefallen würde. Nach der Woche war er begeistert. Die Kombination aus Englischunterricht und Action war optimal, die Betreuer waren nett, die Unterkunft sehr schön - kurz gesagt es hat alles gepasst. Nächstes Jahr wieder.
Englisch und Tennis kamen zu kurz, also ca. je 2 Stunden pro Tag. Die restliche Zeit fand nur Bastlen oder anderer Zeitvertreib statt mit mangelhafter Ausstattung, so z.B. konnte gemalt werden mit drei (!) Farben. Der Raum in dem Unterricht und Zeitvertreib stattfand hatte keine Tische, d.h. die Kinder mussten mit ihren Heften auf dem Boden schreiben. Ein weiterer großer Mangel war der Snack, der am ersten Tag vergessen wurde. Die Kinder gingen dann mit den Lehrern zu ***. Dort wurde eine Tüte Äpfel und Müsliriegel gekauft. In der gesamten Woche gab es nur diese ungewaschenen Äpfel aus der Tüte und Riegel, am Freitag gab es keinen Snack. Mein Kind kam regelmäßig sehr hungrig nach Hause. Den Mangel mit den Snacks besprach ich am ersten Tag mit den Lehrern. Man sagte mir, das sei der Standard, aber die Kinder hätten die Möglichkeit sich im Restaurant des Club zusätzlich was zu kaufen. Der Inhalt des Englischunterricht bleibt ein Geheimnis. Die Kinder haben keine Hefte oder Arbeitsblätter bekommen.
war alles gut und auch die Betreuer waren alle sehr nett
Das Camp hat meiner Tochter sehr gut gefallen. Höhepunkt war die MBT Tour. Auch im Englischen machte Sie Fortschritte, spricht freier und ist an der Sprache interessierter.
Es wurden nur3 Experimenre gemacht und ein primitives Stück sen Eltern vorgetragen.
Das Camp auf der Burg *** war super dafür, dass über die Sommerferien nicht alles "vergessen wird", allerdings sollte für angehende Achtklässler der Stoff nicht bei Null (I am, you are / Present progressive) aufgerollt werden, da im Unterricht sonst leicht "abgeschaltet" wird und man sonst Zeit für wichtigere, lohnendere Dinge verliert. Fazit: das Camp ist super zum Auffrischen geeignet, aber weniger dazu, um neue Sachen, von denen man im Schulunterricht nicht so viel mitbekommt, zu erlernen.
Camp hat sehr gut gefallen
Das Camp vereint Lernen und Spaß. Morgens in entspannter Runde englisch sprechen und so die Scheu verlieren und sich in der Schule mehr zu trauen und sicherer zu fühlen. Nachmittags dann die Entspannung bei etwas, was einem Spaß macht. Die Tiere und das Reiten waren super.
Das Feriencamp ist für alle Kinder, die auf Abenteuer und Action stehen.
Das Film-Camp war super organisiert und hat gaaaaaanz viel Spaß gemacht!
Bei de Kinder waren begeister vom Camp. Alle Kids zwischen 10 und 14 Jahren sind dort gut aufgehoben, egl ob sie Englisch sprechen, oder auch nicht !!!
Im ReitCamp war es super. Der Unterricht hat mich in meinen schon vorhandenen Reitkünsten etwas weiter gebracht.
Es hat meinem Kind gut gefallen.
Es war ganz toll, hat uns gefallen und viel Spaß gemacht! meine Tochter hat neue Kinder kennengelernt, Paar Worter auf Englisch, aber Reiten hat ihr am meisten Spaß gemacht. Wir hoffen, dass sie auch nächsten Jahr an dem Camp teilnehmmt.
**Der Segelkursanbieter war top.
Kann ich nicht weiter empfehlen.
Viele Grüße an ***. Besonders das Filmen hat Spaß gemacht.
Die Aktivitäten, die wir im Sport- und ActionCamp durchgeführt haben, waren meist sehr interessant und verlangten viel Teamfähigkeit. Am meisten haben mir die vielen kleinen Spiele wie "Paintmonster" und "Capture the flag" gefallen, die GPS Suche war auch sehr actionreichen. Im großen und ganzen war alles sehr actionreichen gestaltet, wie der Name "ActionCamp" versprach.
Tolles Camp, tolles Programm, tolle Betreuer, sehr guter Unterricht und viel Kreativität. Klarer Minuspunkt: Die vegetarische Verpflegung ist lieblos - mehr Qualität wäre ein Zugewinn.
Meiner Tochter hat das Camp großen Spaß gemacht. Sehr nette, hilfsbereite Betreuer.
Toll, dass Muttersprachler praktisch ausschließlich englisch mit den kindern gesprochen haben. Auch die Beschilderungen und Wegweiser waren auf englisch, das Konzept wurde prima durchgezogen. Schöne interessante Projekte im Englischunterricht, meine Tochter hatte viel Spaß und hat viel gelernt. So soll es sein. Herzlichen Dank.
Das Camp kann man weiterempfehlen!!!
top
Es war sehr abwechslungsreich und spannend. Hier war für jeden was dabei.
Es hat Spaß gemacht! Leider war das Wetter nicht so gut.
Unserem Sohn (13) hat es gefallen, besonders die Kanutour mit Übernachtung. ***
Tolle Organisation, sehr nette Betreuer. Eine saubere schöne Reit-Anlage. Unserer Tochter hat es gut gefallen, sie hat viel dazu gelernt u.möchte gern nächstes Jahr wieder dabei sein. Vielen Dank und großes Lob an ALLE.
Ich fand das Camp gut. Das Haus war sehr schön und das Essen war lecker. Ich habe aber gedacht, dass ich jeden Tag entscheiden kann was ich machen will und hab mich gewundert,dass ich immer zur Kreativgruppe gekommen bin.
Kind glücklich und zufrieden abgeholt!
Die Betreuer waren nett. Super war es, so viele neue Leute aus ganz Deutschland kennenzulernen. Die Challenges waren auch Klasse, sowie die Ausflüge und Abendgestaltung. Toll fand ich, dass wir unser Filmthema selber aussuchen durften. Die Mücken waren nervig und beim Frühstück hätte ich mir mehr Vielfalt gewünscht. Der Unterricht fand immer draußen statt, ich hätte mir eine ruhigere Lernatmospäre gewünscht. Am besten war unsere Feier am Abschlussabend. Ich hoffe, dass ich noch mit einigen Leuten in Kontakt bleibe.
Super Teambetreuer! Gute Unterkunft! Danke für eine tolle Woche! ***
Das Camp war super! Es wurde nie langweilig (außer beim Film Happy Feet - den hab ich schon so oft gesehen *** Das Sportprogramm war spitze! Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr wieder!
Mit allem sehr zufrieden gewesen.
Sehr nette und freundliche Helferinnen, die sich sehr viel Mühe mit den Kindern gaben.Vielen Dank!
Ich fand das Camp abwechslungsreich,es war für jeden etwas dabei. Die Betreuer waren super nett und das Produkt kann ich nur bestens weiterempfehlen.
Ich bin das 3. mal in einem Ferienlager gewesen und das erste mal mit Oskar.Die Buchung und die An- und Abreise hat reibungslos funktioniert. Das Program wurde durchgeführt.Die Betreuer waren nett, sprechen aber kein Deutsch. Deutsch spricht nur die ***. Die gehört aber nicht zu Oskar.Für den Unterricht sollten homogene Gruppen hinsichtlich Vorkenntnissen und Alter gebildet werden. Ich bin 13 Jahre und komme in die 8. Klasse. In meiner Gruppe war der Jüngste 8 Jahre und die Älteste 16 Jahre. Das Unterrichtsniveau war vielleicht 4. Klasse entsprechent. Ich habe nur durch die tägliche Anwendeung etwas dazugelernt.Es sollte niemand in ein Zimmer kommen, wo sich bereits alle anderen kennen. Ich kam in ein Dreibettzimmer, wo sich die anderen beiden Mädchen bereits kannten und mich mieden. So habe ich erst am 4. von 6 Tagen Anschluss an andere Teilnehmer gefunden. Ich wäre am liebsten nachhause gefahren.Ich habe die ganze Woche über Hunger gehabt. Es gab nämlich kein Mittagessen. Wir konnten uns beim Frühstück zwei Brötchen schmieren, ein kleines Tetrapack Saft und Obst oder Gemüse nehmen. Das war das Lunchpaket, was bis zum Abendessen reichen musste. Wir haben uns dann alle Chips gekauft.Ich würde nicht noch einmal da hinfahren wollen.Und übrigens gab es da oben kein Internet nur e mit drei Strichen. Whats App geht also nicht.***
Es gab kein richtiges Forscher- und EntdeckerCamp. Die Nachmittagsbetreuung wurde mit den anderen Camps zusammen gemacht.
Kinder waren happy
Unter forschen und entdecken hatte man sich mehr "Experimente " wie mehr bauen,basteln etc. vorgestellt.Sonst war alles perfekt.
Uns hat es gut gefallen.
Sehr empfehlenswert, gerne wieder.
- es hat viel Spaß gemacht - man konnte seine Ideen einfach so umsetzen wie man wollte - Die Betreuer waren kompetent
****
****
Neue Impulse für das Lernen, absolut empfehlenswert.
Hat sehr viel Spass gemacht
***
Unser Sohn fand die Experimente etc. sehr spannend. Seine Betreuer ***, *** und *** hat er ins Herz geschlossen.
Die Qualität des Englisch-Unterreichts war wohl ganz gut, das Sportangebot deutlich unter den Erwartungen.
Das Camp hat meiner Tochter gefallen.
Super Woche mit viel Spaß, finden von neuen Freunden in cooler Lernatmosphäre . Das Wetter war auch perfekt. Die Lehrer waren sehr freundlich und hilfsbereit. Unser Sohn möchte in 2018 wieder mit Oskar verreisen ***
Verschiedene Aktivitäten. Alle hatten Spaß. Sehr nette unterschiedliche Betreuer. Für jeden etwas dabei. Die Betreuer haben sich gut um die Kinder gekümmert. Schöne große Zimmer. Das Essen war mittelmäßig. Teilnehmer haben sich gut verstanden. Der Unterricht war interessant und abwechslungsreich.
Das Camp war toll, die Betreuer auch. Die Reitlehrerin war manchmal unfreundlich gegenüber den Kindern.
Mein Sohn hatte viel Spaß und das Training war i.O.
Meine Töchter haben am Zirkus-Camp in der Zeit von 07.08.-11.08. teilgenommen. Beiden hat es super gefallen. Beide haben nette neue Freunde kennengelernt und wir werden sicherlich demnächst wieder ein Camp mit Oskar lernt Englisch buchen.
*****
gute Lehrer, gutes Team, kleine Gruppe
Sehr viel spass
Tolle Lage, aber Rückweg mit Zug langatmig und beschwerlich! FKk Strand nicht jedem Kind angenehm!
Tolle Location, coole Betreuer und viel Spa
Das Camp kann man auf jeden Fall weiterempfehlen. Es eignete sich auf jeden Fall für die Alterstufen 7-11. Sehr gut war der Englischunterricht. Besser als in der Schule
Wir waren voll zufrieden. Reiten und englisch, eine perfekte Mischung für unsere Tochter.
Wir waren voll zufrieden. Reiten und englisch, eine perfekte Mischung für unsere Tochter.
Grundsätzlich hat das Camp meinem Sohn gut gefallen, das Essen war gut und Englisch kann man nie zu wenig lernen.Nicht gefallen hat mir, dass ein Segel-Zertifikat in Aussicht gestellt wurde, aber schon zu Beginn mitgeteilt wurde, dass dieses Ziel nicht erreicht werden kann.Eigentlich ist mir das Zertifikat recht egal, Hauptsache, mein Sohn hat seinen Spaß, aber dann sollte man nicht damit werben.Für weitere Camps habe ich deshalb Vorbehalte.
-Wirklich nette und bemühte Betreuer, die Fühlbaren Spaß an ihrer Arbeit hatten - abwechslungsreiche Tagesangebote, ausgefallene Spielideen - toller, entspannter Segellehrer - Verbesserungswürdig Mittagversorgung, einfallsloses und nicht schmeckendes Essen, zudem waren die Kellnerinnen der "Kombüse" wirklich sehr unfreundlich
Ich würde diese Woche allen Interessierten Kindern am English in Verbindung mit dem Pferd weiter empfehlen.
Hat sehr viel Spaß gemacht!
Das Sprachniveau war absolut mangelhaft, es erfolgte kein Dazulernen.
Action und Erlebnis sind nicht die Hauptsache, wenn man ein Englisch Camp bucht. Pädagogisch kann beides aus meiner Sicht nicht sinnvoll miteinander vereinbart werden ohne das eine Seite - in dem Fall der Unterricht - reiner *** werden.
machte guten eindruck
hat unsrem Sohn sehr gefallen
rundum toll! Weiter so!
Für Kinder im Alter von 9-10 Jahren
Gute Unterkunft, nette Betreuer,Unterricht ganz nett, weite Anfahrt
Alle Englischlehrer waren sehr nettViele Grüße an: ***,*** und ***!!! :-)
Es hat den Kindern zwar ganz gut gefallen, ob es sprachlich etwas gebracht hat,wage ich zu bezweifeln. Rein vom Sport-und Kreativangebot entsprechend der Internetbeschreibung habe ich bei den Möglichkeiten in der ufa-Fabrik mehr erwartet. Von Zirkus oder Bauernhof war nicht wirklich etwas zu merken. Die Kinder haben den Spielplatz des Bauernhof genutzt, mehr aber auch nicht.
Mein Sohn meinte: ich wusste gar nicht, wie toll OskarCamps sind. Es ist so cool. Das sagt alles. Ihm gefiel der Englischunterricht und noch mehr die tollen Nachmittagsaktivitäten.
Alles war top ;O) nur das Essen soll nicht gut gewesen seinstraffer Tagesplan, mit ausreichend Freizeiten dazwischen der Unterricht war super und was neues wurde auch noch gelernt ;O)Wir kommen wieder
Super Ponyhof, viel Spass für kleine Reiter und dazu coole native speakers mit viel Sinn für Humor!
Leider haben wir die ausführliche Bewertung für das Camp schon auf der ersten Seite geschrieben.
Das Camp war immer interessant
Hilft mir im Englischunterricht weiter
Super Camp! Würde es Freunden empfehlen!
Die Anlage ist für ein Camp ideal
Mein Kind war mal wieder begeistern, Unterkunft und Verpflegung war gut, das Surfen sowieso, und die Unterrichtseinheiten haben auch Spaß gemacht. Vielen Dank
Die Reitlehrerin war meiner Tochter zu streng,gerade als Anfängerin wusste sie einiges noch nicht, vielleicht etwas ruhiger erklären.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und durch das tägliche Englisch habe ich etwas gelernt. Allerdings war das Essen immer sehr knapp. Ich bin mehrfach hungrig gewesen....
Der Reitunterricht war mittelmäßig und vor allem NICHT AUF ENGLISCH! Das hatte ich anders erwartet. Schade.
Mir hat das Sprachcamp sehr gut gefallen
> Verbesserung der Anwendung der englischen Sprache > Empfehlung an jeden der entsprechend fragt > sehr gute Qualität
Super Kinderbetreuung und Beschäftigung.
Die Betreuer in *** waren sehr nett, der Englischunterricht hat Spaß gemacht. Die Reitlehrerin könnte laut Aussage meiner Tochter etwas freundlicher sein, aber auch das Reiten hat Spaß gemacht, die Pferde waren prima, das Radfahren war schön.
*****
Unsere Söhne (13, 10) fanden das Camp gut. Die Workshops und das Abendprogramm (immer zusammen mit den Teilnehmern der anderen Camps -z.B. Surfcamp) hat ihnen besonders gefallen. Auch mit dem Reitkurs, der Unterbringung im 4er-Zimmer und mit dem Essen waren sie zufrieden. Und nebenbei hat sich ihr Englisch dann auch noch verbessert ***.
Tolle Erzieher, die liebevoll auf die Kinder eingegangen sind. Viel Spass aufm Bauernhof und viel entdeckt und gelernt. Englisch wurde toll intensiviert! Danke für ein täglich fröhliches Kind
Essen war lecker Unterkunft ist gut Betreuer sind nett Surfen ist einfach nur toll komme nächstes Jahr wieder (zum 3. Mal ***
Essen war lecker Unterkunft ist gut Betreuer sind nett Surfen ist einfach nur toll komme nächstes Jahr wieder (zum 3. Mal ***
es war sehr actionsreich ich würde es jmd. empfehlen ,der Probleme in englisch hat und action liebt
Sehr schöne Örtlichkeit.
Sehr interessant, hat Spaß gemacht. Nette Betreuer.
Ich werde es an meine Freunde weiterempfehlen. Qualität siehe Sterne.Liebe Grüße von ***
Reitunterricht gab es pro Kind ca. 20 Min / Tag. Das ist zu wenig für ein Reitcamp.Die Englischlehrer *** und *** sind hingegen großartig! Freundlich, hilfsbereit. Der Unterricht hat viel gebracht.
Die Lehrerin war sehr streng.
Den Kindern hat es super gut gefallen. Die Betreuer waren sehr nett, das Programm abwechslungsreich.... Kleiner KritikPunkt der Kinder, die Getränke waren nicht immmer zugänglich, so dass sie sich welche im Supermarkt gekauft haben.
alles top
Für Schüler motivierend, Englisch zu lernen.
Camp hat gut gefallen, da sehr freundliche Betreuer (***, ***) und Freizeitangebot für abenteuerlustige Kinder sehr ansprechend gestaltet. Englischunterricht hat kindern Spaß gemacht, da viele interessante Projekte stattgefunden haben.
Es war sehr schön.
Meine Jungs fanden es Super toll und möchten auch wieder hin.
Meine Kinder fanden es richtig toll.
War cool.
Die Organisation hat sehr gut funktioniert. Unserem Kind hat das Camp viel Spaß gemacht.
Uns hätte ein bißchen mehr Theorie gefallen. Da ja nur sehr wenig Wind war, sollte dann eben der Focus auf mehr als nur Knoten knüpfen liegen.
Wir haben oskar Sprachreisen bereits im Freundeskreis weiterempfohlen.
***
Sehr gut.
Sehr gut.
Alles gut
Alles gut
Das Camp hat viel Spaß gemacht, der Englischunterricht war toll und das Tanzen/Theater auch. Die Betreuer waren sehr nett und wir haben wirklich viel erlebt. Das Essen war okay.
Betreuer sehr nett Englisch viel gelernt Unterkunft war gut Surfen war gut Transfer war nicht gut (sehr lang) Essen war schlecht
Meinen beiden Töchtern (9+11J, Reiten seit 3 Jahren) hat das Reit-DayCamp in Lübars ganz gut gefallen. Besonders der EnglischUnterricht war gut und seitdem trauen sie sich mehr zu sprechen. Dafuer gibts 5 Sterne. Der Reitunterricht war ganz ok. Sie haben etwas gelernt, aber die Einteilung der Pferde war nicht nachvollziehbar (kleine Maedchen grosse Pferde, grosse Maedchen kleine Ponys, Anfaenger schwierige Pferde, Fortgeschrittene lahme Ponys ..) was ihnen etwas den Spass genommen hat. Fuers Reiten also 3 Sterne. Dass das Reitabzeichen innerhalb der letzten Reitstunde stattfand und trotzdem nochmal zusaetzlich ***€ gekostet hat finde ich grenzwertig. Ebenso, dass der Kurs mit 25 Teilnehmerkindern wirklich riesig war. Das Essen war absolut niedrigste Qualitaet und auf Allergien (obwohl rechtzeitig angegeben wurde keine Ruecksicht genommen: "Oh, Du darfst keine Milch essen. Hm, na dann haben wir heute nichts fuer Dich zum Essen!") FAZIT: Es hat meinen Kindern zwar Spass gemacht, aber wir werden das Reitcamp in Lübars nicht nochmal buchen oder empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt leider nicht.
Das Reitcamp hat mir sehr gut gefallen. Der Stall war nur wenige Miunuten von der Oskar lernt Englisch-Anlage entfernt. Der Reitunterricht war sehr gut gestaltet und jeder hatte die Chance etwas Neues dazu zu lernen. Für jeden wird das perfekte Pferd ausgewählt. Besonders gut habe ich gefunden,dass die große Gruppe von Reitern sich in 2 kleinere Gruppen aufgeteilt hat. In der eienen Gruppe die, die schon etwas mehr Erfahrung hatten, die somit etwas mehr gefördert wurden und die Gruppe, wo die Reiter noch nicht so viel Erfahrung hatten. In dieser Gruppe wurde sich mehr mit dem Pferd vertraut gemacht. Am letzten Tag wurde ein kleiner Auritt veranstaltet, der echt viel Spaß gemacht hat und so ein kleines Hylight zum Schluss war.
Ich habe eine sehr lernreiche Woche erlebt und bin sehr zufrieden. Die Lehrkräften waren sehr nett und sympatisch. Ich kann gerne "Oskar lernt Englisch" empfehlen.
Unser Sohn hatte viel Spass, sehr gute Betreuer und nebenbei konnte er sein Vertrauen in seine Sprachkenntnisse stärken. Bis zum nächsten Mal.
Alles in allem hat es Spaß gemacht. Leider war der Tennis-Teil nicht auf Englisch und die Campleitung hat sich für das Tennisprogramm nicht verantwortlich gefühlt. Ansonsten Tennistrainer von Rot-Weiß gut, aber nicht übermäßig engagiert.
Englischkurs ein voller Erfolg und Segelkurs hat Lust auf mehr geweckt
Selbst jüngere Kinder (6 Jährige) mit wenig Englisch-Vorkenntnis haben Spass gehabt und viel verstanden und gelernt!
Das Wassersportangebot ist gut. Die Betreuung unbefriedigend.
Segeln und englisch war super ....
Die Betreuer haben sich nicht unbedingt Mühe gegeben.
Kofferschleppen schlecht organisiert. Erzieher und Atmosphäre waren toll.
Hat meinen Kindern Spaß gemacht. Lust am Gestalten und Filmen sollte vorhanden sein.
Das Camp war sehr gut organisiert, die Kinder hatten sehr viel Spaß. Der Umgang mit der englischen Sprache ist durch den Aufenthalt viel natürlicher geworden.
Es war eine schöne Erfahrunh
Sehr gut
Die reitlehrerin war nicht kompetent. Gerade bei den Anfängern hat sie kein pädagogisches Geschick bewiesen. Sie verunsicherte auch erfahrene Reitschüler.
Alles gut
Marlon,11 Jahre: Ich fand das Camp supertoll. Die Betreuer waren sehr nett. Der Unterricht und die Workshops haben mir sehr viel Spass gemacht. Die Woche im Camp hat mir sehr viel gebracht, da ich jetzt viel freier englisch spreche.
sehr zu empfehlen
sehr zu empfehlen
Prima
Native Speaker! Freundlich, kreativ,hilfsbereit
Hervorragend!!!
Ich würde noch weiter empfehlen
War gut
Native Speaker als sehr geschätzte Betreuer. Abenteuer,Spaß und Schulung. Ein tolles Erlebnis schon zum 2. Mal
Meinem Sohn haben alle angebotenen Aktivitäten sehr viel Spaß gemacht
Sehr gute Qualität der Lehrer und Betreuer. Empfelenswert für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 13. Das Personal war Muttersprache, sehr freundlich und kompetent.
Das Camp war sehr gut organisiert, in einer tollen Gegend. Sogar meine Tocher, die nicht an Fußball interessiert ist, hat viel Spaß gehabt.
Ich würde es anderen Kindern empfehlen.
Alles prima
Gute Unterricht
Sehr nette Umgebung und Betreuer
Es war ein großes Abenteuer auf der "Pippilotta "!! Meinem Sohn hat es sehr gut gefallen Die Betreuung war kompetent , sehr nett und haben nur englisch gesprochen, das war super!! Meine Sorgen vor der Reise waren völlig unbegründet!! Danke an das tolle Team!!
Märchenhaft schöne Unterkunft!
Pferd und Reiterin passten ab zweiten Camptag gut zueinander!
Hat unserem Sohn zum zweiten Mal sehr gefallen.
Unser Sohn fand die Jugendherberge und das Essen sehr gut!
Sehr gut!!!!!!!!!!
Bestes Camp ever. Es war einfach richtig cool. Man hat alles mitgemacht, Segel setzen, Schiff lenken.... mega nette Betreuer, leckeres Essen, tolle Aktivitäten (zB Lagerfeuer).
Nette Betreuer, toller Trainer, leckeres Essen, nette Betreuer. Super Canp-viel Spaß gehabt, Freunde gefunden und Englisch gelernt und das sogar ohne ein großer Fußballer oder FB-Fan zu sein.
„Catch the flag“- das top Spiel des Camps. Coole Aktivitäten- super Betreuer mit einem tollen System: wenn es lauter wird und die Konzentration weicht, sorgt ein Rhythmus-Klatsch-Spiel für Spaß beim zur Ruhe kommen-genial! Englisch gelernt und viel Spaß dabei gehabt!
- Förderung der englischen Sprache
Meiner Tochter hat das ganze Programm gut gefallen
Es werden jeden Tag spannende und actionreiche Sachen mit den Kids gemacht!
Tolle Anlage in schöner Umgebung! Wer hat nicht Lust, ein paar Tage in einer alten Burg zu leben? Und die Betreuer waren super nett und sind toll auf die Kinder eingegangen
***
Mir hat das Basteln besonders gefallen.
Die Programmangebote haben meinem Kind größtenteils gut gefallen.
Alles super!
Alles super!
Mein Sohn 13 Jahre alt war in den Herbstferien in Freusburg im Filmcamp.Er fand es richtig gut besonderst die Location und die Betreuer die ihm in Englisch wesentlich weitergebracht haben.Die Betreuer waren super nett,hilfsbereit und Sie waren Muttersprachler was wir persönlich sehr gut fanden.Das Essen war gut aber am Mittagessen könnte man das ein oder andere noch verbessern***
Eine schöne Erfahrung für die Kinder!
Alles super
Da mein Sohn sehr schüchtern ist, wollteich, dass er sich mehr traut Englisch zu sprechen. Dies ist erfolgt, so dass meine Erwartung erfüllt wurde. Die sportlichen Angebote haben ihm gut gefallen. Auch wurde aufgrund der Wetterlage eine sportliche Aktivität spontan verändert, was definitiv von Vorteil war. Da mein Sohn aufgrund seiner schüchternen Art zuerst ohne einen Freund in eine schwächere Gruppe eingeteilt wurde, habe ich mit den Betreuern Kontakt aufgenommen. Diese reagierten sofort und überprüften seine Leistungsfähigkeit ereut und teilten ihn dann auch einer anderen Gruppe zu. Die Jugendherberge Haltern hat zudem sehr flexibel eine Nahrungsmittelunverträglichkeit meines Sohnes gehandhabt.
Es sollten nicht alle zeitgleich zum Essen gehen, da die Schlange so sehr lang war. Ansonsten hat mir das Camp gut gefallen.
Sehr Gut
Viel Spaß, nette Betreuer, tolle Aktivitäten.
Das Essen war gut große Auswahl und es hat geschmeckt. Der Englischunterricht war kurzweilig und und interessant. Es wurde spielerisch gelernt.
Pferde nicht gepflegt, lt. Programm waren 2 Stunden Reiten + Pflege angesetzt, aber in der Realität wurde nur 30 Min geritten und keine Pflege durchgeführt. Reit-Pferde waren zudem ungepflegt.
Mein Sohn war absolut glücklich im Camp. Betreuung, Verpflegung, Unterricht, Unterkunft.... alles war perfekt. Er kommt gerne wieder !!!
Es war komisch den Pferden durfte man nicht mal die Hufe auskratzen. Im Reitunterricht hätte es etwas mehr abwechslung geben könen. Außerdem hätte der Unterricht eventuel etwas LÄNGER seihen können.
Eine tolle Ferienbeschäftigung mit Lerneffekt!
Meine Tochter war zufrieden, ich hätte mir etwas mehr inhaltliche Infos vorab gewünscht.
Für alle Kinder, die Reiterfahrung sammeln und erweitern wollen. Sprache wird unkompliziert und spielerisch vermittelt. Stärkt das Selbstvertrauen.
Mein Sohn fand die Experimente toll. Er wurde gut aufgenommen und hat schnell Freunde gefunden. Alle waren sehr freundlich. Er möchte dort nochmal hin.
Ich kann es auf jeden Fall empfehlen
unseren Kindern hat das Camp gut gefallen.
War total lustig
*** war ganz begeistert, dass er die Profis von Hertha beim Training sehen und Unterschriften von Ihnen bekommen konnte.
es war toll das wir so viel equitment hstten und nicht einen großen film gedrewht haben , sonder 3 verschiedene ... *** war auch voll lieb .
Die sportlichen Aktivitäten fand unser Sohn sehr gut, insbesondere das Bogenschießen.
Im Großen und Ganzen waren wir sehr zufrieden und würden unseren Sohn nächstes Jahr wieder hinschicken.
Das ist perfekt für die die nicht so kreativ sind aber trotzdem gerne basteln und experimentieren wollen.
Empfehlenswert für alle sportbegeisterten Kinder
Organisation und Umsetzung waren super! Unser Kind hat sich sehr wohl gefühlt. Wir empfehlen Oscar -Englisch Daycamp guten Gewissens weiter.
Das Camp war super und die Kombination mit Fußball war auch Klasse. Auch das Essen war sehr gut. Die Fußball Einheit hat mir am besten gefallen ***
Unserem Sohn hat es sehr viel Spaß gemacht. Ob im Unterricht oder im Nachmittagsbereich. Betreuer und Kids waren alle super nett. Er wollte sofort wieder hin, das sagt ja eigentlich alles.
Schöne Jugendherberge, nette Betreuer, tolles Programm
hatten mehr Sport erwartet unbefriedigendes Mittagessenangebot (letztes Jahr war das Essen noch von der Domäne) Streit / Unstimmigkeiten zwischen Kindern, keine Verbesserung der Gruppendynamik durch Teacher
-gute und gemütliche Unterkunft -Essen sehr gut -Betreuer super nett vor allem *** -coole Spiele und viel Action -viel Englisch gesprochen Ich komme wieder Euer *** aus ***
Die Location ist prima und toll für die Kinder. Die sportlichen Aktivitäten mochte unsere Tochter sehr, bei den kreativen war sie etwas enttäuscht. Da kennt sie viele tolle Sachen aus ihrem Hort und fand die angeboten nicht so toll.
Es hat viel Spaß gemacht.
die betreuer waren freundlich
Schöne Burganlage. Nette Betreuer und nettes Personal in der ***. Schöne Dinge gebastelt. Das Camp war gut.
Die Betreuer waren sehr nett. Der Englisch Unterricht hat Spaß gemacht. Das Reiten war toll. Alles supi. Ich komme nächstes Jahr wieder.
Es war leider für unsere drei Kinder langweilig.
Sehr abwechslungsreich
Campleiter war nett, aber ich finde, dass er mehr hätte erlauben sollen, z.B. das Stadion anzuschauen.
Freizeitaktivitäten könnten attraktiver sein, Equipment kann verbessert werden
Cooles Camp-tolle Lehrer und Teilnehmer-allerdings waren die Zimmer mehr als spartanisch
Super gut.
tolle Auswahl
Das Schloss war sehr schön groß, die Zimmer okay und die Betreuer waren Spitze :).
Sehr gute Organisation, schöner Ort, insgesamt sehr nette Ansprechpartner und Betreuer.
Abwechslungsreiche Aktivitäten nach dem Englisch-Vormittag in einer netten Gruppe
Das Programm war sehr abwechslungsreich. Wir haben uns das Programm selbst ausgesucht.
**
Die Experimente waren gut, so wie alles andere auch.
Alles gut.
Super Nur zu empfehlen tolle Betreuer Preis super mit Übernachtung und Verpflegung wenn man bedenkt was sonst eine Nachhilfestunde kostet. Programm von morgens bis aberds Jederzeit wieder
Manche Sachen hätte man noch cooler gestallten können.
Meine Tochter hat sich nicht sehr wohl gefühlt. Hätten wir gewusst, dass es nicht gewährleistet ist, dass sie alters- und schulgerechten Englisch-Unterricht bekommen kann, hätten wir die Reise abgesagt. Meine Tochter mit ihren 14 Jahren (8 Klasse Gymnasium) hat andere Anforderungen an den Englischunterricht gehabt als die anderen, viel jüngeren Kids. Es passte einfach alles überhaupt gar nicht zu dem Niveau, was meine Tochter sich gewünscht hätte. Auch die Freizeit-Aktivitäten hätte sie sich anspruchsvoller vorgestellt. Mit 7-10 jährigen Frisbee spielen, ist nicht das was eine sehr sportliche 14 jährige sich unter einem Sport- und ActionCamp vorstellt. Das war sehr schade. Unterbringung und Essen war in Ordnung. Wir hätten uns gewünscht vorher eine Information zu bekommen, dass sehr viel junge Kids dieses Camp besuchen und dass aufgrund der geringen Anzahl der Teilnehmer kein leitungsabhäniger Unterricht stattfinden kann, dann hätten wir uns etwas anderes ausgesucht. Was den Englisch-Unterricht betrifft hat meine Tochter wirklich NICHTS mitgenommen und das war unser Ansinnen an diese Reise. Wir werden über Oscar nichts mehr buchen.
Mir hat das FilmCamp sehr gut gefallen.Wir waren zwar nur zu 6 , was ich sehr schade gefunden habe , aber es hat trotzdem viel Spaß gemacht und wir haben einen sehr coolen Film konstruiert.
Unterricht direkt über dem Reitstall war toll, leider war der Raum sehr klein und dadurch eine enorme Geräuschkulisse. Super Mittagessen im Restaurant. Reitunterricht kam etwas kurz, Pferde blieben im Hintergrund. Insgesamt waren die Kinder zu wenig an der frischen Luft. Die Erzieher waren sehr herzlich und sympathisch. Uns hat es gut gefallen und wir würden es weiterempfehlen.
das Camp auf der *** war super. Es hat spaß gemacht und ich habe viele neue Leute kennengelernt, außerdem hat es mir auch für mein Englisch geholfen.
Hat den Kindern gut gefallen.
Die Kenntnisse in Englisch haben sich definitiv verbessert. Die Betreuerinnen und Betreuer des Camps waren super nett und die ganze Truppe hatte viel Spaß. Ein gelungenes, empfehlenswertes Camp.
Das war ein guter Mix, aber kein "richtiges" SportCamp. Dann würde Sport im Vordergrudn stehen und nicht English. Kreativpart fand meine Tochter super.
Die Betreuer waren sehr freundlich und haben alle Kinder gut ins Camp integriert. Für schüchterne Kinder ist es bestimmt eine gute Möglichkeit, mehr aus sich herauskommenzumüssen und Englisch zu sprechen.
Erholung und gleichzeitig Englisch lernen. Tolle Ferienwoche!
War gut, hat Spaß gemacht.
Ich liebe das Oskar Camp und auch das Sport und Action Camp.
Noch mehr sportarten wäre gut
Die Kinder hatten viel Spaß. Da es in unserer Woche super heiß war, hätten sie ein paar Wasseraktivitäten schön gefunden (schwimmen, Kanufahren, o.ä.)
Die Verpflegung lies sehr zu wünschen übrig
GPS schatzsuche, bogenschießen, lustige Spiele in der Natur.
Unser Sohn war mega zufrieden und hat sich bei Abholung leicht beschwert, dass er schon nach Hause muss. Nächstes Jahr bleibt er also 2 Wochen :-)
Ich kann mich nur auf die Aussage meines Sohns beziehen. Die Unterkunft war für diese Zwecke gut geeignet. Es war alles sauber und ordentlich. Mein Sohn fand das Camp „ganz OK“. Begeistert war er leider nicht. Einige Aktivitäten waren wohl nicht optimal organisiert, bei Wanderungen z.B. haben die Erzieher sich mehrmals verlaufen. Am letzten Abend dürften die Kinder bis spät in die Nacht auf ihren Handys spielen - als Belohnung für gutes Benehmen. Sehr fragwürdig... Ob sich sein Englisch durch das Camp verbessert hat, kann ich nicht beurteilen. Ich denke, es war dafür zu kurz, aber trotzdem für ihn eine gute Erfahrung.
Das Sport und ActionCamp war für unsere Tochter genau das Richtige. Erlebnis-und Abwechslungsreich. Sie hatte in der Woche sehr viel Spaß und die Betreuer haben alle Kinder unterstützt und gefördert. Ein richtiges Erlebnis für alle Kinder und empfehlenswert. Wir als Eltern werden unsere Tochter auf jeden Fall nochal mit Oscar auf " die Wegscheide" schicken.
Mein Sohn ist nicht so sehr der Englisch-Liebhaber, aber durch die verschiedenen Elemente hat er unfassbar viel Spaß gehabt und wirklich tolle neue Freunde gefunden. Der Kontakt besteht zu den meisten bis heute. Es kam nie Langeweile auf und an Heimweh war gar nicht zu denken. Danke für das tolle Camp. Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!
Das Camp war sehr schön.
Gute Organisation
Besonders gut fand ich, dass die Handys nicht jederzeit verfügbar waren. Die Betreuer waren sehr nett und cool.
wundervoll
Siehe Vorangegangenes
Die angekündigten Leistungen wurden nur stark reduziert bzw. gar nicht angeboten, insbesondere die "English Lessons" haben diesen Namen nicht verdient. Die Betreuer schienen mit der Gruppe überfordert zu sein und haben sich anscheinend auch zu ungerechtfertigten und teilweise haltlosen Beschuldigungen hinreißen lassen. Die Schlafunterkunft bot zu wenig Platz und mußte überdies mit vielen Spinnen geteilt werden.
Gut für Kinder von 10—14 Jahren zu empfehlen
Alles super!
Wir fanden die Vorbereitung, den allgemeinen Ablauf und Organisation sehr gut. Das spielerische Heranführen an die Englische Sprache hat den Kindern Lust aufs Lernen gemacht. Die Betreuer waren sehr nett und inspirierend. Das Wassersportprogramm hätte etwas mehr sein können. Die Kinder sind glücklich und zufrieden zurückgekehrt. Wir würden Orkar lernt Englisch auf jeden Fall weiterempfehlen.
Das Filmcamp war sehr gut und es hat Spaß gemacht die neuen Ideen zu drehen. Manchmal war es aber auch ein Bisschen langweilig
Das Camp war für mich ein tolles Erlebnis weil ich viele nette Mitcamper kennengelernt habe und *** den Surfkurs super geleitet hat.
Organisation war gut. Essen durchschnittlich Programm war abweschlungsreich und für jeden was dabei.
Es gab zu wenig Aufgaben in der Zeit und zu wenig Kameras. Außerdem wurde zu viel erklärt.
Unser Sohn kam etwas dreckig aber total begeistert wieder. Wäre am liebten noch eine Woche geblieben. Fazit: Sehr zu empfehlen.
I hink the actions aren´t as exciting as they look like