Camp
suche

Jugendreise London

14 - 18 Jahre

London ohne Unterricht

Dieses Camp ist leider zur Zeit ausgebucht
Versuchen Sie es einfach später noch einmal oder rufen Sie uns an unter Mo - Fri, 09:00 -13:00 Uhr: 030 - 33 93 79 40.

Ihr Oskar lernt Englisch Team

  • gemeinsame Busreise ab/an Deutschland
  • Unterkunft im Jugendhotel
  • deutsche Reiseleitung vor Ort
  • rund-um-die-Uhr-Betreuung
  • kein Unterricht
  • alle Transfers vor Ort im Preis
  • umfangreiches Freizeitangebot
  • Erkundung auf „eigene Faust“
  • und vieles mehr
ZielUnterkunftBetreuungFreizeitLeistungenCoronaBetreuer

Jugendreise nach London

London ist die wahrscheinlich aufregendste Stadt Europas – und ihr seid mittendrin! Unser Jugendhotel liegt mitten in der Londoner Innenstadt und ist der ideale Startpunkt, um die Multi-Kulti-Metropole zu erobern. Abends sitzt ihr am Piccadilly-Circus oder im Hyde-Park oder entdeckt szenige Second-Hand-Klamotten auf coolen Flohmärkten. Im Hard-Rock-Café könnt ihr die Gitarre von Jimi Hendrix bestaunen, auf der Oxfordstreet das dazu passende Kleidungsstück finden, oder eben mal klassisch auf Sightseeing gehen: Ein London Besuch lohnt sich immer, allein oder mit Freunden. Die Stadt ist multi-kulti, immer busy, total trendy und stets etwas verrückt.

Diese Reise wird von unserem Partner Zebra Tours durchgeführt, den wir seit vielen Jahren als verlässlichen und guten Sprachreise-Veranstalter kennen und schätzen.

Unterkunft auf der Jugendreise nach London

Das moderne Ibis Budget Hotel im Stadtteil London-Hounslow ist Ausgangspunkt unseres täglichen Programms. Der lebendige Stadtteil Hounslow befindet sich im Westen Londons, auf halber Strecke zwischen dem Zentrum und dem Flughafen London-Heathrow.

In unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels befinden sich zahlreiche Geschäfte, Supermärkte, Imbisse und Restaurants, sowie eine einladende Fußgängerzone. Die U-Bahn-Station London Hounslow Central ist nur einige Gehminuten vom Hotel entfernt. Von hier aus fährt die U-Bahn ca. 30 Minuten bis ins Zentrum von London.

Die Teilnehmer der Jugendreise schlafen in modernen 3-Bettzimmern mit eigener Dusche und WC. Jedes Zimmer ist mit Flachbild-TV und einem kleinem Schreibtisch ausgestattet, kostenfreies W-LAN ist im ganzen Hotel verfügbar.

Morgens steht für uns ein reichhaltiges kontinentales All-You-Can-Eat-Frühstück in Buffetform bereit, mit allem was man für einen langen Tag braucht: Toast, Brot, Butter, Marmelade, Aufschnitt, Cornflakes, Obst, Säfte, Tee oder Kaffee. Für den kleinen Hunger zwischendurch, können gegen Aufpreis ein Kaffeeautomat sowie ein Kühlregal mit diversen Snacks und Getränken genutzt werden.

Auch rund um das Hotel befinden sich zahlreiche Möglichkeiten, sich günstig zu versorgen. Neben einem kleinen Supermarkt im selben Gebäude, findet ihr kleine Imbisse oder internationale Restaurants zum Ausprobieren.

Hinweis: Gegen geringen Aufpreis ist auch die Unterbringung in einem Doppelzimmer möglich, wobei dieses auch gemeinsam gebucht werden muss.

 

Die Betreuung auf der Jugendreise nach London

Die Betreuung erfolgt durch ausgebildete Reiseleiter und Betreuer, die sich vor Ort auskennen und Erfahrung in der Leitung von Jugendreisen haben. Vor Reiseantritt wurden sie intensiv während eines mehrtägigen Seminars geschult. Eure Betreuer stehen euch rund um die Uhr zur Verfügung und werden versuchen, euch die interessantesten Ecken der Stadt zu zeigen und euch mit Tipps zu versorgen. Des Weiteren achten Sie darauf, dass alle Vorschriften eingehalten werden und sind auch die direkten Ansprechpartner für die Eltern. Jeder Betreuer ist während der Jugendreise nach London für circa 20 Teilnehmer zuständig. Die Jugendlichen können aber auch – nach Rücksprache mit den Betreuern – in Kleingruppen allein in London unterwegs sein.

Betreuungsumfang im Detail

Der Reiseleiter und das Betreuerteam stehen den Teilnehmern jederzeit als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Verfügung. Sie übernehmen während der Reise die Fürsorgepflicht, sind aber nicht aufsichtspflichtig. Das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt, können die Jugendlichen die Metropole während der Jugendreise nach London im Sommer „auf eigene Faust“ erkunden. Konkret bedeutet das, dass sich die Jugendlichen in Gruppen von mindestens zwei Jugendlichen frei und ohne Aufsicht in London bewegen dürfen. Eine entsprechende „Elternerklärung“, versenden wir mit den Reiseunterlagen.

Kommunikation in London

Um die Kommunikation sicherzustellen, haben die Jugendlichen die Handynummer des Reiseleiters und der Reiseleiter hat die Handynummern der Jugendlichen. Alle Jugendlichen müssen sich beim Verlassen des Jugendhotels oder beim Trennen der Gruppe beim Leiter der Jugendreise abmelden und ihm Auskunft geben, wohin sie gehen möchten und wann mit ihrer Rückkehr zu rechnen ist.

Um die Stadt zu entdecken, unterbreitet das Betreuerteam jeden Tag Vorschläge, was die Teilnehmer in Gruppen oder auch gern zusammen mit dem Reiseleiter unternehmen können.

Die Rückkehr ins Hotel sollte bis spätestens 22:00 Uhr erfolgen.

Jugendschutzregeln in Großbritannien

In Großbritannien herrschen übrigens strenge Jugendschutzregeln. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen zum Beispiel keinen Pub betreten, das Rauchen in öffentlichen Gebäuden ist verboten, bei Missachtung drohen empfindliche Geldstrafen. Alkoholabgabe ist erst an über 18-jährige erlaubt und wird sehr streng kontrolliert.

Unser Reiseleiter belehrt die Jugendlichen bei Antritt der Jugendreise nach London im Sommer ausführlich über die örtlichen Gesetze. Bei Nichteinhaltung des Jugendschutzgesetzes behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Jugendreise auszuschließen. Die Kosten für eine frühzeitige Abreise tragen die Erziehungsberechtigten.

Freitzeitprogramm der Jugendreise nach London

Im Reisepreis inbegriffen sind neben der ca. 3-stündigen Stadtrundfahrt auch eine Themsefahrt zwischen Tower Bridge und Westminster auf dem interessantesten Flussabschnitt der Themse. Die Freizeitmöglichkeiten während unserer Jugendreise nach London sind riesig.

Nachdem ihr im Hotel eingecheckt habt, könnt ihr London die nächsten Tage auf eigene Faust in Kleingruppen oder mit der Reisegruppe entdecken. Entsprechende Tipps und Wissens- und Sehenswertes bekommt ihr bereits mit den Reiseunterlagen zur Jugendreise zugeschickt.

Vor Ort machen euch die Reiseleiter je nach euren Interessen Vorschläge, was ihr auf eurer Jugendreise nach London auf keinen Fall verpassen solltet – egal ob Kunst, Musik, Wissenschaft, Kino, Theater, Fußball oder Shopping.

Einige der bekanntesten Highlights sind sicherlich Big Ben und Houses of Parliament, Tower und Tower Bridge, Buckingham Palace, China Town und Soho, Piccadilly Circus, Kensington Palace, Covent Garden oder der Trafalgar Square.

Diejenigen, die gern Shoppen gehen möchten, finden das Luxuskaufhaus Harrods, die Oxford Street oder unzählige Märkte, wie Camden Market oder Portobello Market vor. Auch für Kunst- und Kulturinteressierte ist London das ideale Ziel einer Jugendreise, sind doch zahlreiche Museen der Stadt kostenlos. Hierunter zählen das British Museum, die Modern Tate Gallery, das Science Museum oder das Natural History Museum mit dem neu eröffneten Darwin Centre.

Als zubuchbare Leistung bieten wir euch ein Paket aus dem Eintritt ins Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds und einer Fahrt mit dem London Eye an, die mittlerweile meistbesuchte Touristenattraktion Londons. Weiterhin können ein unvergesslicher Musical-Besuch („König der Löwen“) sowie die Travelcard hinzu gebucht werden. Diese bekommt ihr gleich nach dem Check-In ausgehändigt, so dass ihr sofort nach der Ankunft losstarten könnt.

Leistungen der Jugendreise London

Anreise und Transfer vor Ort

  • Hin- und Rückfahrt im modernen Reisebus (2 Nachtfahrten)*
    *Von einigen Abfahrtsorten werden die Teilnehmer mit einem begleiteten Transfer zum Reisebus gebracht.
  • Fährüberfahrt Calais – Dover – Calais (bzw. Eurotunnel)

Übernachtung und Verpflegung

  • 5 Übernachtungen in Mehrbettzimmern im Ibis Hotel London Hounslow (Doppelzimmer gegen Aufpreis möglich)
  • 5x kontinentales Frühstück
  • kostenloses W-LAN im Hotel

Freizeitangebot

  • Bootsfahrt auf der Themse
  • 3-stündige Stadtrundfahrt London
  • Nightwalk durch das Londoner Westend
  • Ticketservice für Sehenswürdigkeiten in London
  • tägliche Ausflugsvorschläge und begleitete Ausflüge durch das Betreuerteam

Betreuung

  • rund um die Uhr Betreuung durch erfahrene Jugendreiseleitung und altersgerechte Betreuung
  • Betreuerschlüssel mit 20 Teilnehmern pro Betreuer
  • 24h-Notrufnummer für Teilnehmer und Eltern

Service

  • umfangreiches Informationsmaterial mit Reisehandbuch und Stadtplänen
  • Insolvenzversicherung

Zusatzleistungen

  • Eintrittspaket (London Eye, Madame Tussauds): 60,00 EUR
  • Musical-Ticket (“König der Löwen” oder ein anderes Musical): 90,00 EUR
  • Travelcard (Zonen 1 bis 4): 60,00 EUR (zahlbar bei Buchung)
  • Unterbringung im Doppelzimmer: 60,-€ / p.P, nur bei gemeinsamer Buchung, muss bereits bei Buchung angegeben werden

Umfangreiches Hygienekonzept & feste Bezugsgruppen

Wir haben zusammen mit den Camp-Betreibern und Unterkünften einen umfassenden Hygieneplan erarbeitet, um eine sichere Umgebung für Kinder und Betreuer zu gewährleisten.
Hygieneplan_Oskar_lernt_Englisch
Der OLE-Hygieneplan wird entsprechend den geltenden Bestimmungen regelmäßig angepasst und kontrolliert.
Die sehr guten Erfolge und Ergebnisse bei der Umsetzung und Einhaltung unserer erarbeiteten Hygieneregeln in den Camps 2020 zeigen, dass unser Konzept aufgegangen ist und wir auch im Jahr 2021 unsere Camps anbieten können.

In den Camps werden die Teilnehmer in Bezugsgruppen eingeteilt:

  • 9 Kinder und 1 Betreuer bilden eine Bezugsgruppe
  • Innerhalb der Bezugsgruppen muss kein Abstand eingehalten werden, d.h. alle Camp-Aktivitäten sind möglich. (Gemeinsames Essen, Aufenthalt auf den Zimmern, Englischunterricht etc.)
  • Eine Abstandsregelung unter den Teilnehmern besteht lediglich zu anderen Bezugsgruppen.
  • Der Wechsel in eine andere Bezugsgruppe ist während des Camps nicht möglich.

Schutzvorkehrungen und Hygienekonzept

Unsere SprachCamp – Unterkünfte haben Vorkehrungen entsprechend den Corona-Schutzverordnungen getroffen, wie ihr sie bereits aus Schulen und öffentlichen Einrichtungen kennt und die in vielen Bereichen bereits Teil eures Alltags sind.

  • Wegeleitsystem in den Unterkünften
  • Desinfektionsspender an wichtigen Stellen
  • Je Zimmer nur Teilnehmer aus einer festgelegten Bezugsgruppe
  •  Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen
  • Schichtsystem für Essensräume und Gemeinschaftsduschen
  • Regelmäßiges Lüften
  • Zusätzliche Reinigung und Desinfektion
    Die Schutzmaßnahmen werden bei Ankunft im Camp auf Deutsch erklärt und hängen zusätzlich in den Unterkünften aus.

Oskar lernt Englisch Corona Hygienplan

Strenge Kontrollen der Camp-Betreuer

Unsere Betreuer aus Risikogebieten müssen sich einem Corona-Test unterziehen und diesen als negativ nachweisen, bevor sie die Betreuung eines Camps übernehmen dürfen.

Zusätzlich werden alle Betreuer intensiv auf ihre psychische Belastbarkeit befragt, da die veränderte Arbeit in den festen Bezugsgruppen eine zusätzliche Herausforderung darstellt. So stellen wir sicher, dass die Qualität der Camps und die Betreuung der Kinder unverändert hoch bleibt.

Was ändert sich in den Camps durch die Corona-Auflagen?

  • Festes Zeitfenster für den Check-in: Die Ankunft im Camp und der Bezug der Zimmer ist eindeutig geregelt.
  • Neue Regelungen durch das Bezugsgruppenkonzept: Die Kinder bzw. Jugendlichen einer Bezugsgruppe teilen sich die Zimmer, gehen zusammen essen, lernen Englisch und unternehmen alle Aktivitäten gemeinsam
  • Der Wegfall der OskarBank: Es findet keine Verwahrung und Verwaltung von Taschengeld statt.
  • Kein Englisch-Einstufungstest: Durch die Verkleinerung der Gruppen kann jedoch alternativ besser auf die verschiedenen Sprachniveaus eingegangen werden.
  • Veränderte Betreuungsregeln: Ein Verlassen der Camps ohne Aufsicht ist nicht erlaubt.
  • Adäquate Anpassung der Freizeitaktivitäten: Alle Workshops (Theater, Kunst etc.) in den Camps wurden überprüft und nach den Hygienestandards zur Covid-19-Eindämmung überarbeitet.

Geringer Corona-Zuschlag

An dem erheblichen Mehraufwand durch die Corona-Auflagen müssen wir euch leider mit einen Corona-Zuschlag von 25,00 EUR pro Teilnehmer (DayCamps 15,00 EUR) beteiligen.

Woraus setzen sich diese Mehrkosten zusammen?

  • Zusätzliche Betreuer durch Bezugsgruppenkonzept
  • Covid-19-Test der Betreuer
  • Zusätzliche Hygienekosten der Unterkünfte

Berechnung Coronazuschlag

Aktuell angepasste Stornoregelungen für das Jahr 2021

Wichtige Erläuterungen zur Anpassung unserer AGBs  hinsichtlich der Stornobedingungen:

  • Eine Absage eines Camps durch einen erneuten Corona-Lockdown: Ihr erhaltet eine volle Erstattung eures Reisepreises.
  • Eine Corona-Infektion oder ein Unfall eines Teilnehmers: Die Reisekostenrücktrittsversicherung springt ein und erstattet euch die Kosten.
  • Eine Corona-Quarantäne eines Teilnehmers: Die Reisekostenrücktrittsversicherung tritt nicht für den Ausfall ein. NUR bei Vorlage eines gültigen Attests vom Arzt über eine Erkrankung wird der Reisepreis erstattet.
  • Eine Absage des Camps aus persönlicher Unsicherheit zu der Corona-Pandemie: Es fallen keine Stornokosten an, wenn ihr innerhalb folgender Fristen absagt:
    • 15.12.2020 für Camps in den Winterferien
    • 15.01.2021 für Camps in den Osterferien
    • 15.03.2021 für Camps in den Pfingstferien
    • 15.04.2021 für Camps in den Sommerferien
    • 15.07.2021 für Camps in den Herbstferien

Damit könnt ihr entspannt buchen, ohne euch heute über Stornokosten Gedanken machen zu müssen.

Spätere Absagen aus anderen Gründen

sind selbstverständlich immer möglich. In diesen Fällen gilt unsere „normale“ Rücktrittsregelung.

  • 60 Tage vor ist eine Pauschale in Höhe der Anzahlung,
  • 40 Tage vor Camp-Beginn sind 50% des Camp-Preises,
  • 20 Tage vor Camp-Beginn sind 80% des Camp-Preises,
  • weniger als 20 Tagen vor Reisebeginn sind 90% des Camp-Preises fällig.
Oskar lernt Englisch hat 4,50 von 5 Sternen von 697 Bewertungen auf eKomi | Englisch Sprachreisen für Kinder und Jugendliche