Spielend Englisch lernen mit Oskar lernt Englisch 030 - 33 93 79 40

Vorhang auf und Bühne frei!

  • Englische Sprachferien in Deuschland
  • 7 – 15 Jahre
  • Mit Übernachtungen
  • Nur muttersprachliche Betreuer
  • 20 Stunden Englischunterricht/ Woche
  • Keine Englisch-Vorkenntnisse erforderlich
  • Theater- und Tanzprojekt
  • Anleitung durch ausgebildete, mutterprachliche Tänzer
  • Wechselnde Themen/ Stücke
  • Große Aufführung am Ende des Camps
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Viele weitere Freizeitaktivitäten
Landkarte Theater+Tanz Sprachcamps 2017

Weitere Informationen zu Theater- und TanzCamps

Im Theater- und TanzCamp Freusburg entwickeln wir ein Theater- und ein Tanzprojekt, ganz nach euren Ideen.
Gemeinsam mit erfahrenen Künstlern erarbeitet ihr die Choreographie und studiert die Moves ein oder schreibt im Theaterprojekt ein Stück oder adaptiert ein bestehendes. Dazu entwerft Ihr selbst  die passenden Kostüme und Masken. Dann heißt es proben, proben, proben, bis zur großen Talentshow am letzten Abend.

Die mittelalterliche Freusburg  ist ideal für tolle Aktivitäten und spannende Abenteuer.

Das Theater- und TanzCamp Biggesee ist genau das Richtige für alle, die sich gern verkleiden und keine Scheu vor Publikum haben. An fünf Nachmittagen entwickeln wir gemeinsam ein Stück und führen es am letzten Abend mit viele Schwung auf. Naürlich auf Englisch. Die Themen reichen von „Thriller“ bis Shakespeare. Worauf hast du Lust?.

Im Theater- und TanzCamp Wegscheide entwickeln wir ein Theater- und Tanzprojekt, ganz nach euren Ideen.
Unterstützt von erfahrenen Tänzern denkt ihr euch die Choreographie aus, studiert die Moves ein und schreibt bzw. adaptiert den Text. Ob „We will Rock You“ von Queen oder „Ein Sommernachtstraum“ nach William Shakespeare oder etwas ganz anderes – alles ist möglich.

Im Theater- und TanzCamp Schloss Boitzenburg entwickeln wir ein Theater- und ein Tanzprojekt, ganz nach euren Ideen.
Gemeinsam mit erfahrenen Tänzern entwickelt ihr die Choreographie und studiert die Moves ein oder schreibt im Theaterprojekt ein Stück oder adaptiert ein bestehendes. Und dann heißt es proben, proben, proben, bis zur großen Talentshow am letzten Abend. weiterlesen

Was sind eigentlich Theater- und TanzCamps?

Ein Theater- und TanzCamp sorgt als besondere Form der Sprachferien für eine unvergessliche Zeit bei Kindern und Jugendlichen: Die Kids können hier Tag für Tag ihrer Leidenschaft für Schauspiel und Tanz frönen, studieren Choreografien und ganze Bühnenstücke ein – und präsentieren ihr Können vor der versammelten Camp-Mannschaft. Bei all diesen Aktivitäten wird Englisch gesprochen, so dass die kleinen Sprachschüler einen außergewöhnlich lebendigen und intuitiven Zugang zu dieser Fremdsprache bekommen. Das hat den großen Vorteil, dass Sprachhemmungen schnell abgebaut sind – und das Englischlernen plötzlich einen enorm spannenden Charakter bekommt.

Was steht bei TanzCamps alles auf dem Programm?

Die einwöchigen SprachCamps sind vollgepackt mit Aktivitäten und Erlebnissen, die speziell auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten sind. Da der Fokus auf Tanz und Theater liegt, widmen die Teilnehmer diesen Themen auch die meiste Zeit: Unter der fachkundigen Anleitung erfahrener Tanz- und Schauspiellehrer entwickeln die Kids in Gruppenarbeit eigene Stücke und Choreografien. Sie basteln auch selbst die Kostüme für ihre Aufführungen – und haben jede Menge Gestaltungsfreiheit, um ihre jeweilige Rolle zum Leben zu erwecken. Alles läuft dabei auf einen großen Moment hin: den Augenblick, in dem sich der Vorhang hebt und die Kids wortwörtlich im Rampenlicht stehen. Im Rahmen einer Talentshow am Ende des TanzCamps zeigen nämlich alle Gruppen, was sie in den fünf Camp-Tagen einstudiert haben.
Natürlich steht währenddessen auch Englischunterricht auf dem Programm – schließlich ist die Verbesserung der Englischkenntnisse das wichtigste Ziel der Sprachferien. Dieser Unterricht findet am Vormittag statt und ist so abwechslungsreich gestaltet, dass garantiert keine Langeweile aufkommt. Und um sich vom Englisch- und Tanzunterricht zu entspannen, halten die SprachCamps zahlreiche spannende Freizeitaktivitäten bereit – von Sport über Workshops bis hin zu abendlichen Lagerfeuer-Runden und Nachtwanderungen reicht die Bandbreite.

Wie läuft der Englischunterricht in einem solchen Camp ab?

Englisch lernen die Teilnehmer eines SprachCamps auf zwei Wegen: Zum einen werden im Englischunterricht am Vormittag Sprachtheorie und -praxis geschult und im Rahmen von Projektarbeiten verfestigt. Zum anderen wird bei allen Aktivitäten im Camp – also beispielsweise beim Einstudieren der Choreografien, der Entwicklung eines Theaterstücks und den Proben – Englisch gesprochen. Speziell diese lebendige Anwendung der Fremdsprache trägt dazu bei, dass sich schnell individuelle Fortschritte bei den Kids einstellen. Auch bei Sport, Ausflügen und abendlichen Disko- oder Lagerfeuer-Sessions wird auf Englisch kommuniziert. Die englischen Muttersprachler, die in einem solchen TanzCamp als Lehrer und Betreuer arbeiten, können aber natürlich auch Deutsch mit den Kindern reden – Verständigungsprobleme kommen deshalb keine auf. Am Ende eines Camps erhalten alle Teilnehmer ein Abschlusszertifikat.

Für welche Schüler eignet sich dieses SprachCamp?

In einem Kreativ-Camp wie den auf Theaterspielen und Tanzen ausgerichteten Sprachferien sind vor allem Kids mit einem Faible für Schauspiel und Tanz-Choreografien gut aufgehoben. Wer schon immer einmal auf der Bühne stehen wollte, das Verkleiden liebt und sich auf der Tanzfläche am wohlsten fühlt, ist hier genau richtig. Die SprachCamps sind für Teilnehmer im Alter zwischen sieben und 15 Jahren gedacht. Um jeden Schüler in Sachen Sprachkenntnisse und tänzerisches Können optimal zu fördern, werden die Teilnehmer in kleine Gruppen mit gleichem Level eingeteilt. Dadurch lernen sie auch die Vorteile von Teamarbeit kennen – und können bei gemeinsamen Aktivitäten und Projektarbeiten Freundschaften zu Gleichgesinnten knüpfen.

Ein Tanz- und TheaterCamp ist also ideal für Kids

  • mit einer Begeisterung für Schauspiel und Tanz
  • mit einer extrovertierten Persönlichkeit
  • mit dem Wunsch, auf der Bühne stehen zu wollen
  • mit kreativen Ideen
  • mit Spaß an Gruppenaktivitäten
  • mit bestehenden Englischkenntnissen
  • ohne besondere Englischkenntnisse

Wo finden Theater- und TanzCamps statt?

Ein TanzCamp kann sowohl auf dem brandenburgischen Schloss Boitzenburg gebucht werden wie auch im Landschulheim Wegscheide in der Nähe von Frankfurt am Main. Bei beiden Tanz Camps sind Schüler im Alter von sieben bis 15 Jahren die Zielgruppe – und beide Locations bieten neben den passende Voraussetzungen für das Einstudieren von Theater- und Tanzaufführungen auch eine tolle Umgebung für Outdoor-Aktivitäten.

Was zeichnet professionelle SprachCamps mit Fokus auf Theater und Tanz aus?

  • englische Muttersprachler als Lehrer und Betreuer
  • ausgebildete Tänzer als Coaches
  • deutschsprachige Campleitung
  • Einteilung der Kinder in kleine Lerngruppen mit passendem Sprachlevel
  • Einstufungsgespräche zu Beginn des Camps
  • ständige Anwendung des Englischen (Immersion)
  • Projekte in Teamarbeit
  • vielfältiges Freizeitangebot
  • kindgerechte Abendgestaltung
  • Abschlusszertifikat für alle Teilnehmer

Fazit: Spielend leicht Englisch lernen

Durch die Einbindung der englischen Sprache in alle Aktivitäten eines Tanz- und TheaterCamps können Kinder ihre Englischkenntnisse nahezu spielerisch verbessern. Denn während sie auf kreative Weise ein Theaterstück zum Leben erwecken, eine Choreografie in der Gruppe einstudieren und sich von professionellen Tanz- und Schauspielcoaches wertvolle Tipps holen, verschwinden Sprachhemmungen und erweitert sich das Vokabelwissen der Teilnehmer. Die auf eine Dauer von fünf Tagen angelegten SprachCamps sind speziell für Kids mit einem Hang zur großen Bühne und viel Spaß an Tanz und Schauspiel geeignet.