Spielend Englisch lernen mit Oskar lernt Englisch 030 - 33 93 79 40

ReitCamps

Alle ReitCamps im Überblick

  • Reiterferien für 6 – 15 Jährige
  • Reitunterricht und Pferdepflege
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Mit  Übernachtung
  • Viele weitere Freizeitaktivitäten
  • Englische Sprachferien in Deutschland
  • Nur muttersprachliche Betreuer
  • 20 Stunden Englischunterricht/ Woche
  • Keine Englisch-Vorkenntnisse erforderlic
Standortkarte ReiterCamps

Weitere Informationen

Das ReitCamp Born findet auf dem Fischland Darß an der Ostsee statt und bietet Reit- und Pferdeerlebnisse für Anfänger und leicht Fortgeschrittene. Unsere Unterkunft liegt mitten im Naturpark Darßer Urwald. Viermal die Woche geht es auf den Reiterhof. Dort stehen Reiten und Pferdepflege in Theorie und Praxis auf dem Programm. Die erfahrenen Reitlehrer unterrichten uns mit viel Spaß und Engagement. Wenn ihr sicher genug im Sattel weiterlesen

Das ReitCamp Schloss Altenhausen findet in der Altmark in der Nähe von Magdeburg statt. Ihr wohnt in einem richtigen Schloss. Und gleich nebenan liegt die Reitanlage, die ca. 90 Pferde und Ponys beherbergt. An fünf Nachmittagen stehen jeweils 2 Stunden Reitunterricht und Pferdebetreuung auf dem Programm. Für Anfänger und für Fortgeschrittene gleichermaßen.

Das ReitCamp Schloss Boitzenburg findet im Schloss Boitzenburg in der Uckermark statt. Der Reiterhof ist nur wenige Minuten Fußweg entfernt. Dort könnt ihr an fünf Nachmittagen reiten, geignet insbesondere für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene. Der zweistündige Unterricht umfasst Reiten, Führen und Pferdepflege. Boitzenburg ist eines der größten und schönsten Herrenhäuser Brandenburgs. Herrlich gelegen weiterlesen

Was ist ein ReitCamp?

ReitCamps sind Reiterferien auf Englisch für alle pferdebegeisterten Mädchen und Jungen. Sie finden in den Schulferien in Deutschland statt.

Qualifizierte muttersprachliche Betreuer sorgen dafür, dass die Kinder viel Spaß mit den Pferden und der englischen Sprache haben. Diese Kombination, die englische Sprache im täglichen Gebrauch und beim Reiten anzuwenden, führt dazu, dass die Kinder ihre Hemmungen ablegen, eine andere Sprache als die Muttersprache zu sprechen.

Im ReitCamp lernen die Kinder jedoch nicht nur Englisch und Reiten, sondern auch den alltäglichen Umgang mit den Tieren, mit allem, was dazu gehört: Pferdepflege, Stallpflege, Führen eines Pferdes, Longieren, Theorie und Spiele rund ums Pferd.

In insgesamt 20 Stunden (à 45 Minuten) pro Campwoche findet am Vormittag der Englischunterricht statt, drei Stunden pro Camptag beschäftigen sich die Campteilnehmer mit den Pferden. In der übrigen Zeit gibt es tolle Workshops und aufregende Spiele.

Was ist ein Reit DayCamp?

Ein Reit DayCamp sind Reiterferien, in denen die Kinder morgens zum Camport gebracht und abends wieder abgeholt werden. Es finden keine Übernachtungen statt, dadurch eignen sich die DayCamps auch schon für jüngere Kinder ab sechs Jahren. Die Kinder haben spannende Ferien, ohne dafür verreisen zu müssen. Sie erhalten ein leckeres Mittagessen und diverse Snacks am Nachmittag. Außerdem ist für ausreichend Wasser und Obst gesorgt. Morgens findet der Englischunterricht statt, am Nachmittag können die Kinder in der Praxis am Pferd zeigen, was sie können.

Ein Tag im Reit DayCamp beginnt um 8.30/ 09.00 Uhr und endet um 17.00/ 17.30 Uhr.

Übersicht Reit DayCamps

  • Reiterferien auf Englisch
  • Ohne Übernachtungen
  • Montag bis Freitag (Ostern nur vier Tage)
  • Ab 6 Jahren
  • Nur muttersprachliche Betreuer
  • Englischunterricht am Vormittag (20 Stunden)*
  • Reiten, Reiterspiele, Pferde- und Stallpflege am Nachmittag*
  • Mittagessen, Snacks, Obst, Getränke
  • Eigene An- und Abreise morgens und abends

 * Kann aus organisatorischen Gründen auch getauscht werden

Was ist ein Reit SprachCamp?

Ein Reit SprachCamp sind Reiterferien, die eine Woche lang dauern und im Gegensatz zu den DayCamps die Übernachtungen am Camport beinhalten. Diese ReitCamps sind somit für die Kinder eine richtige Urlaubsreise. Die An- und Abreise zu den Reit SprachCamps erfolgt entweder mit dem Oskar lernt Englisch-Bus oder mit den Eltern.

Während der Campwoche werden die Kinder mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen voll verpflegt, weiterhin gibt es täglich Snacks für zwischendurch und ausreichend Getränke und Obst. Am Vormittag findet der Englischunterricht statt, bei dem das Thema „Pferde und Reiten“ natürlich auch eine Rolle spielt. Der Nachmittag gehört dann den echten Pferden.

Weiterhin gibt es spannende Workshops, Gruppenerlebnisse, und ein buntes Abendprogramm.

Die qualifizierten muttersprachlichen Betreuer sind die gesamte Zeit vor Ort und jederzeit für die Kinder da. Selbstverständlich sprechen alle Betreuer auch Deutsch, so dass jede Situation gemeistert werden kann. Der Reitunterricht wird von lizensierten, deutschen Reitlehrern erteilt.

Übersicht Reit SprachCamps

  • Reiterferien auf Englisch
  • 7 Tage mit Übernachtungen
  • Ab 7 Jahren
  • Englischunterricht am Vormittag (20 Stunden)
  • Nur muttersprachliche Betreuer
  • Reiten, Pferde- und Stallpflege am Nachmittag
  • Workshops, Spiele, Abendprogramm
  • Vollverpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen, Snacks, Obst, Getränke

Für wen eignen sich ReitCamps?

Die ReitCamps eignen sich für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 15 Jahren. Die genaue Altersbeschreibung kann den einzelnen Campbeschreibungen entnommen werden. So ist es zum Beispiel für das ReitCamp an der Ostsee angebracht, wenn die Kinder mindestens zehn Jahre alt sind.

Ob die Kinder Vorkenntnisse im Reiten mitbringen, wird zu Beginn jedes Camps abgefragt, so dass die Kinder dann entsprechend in Gruppen eingeteilt werden können. Auch Kinder ohne jegliche Vorkenntnisse können gerne teilnehmen.

 Wer kann mitmachen?

  • Mädchen und Jungen zwischen 6 und 15
  • Englischvorkenntnisse nicht erforderlich
  • Für Reitanfänger und -fortgeschrittene

Wo finden die ReitCamps statt?

Die Reiterferien Berlin  finden in professionellen Reitställen im Grunewald oder Pankow statt.

Die Reit SprachCamps finden in der Uckermark (Schloss Boitzenburg) und an der Ostsee auf dem Fischland Darß statt.

Je nach Veranstaltungsort bieten sich den Teilnehmern unterschiedlichste Möglichkeiten spannende und in Erinnerung bleibende Reiterferien zu erleben.

ReitCamps gibt es auf

  • Schloss Boitzenburg/ Uckermark
  • Born/ Fischland-Darß (Ostsee)
  • Grunewald/ Berlin
  • Pankow/ Berlin

Woran erkennt man ein gutes ReitCamp?

Ein gutes ReitCamp erkennt man daran, dass es mit qualifizierten Reitlehrern und Betreuern in einem erfahrenen Reitstall stattfindet.

Alle Reitlehrer sind von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht (FN) geprüft. Ebenso sind auch die Reitpferde der Ställe gut ausgebildete Schulpferde.

Die Oskar lernt Englisch-Lehrkräfte und Betreuer haben alle mehrjährige umfangreiche pädagogische Erfahrungen und werden kontinuierlich fortgebildet. Es sind Muttersprachler aus unterschiedlichen englischsprachigen Ländern wie USA, Kanada, Australien, England, Schottland oder Irland.

Wie in allen SprachCamps und DayCamps von Oskar lernt Englisch findet auch in den ReitCamps der Englischunterricht in kleinen Gruppen von maximal 12 Kindern statt. Auf jeweils acht Kinder kommt sogar ein Oskar-Betreuer. So können die Kinder sowohl beim Englischunterricht als auch im gesamten Camp optimal betreut werden und es kann auf jedes Kind gezielt eingegangen werden.