MENUMENU

Föhr: Englische SprachCamps an der Nordsee

Englisch lernen auf Föhr. Mit und ohne Übernachtung.

  • Englische Sprachferien in Deutschland
  • Mit oder ohne Übernachtung
  • Nur muttersprachliche Betreuer
  • 20 Unterrichtseinheiten Englisch/ Woche
  • Keine Englisch-Vorkenntnisse erforderlich
  • Katamaran- oder Surfkurs
  • Kite-Flugkurs und Oceankayak
  • VDWS-Prüfung möglich
  • Umfangreiches Sport- und Strandangebot
  • Unterkunft nur ca. 500 m vom Strand
  • Und vieles mehr

Kids am Katamaran im SprachCamp Föhr

Weitere Infos zu den SprachCamps auf Föhr

Urlaub auf Föhr in Sicht und Du hast keine Lust, die ganze Zeit Sandburgen zu bauen? Dann ist unser Katamaran DayCamp Föhr genau das Richtige. Du kommst morgens ins Camp und wirst abends von Deinen Eltern wieder abgeholt. Dazwischen liegt ein spannender Tag mit Englisch lernren und Katamarankurs.

Im KatamaranCamp segelt ihr auf Sportkats. Das ist so ziemlich das spannendste im Segelsport. Sie sind schnell, wendig und können auch auf einer Kufe gefahren werden. Dabei landet ihr auch schnell mal im Wasser. Aber keine Angst. Einfach aufrichten und weiter gehts. Die Neoprenanzüge halten euch warm.

 

Momentan haben wir nur noch drei Mädchenplätze zur Verfügung.

Ferien auf Föhr mit den Eltern stehen an, und du hast keine Lust den ganzen Tag im Strandkorb zu versauern? Rettung naht. Komm einfach tagsüber in unser SurfDayCamp Föhr und erlebe jede Menge Wellenspaß, Action und Sport mit Gleichaltrigen und lerne wie nebenbei noch Englisch. Die Bedingungen auf Föhr sind ideal für junge Surfer: Die vorgelagerten Inseln Amrum und Sylt fangen die raue See ab, auch gefährliche Strömungen gibt es im Föhrer Surfrevier nicht.

Im SurfCamp Föhr lernen junge Wassersportler die ersten Schritte in dieser faszinierenden Sportart und Surferfahrene bauen durch intensive Trainingskurse ihr Können aus. Angeleitet werden sie dabei von den erfahrenen Trainern der örtlichen Surfschule. Wer fit genug ist, kann hier sogar die VDWS-Prüfung ablegen. Von unserer Unterkunft erreichen wir in nur wenigen Minuten den ca. 500 m entfernten Sandstrand und die Surfschule.

 

Momentan haben wir nur noch drei Mädchenplätze zur Verfügung.

 

Familienurlaub auf Föhr in Sicht und keine Lust auf Wattwanderungen und Besichtigungen von Altarbildern und alten Taufsteinen? Dann besuche tagsüber unser Wassersport- und Action DayCamp Föhr. Hier kommt garantiert keine Langeweile auf und du lernst wie nebenbei auch noch Englisch.

In unserem DayCamp dreht sich alles um Sport und Action am und im Wasser. Das reicht von Kanufahren und Windsurfen über Schwimmen und Stand-up Paddling bis hin zu angesagten weiterlesen

Das Wassersport und ActionCamp Föhr ist nichts für wasserscheue Landratten, sondern für alle, die Lust haben, sich in neuen Dingen auszuprobieren und eine gewisse Begeisterung für das nasse Element mitbringen. Föhr ist ideal für den Wassersport, weil es durch die Inseln Amrum und Sylt vor der rauen See geschützt wird. So ist Badespaß ohne gefährliche Strömungen und Wellen garantiert.

 

Momentan haben wir nur noch drei Mädchenplätze zur Verfügung.

Englisch und Wassersport auf Föhr

Seeluft auf der grünen Insel

Die Überfahrt vom Festland zur Insel hinüber führt durch eine weltweit einmalige Naturkulisse: den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Das Salzwasser der Nordsee, der Wechsel zwischen Ebbe und Flut und heftige, meist kurze Stürme prägen das Wattenmeer. Seit 2009 gilt es als Weltnaturerbe der Menschheit. Insgesamt leben dort etwa 700 Pflanzenund 2.500 Tierarten.

Teilnehme im Bus auf Schülersprachreise Hastings

Auf Föhr angekommen wartet gleich die nächste beeindruckende Kulisse: Mit den kilometerlangen Sandstränden, der üppigen Vegetation und dem milden, durch den Golfstrom beeinflussten Seeklima, nennen nicht wenige die Insel gerne auch die „friesische Karibik“. Durch die zurückgesetzte Lage im Windschatten der Inseln Sylt und Amrum ist Föhr vor der rauen Nordsee gut geschützt und ihre wunderschöne grüne Natur kann sich prächtig entwickeln.

Die einzige Stadt im Südosten der Insel ist Wyk. Gegründet wurde sie im Jahr 1700. Ihre Seepromenade „Sandwall“ gilt als eine der schönsten Promenaden Deutschlands. Gleich am Hafen beginnt der Sandstrand, der sich insgesamt über 15 Kilometer die Küste entlang zieht.

Transfer und Unterkunft

Anreisen könnt ihr gemeinsam mit unserem Sammeltransfer oder ihr werdet von euren Eltern gebracht. Der Sammeltransfer bietet sich für alle an, die aus dem Berliner oder Hamburger Raum kommen. Unsere Betreuer fahren mit den Teilnehmern in Berlin los. Am ZOB in Hamburg stoßen dann die Hamburger dazu und gemeinsam geht es zum Fährhafen nach Dagebüll. Auch dort „sammeln“ wir weitere Teilnehmer ein bevor wir mit der Fähre nach Wyk auf Föhr übersezten.

Bei der Ankunft am Fährhafen werdet ihr mit dem Bus abgeholt und in eine ruhige Seitenstraße zu einem roten großen Backsteingebäude gebracht: dem Charlottenburger Schullandheim, in dem ihr während der SprachCamps wohnt.

Die Camp-Teilnehmer sind im Charlottenburger Schullandheim, auf Föhr untergebracht

Das Schullandheim wird von einem 13.000 Quadratmeter großen Gelände umgeben, das mit seinen Wiesen beste Sportmöglichkeiten bietet. Ihr könnt dort Fußball, Volleyball und Basketball spielen. Außerdem stehen Tischtennisplatten und ein Kicker für euch bereit. Ihr seid immer zu viert oder sechst in Mehrbettzimmern untergebracht. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad mit Dusche und Toilette. Täglich wird frisch gekocht. Zusätzlich zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen gibt es nachmittags Obst und Gemüse. Vegetarische oder religiöse Essenswünsche sowie spezielle Diät- oder Allergiekost werden gerne berücksichtigt.

Die Aktivitäten

Unsere SprachCamps auf Föhr stehen selbstverständlich ganz im Zeichen des Wassers.

Zur Auswahl stehen das

KatamaranCamp Föhr - in voller Montur zum Katamaran

Während der Camps arbeiten wir eng mit der renommierten Wassersportschule Schapers zusammen, die nur zehn Gehminuten von der Unterkunft entfernt ist. Über die autofreie Strandpromenade gelangt ihr sicher dorthin. Die Wassersportschule kooperiert bereits seit vielen Jahren mit der Sporthochschule Köln und bildet erfolgreich Surf- und Segellehrer aus. Ohne gefährliche Strömungen oder hohe Wellen, aber trotzdem mit ausreichend steifer Brise könnt ihr in den unterschiedlichen Camps schauen, welcher Sport im oder auf dem Wasser euch am besten gefällt: Ob Windsurfen, Katamaransegeln, Stand-up Paddling oder Ocean Kayak fahren, es bleiben kaum Wünsche offen, denn Föhr ist der ideale Ort für Wassersport.

Von der Mauer auf den Strand im Oskar SurfCamp Föhr

Ein besonderer Clou ist der hauseigene Strandabschnitt des Schullandheims, der nur knapp 500 Meter entfernt liegt. Genau richtig, wenn ihr nach dem Unterricht beim Schwimmen oder Toben noch ein wenig entspannen wollt. Das Hallenbad in Wyk lädt ebenfalls zum Spaßhaben ein. Aber eigentlich geht es nur um eins: Strand, Sonne, Wind und Meer genießen.

DayCamps (TagesCamps) auf Föhr

Unsere Camps auf Föhr gibt es auch als TagesCamps ohne Übernachtung. Dies ist interessant für alle Kinder zwischen 10 und 15 Jahren, die ihren Urlaub nicht nur mit den Eltern oder den (jüngeren) Geschwistern am Strand verbringen wollen, sondern lieber coole Action mit gleichaltrigen erleben möchten.

Welche DayCamps gibt es auf Föhr?

Alle ÜbernachtungsCamps gibt es auch als DayCamps:

Die Teilnehmer bekommen Schritt für Schritt Surfanleitungen im SurfCamp Föhr

Wie ist der Tagesablauf im DayCamp?

Den Tag verbringt ihr gemeinsam mit den Übernachtungskindern. Morgens zwischen 08.30 und 09.00 Uhr werdet ihr gebracht und abends zwischen 17.00 Uhr und 17.30 Uhr wieder abgeholt. Jeden Tag gibt es vier Stunden (à 45 Min.) Englischunterricht, MIttagessen und die Wassersportaktivitäten.

Aber Achtung: Unsere Wassersport-Aktivitäten hängen von den Gezeiten ab. Und diese ändern sich regelmäßig. Es kann also vorkommen, dass sich der Tagesablauf nach vorne oder nach hinten verschiebt. Aber inhaltlich ändert sich natürlich nichts.