Unterrichtsmethodik

Die Oskar lernt Englisch – Unterrichtsmethodik entwickelten wir in über 10 Jahren und tausenden von Unterrichsstunden in Kitas und Schulen in Berlin und Umgebung. Sie basiert grundlegend auf den Erkenntnissen von Howard Gardner1). Unsere Unterrichtsmethodik ist praxisbewährt und präsentiert sich mit Kinder-, Lehrermaterialien und Lehrerausbildung aus einem Guss.

Kindgerecht mit allen Sinnen – so lernen Kinder erfolgreich Sprachen

Genau wie alle Men­schen ler­nen Kin­der dann am bes­ten, wenn es ihnen Spaß macht. Al­ler­dings haben sie eine deut­lich kür­ze­re Auf­merk­sam­keits­span­ne und las­sen sich gerne ab­len­ken. Sie kön­nen noch nicht wich­ti­ge von un­wich­ti­gen Din­gen un­ter­schei­den.

Wir sind über­zeugt, dass es viel­fäl­ti­ge Fä­hig­kei­ten oder In­tel­li­gen­zen1) gibt, die bei jedem Men­schen un­ter­schied­lich stark aus­ge­prägt sind. Dar­aus er­ge­ben sich für jeden Men­schen be­vor­zug­te Zu­gän­ge zum Ler­nen. Sind für den mu­si­ka­lisch-rhyth­misch Be­gab­ten Lie­der im Un­ter­richt op­ti­mal, so kann der lo­gisch-ma­the­ma­ti­sche Typ kaum etwas damit an­fan­gen. Er lernt z. B. bes­ser mit Lo­gik­spie­len.

Damit er­reicht wird, dass alle Kin­der den Lern­stoff in­di­vi­du­ell gut auf­neh­men und ver­ar­bei­ten kön­nen und auch mit Spaß, Auf­merk­sam­keit und Freu­de im Un­ter­richt dabei sind, haben wir un­se­re Kurse ent­spre­chend auf­ge­baut.

Wesentlich für unsere Unterrichtsmethodik ist, dass es in jeder Un­ter­richts­stun­de einen Wech­sel von un­ter­schied­li­chen Ak­ti­vi­tä­ten gibt, wie bei­spiels­wei­se Sin­gen, Malen, Be­we­gen, Lo­gik­spie­le, Sor­tie­ren usw., der den un­ter­schied­li­chen Fä­hig­kei­ten bzw. In­tel­li­gen­zen ent­spricht. Da­durch stel­len wir si­cher, dass in einer Un­ter­richts­stun­de alle Fä­hig­kei­ten glei­cher­ma­ßen an­ge­spro­chen wer­den und damit alle Kin­der mit Ge­winn am Un­ter­richt teil­neh­men kön­nen.

Zu­sätz­lich wird mit va­ri­ie­ren­den Ak­ti­vi­täts­ni­veaus ge­ar­bei­tet. Der Wech­sel von Ak­ti­vi­tä­ten ist gleich­zei­tig mit einer Ver­än­de­rung des En­er­gie­ni­veaus ver­bun­den. Mal schnell oder lang­sam, mal laut oder leise, mit Be­we­gung oder ohne. Durch die wech­seln­den Reize bleibt kaum Raum für Ab­len­kung oder Stö­rung. Denn endet die noch re­la­tiv kurze Kon­zen­tra­ti­ons­pha­se der Kin­der kommt be­reits die nächs­te Ein­heit und die Kin­der sind wie­der voll dabei. Der Un­ter­richt ist daher immer an­re­gend aber nie lang­wei­lig oder zu an­stren­gend bzw. auf­re­gend.

Re­gel­mä­ßi­ge Wie­der­ho­lungs­schlei­fen stel­len si­cher, dass sich der Lern­stoff ver­fes­tigt. Dabei wird nicht sta­tisch auf den Stoff der letz­ten Stun­de Bezug ge­nom­men, son­dern immer wie­der auf The­men aus vor­an­ge­gan­ge­nen Ein­hei­ten und diese mit neuen Wör­tern er­gänzt. So bleibt das ver­mit­tel­te Wis­sen des bis­he­ri­gen Kur­ses prä­sent und baut sich wie die Jah­res­rin­ge eines Bau­mes auf.

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Aspekt unserer Unterrichtsmethodik ist, dass aus­schlie­ß­lich mut­ter­sprach­li­che, gut aus­ge­bil­de­te Leh­rer un­se­re Kurse un­ter­rich­ten. Wäh­rend des ge­sam­ten Kur­ses spre­chen sie nur Eng­lisch mit den Kin­dern (Im­mer­si­on). Da­durch er­ler­nen die Kin­der von An­fang an die rich­ti­ge Aus­spra­che. Und die Lehr­kraft wird als au­then­tisch wahr­ge­nom­men.

In­halt­lich be­glei­tet unser Pro­gramm die The­men der Kin­der aus All­tag und Jah­res­ver­lauf. Die 40 Lek­tio­nen des ers­ten Jah­res be­gin­nen z. B. mit ein­fa­chen The­men wie Far­ben und Tie­ren und be­schäf­ti­gen sich spä­ter u.a. mit Ret­tungs­fahr­zeu­gen, den Jah­res­zei­ten und Be­ru­fen. Und zur Weih­nachts­zeit na­tür­lich mit Weih­nachts­the­men.

Wie­der­keh­ren­de Ri­tua­le zu Be­ginn und Ende des Un­ter­richts run­den die Stun­de ab.

1) Howard Gard­ner ent­wi­ckel­te in den 1980er Jah­ren die Theo­rie der Mul­ti­plen In­tel­li­gen­zen. Diese Theo­rie ist eine Ab­kehr von der Vor­stel­lung, dass In­tel­li­genz das sei, was sich mit IQ-Tests mes­sen lasse. Gard­ner geht viel­mehr davon aus, dass es viel­fäl­ti­ge Fä­hig­kei­ten gibt, die über den Er­folg im Leben ent­schei­den.